Abo
  • Services:
Anzeige
Telekom-Anschluss
Telekom-Anschluss (Bild: Deutsche Telekom)

Deutschland: Zwei Millionen Glasfaseranschlüsse liegen brach

Telekom-Anschluss
Telekom-Anschluss (Bild: Deutsche Telekom)

Die Wettbewerber der Deutschen Telekom befürworten eine Zusammenarbeit, um in Deutschland den Glasfaserausbau voranzubringen. Denn zwei Millionen FTTB/H-Anschlüsse haben noch keine Kunden, ein Überbauen mit Vectoring führt nicht zu einer verbesserten Nachfrage.

Die alternativen Netzbetreiber in Deutschland wollen zusammen mit der Telekom mehr Kunden für Fiber To The Home gewinnen. VATM-Geschäftsführer Jürgen Grützner sagte Golem.de: "Die Take-up-Rate bei Glasfaser (FTTB/H) und die Netzauslastung werden entscheidend für den weiteren wirtschaftlichen Glasfaserausbau sein. Kooperation kann für alle Marktteilnehmer, aber auch für den effizienten Einsatz von Steuergeldern deutlich besser sein als strategischer Überbau und die weitere Weigerung, leistungsstärkere FTTB/H-Netze der Wettbewerber mittels Wholebuy von Seiten der Telekom zu nutzen und damit schneller wirtschaftlich zu machen. Noch sind fast zwei Millionen FTTB/H-Anschlüsse ungenutzt und liegen brach." VATM steht für Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten.

Anzeige

Die Gesamtzahl der FTTB/H-Anschlüsse in Deutschland liegt zum Jahresende 2016 bei knapp 2,7 Millionen. Tatsächlich gebucht sind 791.000. Davon 707.000 bei den Wettbewerbern, 84.000 bei der Telekom.

Neuer Vorstandsbeauftragter für Breitbandkooperation

Die Telekom hatte am 30. November 2016 den früheren 1&1-Versatel-Chef Johannes Pruchnow als Vorstandsbeauftragten für Breitbandkooperation in die Konzernführung geholt. Telekom-Konzernchef Timotheus Höttges betonte: "Wir setzen bewusst auf jemanden ohne Telekom-Vergangenheit, der dennoch unsere Branche und ihre zum Teil schwierigen Rahmenbedingungen sehr gut kennt. Wir sehen Johannes Pruchnows Berufung auch als Signal an unsere Wettbewerber, dass wir das zuletzt schwierige Verhältnis verbessern wollen."

Der VATM begrüße, dass das Thema Breitbandkooperation offenbar für die Telekom nun deutlich wichtiger eingestuft wird. Viele Themen könnten gemeinsam sehr viel sinnvoller angegangen werden als durch neue Versuche, Monopole zu schaffen.

Mit Pruchnow schicke Höttges nun einen Mann ins Rennen, der sich exzellent mit dem Wettbewerb und den Chancen für wirklich partnerschaftliche Kooperationen auskenne.


eye home zur Startseite
Faksimile 05. Dez 2016

Dann sollen sie mir aber auch nicht mit zwangsweisem Umstieg auf VOIP/BNG kommen. Denn...

Faksimile 03. Dez 2016

Gibt es bei mir auch. Mit TAE-Dose. Also konform. Und Vorschriften gibt es immer noch...

ldlx 02. Dez 2016

geht nicht... Mietwohnung, rundrum nur Neulandbewohner und nur ein Youtube-Kiddie im...

bssh 02. Dez 2016

Geht mir auch so, auch wen meine Geschwindigkeit besser ist, aber 5-6 Mbit sind...

Ovaron 02. Dez 2016

Der Draht der aus der Scheiße kam? Wo genau wird das denn bereits eingesetzt und hat...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Siltronic AG, Burghausen
  2. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  4. HOMAG GmbH, Schopfloch


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 444,00€ + 4,99€ Versand
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. ab 486,80€

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  2. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller
  3. Smartwatch Huawei Watch bekommt Android Wear 2.0

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Kommt denn endlich mal ein DLC für den...

    Crossfire579 | 19:09

  2. Re: Viel Licht und dunkle Schatten

    Carlo Escobar | 19:08

  3. Re: 25MBit/s - wann begreifen die endlich, dass...

    DKerl | 19:05

  4. Re: Saftige Preise!

    Jantheg | 19:05

  5. Re: Kommt mir auch auf Kundenseite bekannt vor.

    masel99 | 19:03


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel