• IT-Karriere:
  • Services:

Developer Preview 3: OS X 10.10 Yosemite macht das Licht aus

Apple hat die dritte Betaversion von OS X 10.10 alias Yosemite an Entwickler verteilt. Erstmals ist der Dark Mode aktivierbar, mit dem die Benutzeroberfläche modisch abgedunkelt wird. Auch an anderen Stellen haben Apples Entwickler gefeilt.

Artikel veröffentlicht am ,
OS X 10.10 soll im Herbst 2014 erscheinen.
OS X 10.10 soll im Herbst 2014 erscheinen. (Bild: Apple)

Die neue Betaversion von OS X 10.10 Yosemite kann erstmals über die Benutzeroberfläche in den "Dark"-Modus geschaltet werden. Dadurch wird nicht nur die obere Menüleiste abgedunkelt, sondern auch andere Elemente. Das ist augenfreundlicher und ahmt das nach, was Adobe mit Lightroom und Photoshop CC sowie diverse andere Softwarehersteller bereits für ihre Programme vollzogen haben. Die Option ließ sich in der Beta 2 von OS X 10.10 nur mit einem Terminalbefehl einschalten.

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Zudem hat Apple den ersten Informationen nach bei der 3. Beta ein neues Programm-Icon für Quicktime eingeführt und die Symbole in diversen mitgelieferten Programmen überarbeitet. Unter anderem wird die Zahl der ungelesenen E-Mails der Mail.app deutlich größer dargestellt. Das wird nicht jedem gefallen. Auch das Backup-Programm Time-Machine bekam einen neuen Anstrich. Beim FaceTime-Programm wurden Video- und Audiokommunikation in zwei verschiedene Reiter aufgeteilt, was für mehr Übersicht sorgt.

  • Das neue OS X 10.10 (Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Das neue OS X 10.10 (Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Das neue OS X 10.10 (Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Das neue OS X 10.10 (Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Das neue OS X 10.10 (Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Das neue OS X 10.10 (Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Das neue OS X 10.10 (Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Das neue OS X 10.10 (Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Das neue OS X 10.10 (Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Das neue OS X 10.10 (Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Das neue OS X 10.10 (Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Das neue OS X 10.10 (Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Das neue OS X 10.10 (Apple/Screenshot: Golem.de)
Das neue OS X 10.10 (Apple/Screenshot: Golem.de)

Wichtigste Designelemente von OS X 10.10 sind der flache Look und die leichten Transparenzen, die von iOS 7 herrühren und auf Jony Ive zurückzuführen sind, der als Senior Vice President of Design bei Apple tätig ist. Er ist seit Oktober 2012 für die Gestaltung der grafischen Benutzeroberflächen von Apple-Software zuständig.

Yosemite wird laut Apple im Herbst 2014 erscheinen und kostenlos angeboten.

Wer kein Entwickler ist, soll sich ab Sommer für den Download der Betaversion registrieren können. Wie viele Entwicklerversionen davor noch erscheinen werden, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Sharkoon Shark Zone M51, Astro Gaming C40 TR Gamepad für 169,90€, QPAD MK-95...
  3. (u. a. Tropico 6 - El Prez Edition für 21,99€, Minecraft Xbox One für 5,99€ und Red Dead...
  4. (u. a. Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP Pavilion PC für 989,00€)

falkseidl 09. Aug 2014

Da kann ich dir leider nicht zustimmen, denn Design bzw. Aussehen ist bekanntlich...

lottikarotti 15. Jul 2014

Da hat einer so viel Ahnung von Design wie 'ne verkohlte Bockwurst :-D

megaseppl 10. Jul 2014

Die Fensterrahmen sind noch hell. Bring aber einen netten Kontrast.

Seitan-Sushi-Fan 09. Jul 2014

Ich kenne alle genannten Systeme, also erzähl mir nix. Runde Kontaktbilder hat Google...

DrWatson 09. Jul 2014

Dabei weiß doch jeder, dass die Anzahl der UI-Farben ein gutes OS ausmacht.


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

    •  /