Abo
  • Services:
Anzeige
Flat-XL-Tarif gestartet
Flat-XL-Tarif gestartet (Bild: Eteleon)

DeutschlandSIM Flat XL: Telefon-, Daten- und SMS-Quasi-Flatrate für 35 Euro

Flat-XL-Tarif gestartet
Flat-XL-Tarif gestartet (Bild: Eteleon)

Die Drillisch-Tochter Eteleon hat einen neuen Flatrate-Tarif im Deutschland-SIM-Portfolio vorgestellt. Neben einer Telefonflatrate gibt es eine mobile Datenflatrate und eine Quasi-SMS-Flatrate im Vodafone-Netz.

DeutschlandSIM Flat XL nennt Eteleon den neuen Tarif, den es wahlweise mit und ohne Vertragslaufzeit gibt. Wer sich für einen Zweijahresvertrag entscheidet, zahlt derzeit zur Einführung des Tarifs monatlich 34,75 Euro. Nach Ablauf der Aktion wird auch für den Zweijahresvertrag der Preis ohne Vertragslaufzeit fällig, nämlich 44,75 Euro im Monat. Einmalig fällt ein Startpaketpreis von 19,95 Euro an.

Anzeige

Im Tarif ist eine Telefonflatrate in alle deutschen Netze enthalten. Zudem steht eine Datenflatrate mit einer Bandbreite von bis zu 14,4 MBit/s zur Verfügung. Nach Überschreiten von 500 MByte Datenvolumen im Monat wird die Bandbreite für den übrigen Monat auf GPRS-Geschwindigkeit reduziert. Gegen einen monatlichen Aufpreis von 4,95 Euro kann das ungedrosselte Datenvolumen auf 1 GByte im Monat aufgestockt werden. Diese Option hat eine Mindestvertragslaufzeit von drei Monaten, kann also nicht einfach für einzelne Monate dazugebucht werden.

Für den SMS-Versand gibt es eine Quasi-Flatrate für Kurznachrichten in alle deutschen Netze. Denn es gibt 3.000 Frei-SMS im Monat, so dass der Kunde durchschnittlich 100 SMS pro Tag versenden kann, ohne dass weitere Kosten entstehen. Das sollte somit für viele Kunden ausreichen. Wenn das Inklusivvolumen aufgebraucht ist, wird jede weitere SMS mit 9 Cent pro Nachricht berechnet.

Für den Flat-XL-Tarif wird das Mobilfunknetz von Vodafone verwendet.

Zwei weitere Flat-Tarife

Zudem gibt es zwei Deutschland-SIM-Tarife mit einer Telefonflatrate in alle deutschen Netze samt mobiler Datenflatrate. In beiden Tarifen kostet der SMS-Versand 9 Cent pro Nachricht. Im O2-Netz gibt es ein ungedrosseltes Datenvolumen von 500 MByte im Monat, die Variante im Vodafone-Netz hat nur 300 MByte im Monat. Der O2-Tarif kostet unverändert 19,75 Euro im Monat bei Abschluss eines Zweijahresvertrages und 24,75 Euro im Monat ohne Vertragslaufzeit.

Die Vodafone-Variante gibt es derzeit bei Abschluss eines Zweijahresvertrages zu einem Aktionspreis. Im ersten Jahr fallen monatliche Kosten von 19,75 Euro an, danach werden 29,75 Euro monatlich fällig. Ohne Vertragslaufzeit gibt es den Tarif nun für monatlich 29,75 Euro statt 34,80 Euro. Der Startpaketpreis beträgt jeweils 19,95 Euro.


eye home zur Startseite
Ben Dover 22. Okt 2012

Ich hatte bisher nur einmal ne SMS bekommen das ich gedrosselt wurde und konnte dann aber...

Endwickler 20. Okt 2012

Meine Frage war nur, ob es wirklich noch echte Prepaidanbieter gibt. Belästigungen...

hanc0ck 19. Okt 2012

Für 29,11¤!! http://hukdm.mydealz.de/deals/kracher-telekom-d1-flatrate-flatrate-nochmal-g...

MeinSenf 19. Okt 2012

LOL.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Osnabrück, Westmünsterland
  2. Abbott GmbH & Co. KG, Wiesbaden-Delkenheim
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Garching
  4. FANUC Deutschland GmbH, Neuhausen auf den Fildern


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. (-15%) 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Re: Wozu auch..

    RipClaw | 20:38

  2. Wertschöpfung ??

    wire-less | 20:34

  3. das beste an gmail ist...

    gonzo28 | 20:32

  4. Irgendwann trifft es alle Akkus.

    G-Tech | 20:21

  5. Re: Ist ja auch sehr nervig...

    robinx999 | 20:15


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel