Developer Preview: Google veröffentlicht erste Vorschau von Android O

Ohne viel Tamtam: Überraschend und ohne Vorankündigung hat Google die erste Version der neuen Android-Version mit dem Anfangsbuchstaben "O" veröffentlicht. Zu den Neuerungen gehören eine verbesserte Akkulaufzeit, neue Benachrichtigungskanäle sowie ein Bild-in-Bild-Modus, beispielsweise für Videos.

Artikel veröffentlicht am ,
Googles neue Android-Version ist in der ersten Developer Preview erhältlich.
Googles neue Android-Version ist in der ersten Developer Preview erhältlich. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google hat die erste Entwicklervorschau von Android O veröffentlicht. Wie das Unternehmen in seinem Entwicklerblog ankündigt, ist die Preview für erste Geräte herunterladbar. Nutzer, die ein Nexus 5X oder 6P, den Nexus Player, das Pixel C, das Pixel oder das Pixel XL besitzen, können das Android-O-Image herunterladen und manuell flashen.

Akkulaufzeit soll weiter verbessert werden

Stellenmarkt
  1. SAP FI/CO Inhouse Consultant (m/w/d) im Bereich International Systems and Solution Group (ISG)
    GLOBUS SB-Warenhaus Holding GmbH & Co. KG, St. Wendel
  2. Leitung (m/w/d) Team Support / Hotline / Kundenservice
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg
Detailsuche

Mit Android O setzt Google seine Bemühungen fort, die Hintergrundprozesse so zu reduzieren, dass Nutzer eine längere Akkulaufzeit bekommen, ohne auf Funktionen verzichten zu müssen. Dafür setzt Android O den Anwendungen neue, automatisierte Limits bezüglich der Aktionen, die im Hintergrund ausgeführt werden können.

Des Weiteren gibt es neue Benachrichtigungskanäle: Nutzer können die Benachrichtigungen einer App thematisch sortieren und entsprechend uninteressante Themenfelder ausblenden. Neu ist auch die Autofill-API: Android-O-Nutzer können künftig einen Passwortmanager als Standard definieren, der sich dann systemweit um das automatische Ausfüllen von Adressen, Usernames und Passwörtern kümmert.

Neuer Bild-in-Bild-Modus

Mit Android O führt Google einen Picture-in-Picture-Modus (PIP) ein. Apps, die PIP unterstützen, können auf ein kleines Fenster reduziert und über einer anderen Anwendung genutzt werden. Bei den App-Icons ermöglicht Android O jetzt adaptive Icons, die in verschiedenen Formen kommen und auch animiert sein können.

Golem Akademie
  1. Webentwicklung mit React and Typescript
    20.-24. September 2021, online
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust
    21.-24. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Zu den weiteren Neuerungen gehören ein größerer Farbraum sowie AAudio, eine API für Apps, die Audioübertragungen mit niedriger Latenz ermöglichen soll. Google betont, dass sich die Vorschau explizit an Entwickler richte und sich noch nicht für den täglichen Einsatz eigne. In den kommenden Monaten sollen weitere Funktionen und Verbesserungen ergänzt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Nachfolger von Windows 10
Windows 11 ist da

Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
Artikel
  1. EE: Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein
    EE
    Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein

    Für britische Mobilfunk-Nutzer ist die Zeit des freien Telefonierens in der EU bald vorbei. EE und zuvor O2 und Three haben Einschränkungen angekündigt.

  2. Krypto-Betrug in Milliardenhöhe: Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin
    Krypto-Betrug in Milliardenhöhe
    Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin

    Die Gründer der Kryptoplattform Africrypt haben sich offenbar mit 69.000 gestohlenen Bitcoin abgesetzt. Der Betrug deutete sich schon vor Monaten an.

  3. Interview: Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora
    Interview
    Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora

    Waldplanet statt The Division: Golem.de hat mit dem Technik-Team von Avatar - Frontiers of Pandora über die Snowdrop-Engine gesprochen.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

elgooG 23. Mär 2017

Du sollst doch bitte alles bequem in die Cloud des Herstellers geben. Am besten...

RicoBrassers 23. Mär 2017

Also mein OP3 hält mit 7.1.1 deutlich länger durch, als bisher. Man sollte natürlich...

gadthrawn 22. Mär 2017

http://biglauncher.com/home/de/

gadthrawn 22. Mär 2017

So dass man das OS unabhängig von den Herstellern updaten könnte....

M.P. 22. Mär 2017

Seit Donald Trump Präsident ist. http://therightscoop.com/wp-content/uploads/2016/02...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /