Dev One: HP bringt Entwicklungslaptop mit AMD Ryzen und Linux

Nach Dell und Lenovo will nun auch HP in das Geschäft mit Linux-Laptops zur Entwicklung einstiegen. Das Gerät wird vergleichsweise günstig.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Linux-Laptop Dev One von HP
Der Linux-Laptop Dev One von HP (Bild: HP)

Der PC-Hersteller HP hat in Zusammenarbeit mit den Linux-Spezialisten von System76 den Laptop HP Dev One angekündigt, der demnächst verfügbar sein soll. Der Laptop soll zur Entwicklung gedacht sein und wird mit der Linux-Distribution Pop OS ausgeliefert - ein Derivat der Linux-Distribution Ubuntu, das System76 seit rund fünf Jahren pflegt. Nach jahrelanger Arbeit von Dell und dem Einstieg von Lenovo in Linux-Laptops, folgt mit HP nun also auch der dritte der drei großen Laptop-Hersteller mit einem Linux-Angebot. Die genannten Hersteller vereinen rund zwei Drittel des PC-Marktes auf sich.

Stellenmarkt
  1. Anwendungsentwickler (m/w/d) für Bestandssysteme
    RZH Rechenzentrum für Heilberufe GmbH, Wesel
  2. Data Scientist (m/w/d) Stabsbereich Vertragsanalyse
    GKV-Spitzenverband, Berlin
Detailsuche

Angetrieben wird der HP Dev One von einem nicht näher spezifiziertem AMD Ryzen 7 Pro Prozessor, für den 16 GByte DDR4-Speicher bei 3200 MHz Takt bereitstehen. Für die aktuellen Ryzen Mobile 6000 mit der Zen3+ genannten Architektur hat sich AMD vor allem darauf konzentriert, die Effizienz und damit die Akkulaufzeit für mit den Laptop-APUs ausgestatteten Notebooks zu steigern. Die integrierte Grafik konnte im Test von Golem.de überzeugen. Für die Pro-Varianten der CPUs garantiert AMD bestimmte Support-Zeiträume und liefert zusätzlich einige Verwaltungsfunktionen, die für das Enterprise-Umfeld und zum Flottenmanagement gedacht sind.

Der HP Dev One soll außerdem über 1 TByte Festspeicher per NVMe in einem M.2-Steckplatz bieten sowie ein 14-Zoll nicht spiegelndes Full-HD-Display. Als Preis nennt HP 1.099 US-Dollar, was sich ohne eine konkrete Konfiguration und Hardwareauswahl schwer einordnen lässt. Allerdings ist der Einstiegspreis für Geräte damit deutlich niedriger als etwa das aktuelle XPS 13 mit Ubuntu von Dell oder das aktuelle Thinkpad X1 Carbon von Lenovo mit Linux.

Zusätzlich zu den wenigen Details der Hardware bleibt darüber hinaus völlig unklar, inwiefern die Kooperation von HP mit System76 nicht nur das Betriebssystem Pop OS betrifft, sondern auch die Hardware selbst. Immerhin baut System76 eigene Linux-Rechner, auch auf Basis von Barebones, und liefert diese teils sogar mit der freien Firmware Coreboot aus. Doch ob sich HP dieses Expertise zum Finetuning der Hardware des Dev One wirklich zunutze macht, ist bisher nicht bekannt. Solch eine Kooperation könnte sich für HP aber als vorteilhaft erweisen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


wursthandschuh 24. Mai 2022 / Themenstart

Ja die arrow keys sind halbe Größe, aber Return ist doch full size (2.25u)!?

trashcoder 24. Mai 2022 / Themenstart

Das sind ja mal gute Richtlinien für ein gutes Dev-Notebook. Wobei ich persönlich das gro...

stardestroyer 23. Mai 2022 / Themenstart

Was für Notebooks nutzt ihr zur Software-Entwicklung? Ich habe aktuell noch ein 4 Jahre...

Norcoen 23. Mai 2022 / Themenstart

Wenn ihr was kleines, leichtes, für Unterwegs sucht, das gut an eine Dockingstation...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
SFConservancy
Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen

Ähnlich wie schon vor Jahrzehnten mit Sourceforge sollen Open-Source-Projekte nun auch Github verlassen.

SFConservancy: Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen
Artikel
  1. Connect-Festnetztest: Telekom gewinnt, Vodafone schwach, Deutsche Glasfaser besser
    Connect-Festnetztest
    Telekom gewinnt, Vodafone schwach, Deutsche Glasfaser besser

    Erstmals nahm Deutsche Glasfaser an dem Vergleich teil und war besser als die Telekom. Allerdings sind beide in unterschiedlichen Kategorien gelistet.

  2. Wärmeversorgung: Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand
    Wärmeversorgung
    Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand

    Der Versorger Vattenfall baut in Berlin einen riesigen Warmwasserspeicher, um Häuser im Winter heizen zu können. Das könnte beim möglichen Gasnotstand helfen.

  3. Chrome OS Flex: Das Apple Chromebook
    Chrome OS Flex
    Das Apple Chromebook

    Ein zehn Jahre altes Notebook lässt sich mit Chrome OS Flex wieder flott machen. Wir haben Googles Betriebssystem ausprobiert und waren begeistert.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 949€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ • Asus RX 6900 XT OC günstig wie nie: 1.049€ • Mindstar (Gigabyte RTX 3060 399€) • Galaxy Watch3 45 mm 119€ [Werbung]
    •  /