Abo
  • IT-Karriere:

Deutschland: Zwei Drittel wissen nicht, was ein Startup ist

Der Begriff Startup ist 68 Prozent der Deutschen unbekannt. Von den wenigen, die wissen, was ein Startup ist, können sich nur 20 Prozent vorstellen, eines zu gründen. Zudem gründen kaum Frauen ein Startup.

Artikel veröffentlicht am ,
Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD, r.) spricht mit Marcus Börner, einem der Gründer von Rebuy, im Januar 2013 in Berlin.
Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD, r.) spricht mit Marcus Börner, einem der Gründer von Rebuy, im Januar 2013 in Berlin. (Bild: Thomas Peter/Reuters)

Zwei Drittel (68 Prozent) der Bundesbürger wissen nicht, was ein Startup ist. Das ergab eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Aris im Auftrag des IT-Branchenverbandes Bitkom, die am 10. April 2014 veröffentlicht wurde. Nach den Angaben ist die Befragung der 2.308 Personen im Alter zwischen 14 und 64 Jahren repräsentativ.

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Einsatzgebiet Duisburg, Moers und Mülheim an der Ruhr
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Von den Befragten, die den Begriff Startup für junge Unternehmen kennen, können sich nur 20 Prozent vorstellen, selbst ein solches Unternehmen im Internet- oder IT-Umfeld zu gründen. "Auch wenn nur die allerwenigsten selbst gründen würden, so empfehlen doch recht viele anderen eine Gründung. Gut jeder Dritte (34 Prozent), der weiß, was ein Startup ist, würde ihm nahestehenden jungen Menschen raten, selbst ein IT- oder Internetunternehmen zu gründen. 39 Prozent würden ihnen empfehlen, einmal in einem Startup zu arbeiten", so der Bitkom.

"Dank flacher Hierarchien hat auch jeder einzelne Mitarbeiter beste Chancen sich zu engagieren, seine Talente und Fähigkeiten weiterzuentwickeln und seine Ideen umzusetzen", sagte Bitkom-Vizepräsident Ulrich Dietz, der Chef von GFT Technologies ist, über Startups.

Nach Angaben des Bundesverbandes Deutscher Startups (BDS) werden nur 13 Prozent der jungen Firmen von Frauen aufgebaut. "Lange Zeit gab es in der Tech-Industrie eine riesige Lücke zwischen Frauen und Männern", erklärte Geekettes-Ko-Gründerin Denise Philipp. "Für Frauen war es nicht genauso selbstverständlich, in diesem Bereich zu arbeiten wie für Männer. Ein Grund liegt sicherlich darin, dass es keine weiblichen Vorbilder gab - und immer noch zu wenig gibt." Das Frauennetzwerk Geekettes hat das Ziel, Frauen die digitale Wirtschaft näherzubringen.

Geekettes ist überzeugt, dass die männerdominierte Startup-Branche dadurch profitiert - und mit neuen, vielleicht sogar mit besseren Ideen versorgt werden kann.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 5,55€
  2. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)
  3. (aktuell u. a. Monitore, Mäuse, CPUs)
  4. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19

Himmerlarschund... 11. Apr 2014

Meine Vermutung ging auch schon in die Richtung, dass es ein essentielles Merkmal eines...

DrWatson 10. Apr 2014

Und was soll das aussagen? Afrikaner haben einen IQ von unter 65?

Himmerlarschund... 10. Apr 2014

Tja, hätten wir mal die FDP in der Regierung... :-D

Himmerlarschund... 10. Apr 2014

Prinzipiell könnte ein Startup auch ein sternförmiger Hammerkopf sein :-)

spambox 10. Apr 2014

Was ist so schlimm daran, dass 2/3 der Leute nichts mit einem bedeutungslosen Begriff...


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


        •  /