Abo
  • Services:

Developer Preview: Google veröffentlicht erste Version von Android N

Google hat die erste Entwicklerversion von Android N veröffentlicht. Android N ist die künftige neue Hauptversion von Googles Mobilbetriebssystem und erhält eine Reihe von Verbesserungen. Die Vorabversion gibt es nur für ausgewählte Nexus-Geräte.

Artikel veröffentlicht am ,
Android N erhält einen Mehrfensterbetrieb
Android N erhält einen Mehrfensterbetrieb (Bild: Google)

Google hat überraschend die erste Entwicklerversion von Android N vorgestellt. Der Hersteller will Entwicklern so die Möglichkeit geben, stärkeren Einfluss auf die nächste Hauptversion von Android zu nehmen. Daher wurde eine sehr frühe Entwicklerversion veröffentlicht, um möglichst viel Zeit zu haben, bis die Arbeiten daran abgeschlossen werden. Eigentlich wurde die Vorstellung von Android N zur Google I/O Mitte Mai 2016 erwartet.

Android N unterstützt Mehrfensterbetrieb

Stellenmarkt
  1. GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH, Darmstadt
  2. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg

Google hat in einem Blog-Post auf die wichtigsten Neuerungen von Android N hingewiesen. Möglicherweise bietet die Entwicklerversion weitere Neuerungen, die Google aber nicht erwähnt. Bei Android M gab es eine Vielzahl neuer Funktionen, die Google zunächst auch nicht aufgelistet hatte.

Mit Android N bekommt Googles Mobilbetriebssystem eine Mehrfenster-Unterstützung. Damit lassen sich mehrere Apps nebeneinander auf dem Bildschirm anzeigen. Mehrfenstermodi haben eine Reihe von Herstellern von Android-Geräten seit langem implementiert, im Basis-Android fehlten solche Möglichkeiten aber bisher.

Verbesserungen rund um Benachrichtigungen

Eine Reihe von Verbesserungen gibt es bei den Benachrichtigungen. Nutzer können künftig direkter auf Benachrichtigungen reagieren, so dass Aufgaben zügiger erledigt werden können. Außerdem lassen sich Benachrichtigungen gruppieren, so dass der Benachrichtigungsbereich nicht mit gleichartigen Benachrichtigungen überfüllt wird.

Mit Android N will Google die mit Marshmallow eingeführten Stromsparbemühungen weiter vorantreiben, damit Geräte vor allem dann wenig Energie verbrauchen, wenn sie nicht benutzt werden. Dadurch soll eine insgesamt längere Akkulaufzeit erreicht werden. Außerdem unterstützt die neue Android-Version Java 8. Eine Reihe normaler Funktionen von Android arbeiten in der Entwicklerversion nicht einwandfrei. Daher rät Google davon ab, diese auf Produktivgeräten einzusetzen.

Versionsnummer unbekannt

Alle Android-Hauptversionen tragen als Beinamen die Bezeichnungen von Süßspeisen. Seit einiger Zeit macht sich Google einen Spaß daraus, die entsprechenden Bezeichnungen möglichst lange geheim zu halten. Da Google bei den Beinamen nach Alphabet vorgeht, steht der Anfangsbuchstabe aber schon lange vorher fest. Welche Versionsnummer Android N tragen wird, ist noch nicht bekannt. Möglich wäre ein Sprung auf die Version 7.0, auch Android 6.1 wäre denkbar.

Google hat die Entwicklerversion von Android N nur für aktuelle Nexus-Geräte veröffentlicht. Dazu gehören die Smartphones Nexus 6, Nexus 5X, Nexus 6P, die Tablets Nexus 9 und Pixel C sowie die Streaming-Box Nexus Player. Neuerdings gibt es von Google auch ein Android Beta Programm, um einfacher als bisher die Vorabversionen von Android zu installieren.

In den kommenden Monaten will Google vier weitere Vorabversionen von Android N veröffentlichen. Monatlich ist bis Juli 2016 eine neue Version geplant, bis irgendwann im dritten Quartal 2016 die fertige Version erscheinen soll.

Nachtrag vom 10. März 2016

Der Artikel wurde um einen Hinweis zum Android Beta Programm ergänzt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (Prime Video)

Anonymer Nutzer 11. Mär 2016

Komisch, warum habe ich diese Probleme nicht? Das klingt für mich doch sehr als ob Sie...

Pjörn 11. Mär 2016

http://www.simpsite.nl/upload/66/282/Home/Zed_candy.jpg Zed Candy ist vermutlich ähnlich...

Labbm 10. Mär 2016

Natürlich. Um einem Plagiat aus dem Weg zu gehen hatte ich trotzdem nicht von eBay...

Labbm 10. Mär 2016

Ernsthaft? Hab ich gar nicht mitbekommen. Wobei ich es bisher auch noch nicht wirklich...

Danijoo 10. Mär 2016

Java 8 features werden nur teilweise backward-kompatibel sein. Lambdas werden...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /