Deutschland: Streamingportal Dazn will mehr Sportrechte

Das Streaming-Portal für Sport Dazn will sein Angebot ausbauen. Zudem soll es den Dienst auch bei Vodafone Kabel und im IP-TV-Angebot der Deutschen Telekom geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbegrafik bei Dazn
Werbegrafik bei Dazn (Bild: Dazn)

Der Streaming-Dienst Dazn will nach dem Kauf von TV-Rechten an der Fußball-Bundesliga und der Champions League in Deutschland weiter expandieren. "Alle Rechte, die uns irgendwie weiterbringen, sind für uns interessant", sagte Dazn-Chef James Rushton der Süddeutschen Zeitung. Dazn sei an weiteren, auch lokalen Sportrechten interessiert, zum Beispiel Frauenfußball, Rugby, Handball, Eishockey und Nischensportarten. Auch die Übertragung von Spielen der deutschen Nationalmannschaft schloss Rushton nicht aus.

Dazn will in Angebote von Vodafone und Deutscher Telekom

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d) Bereich Produktentwicklung, Abteilung Warenwirtschaft
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim, Fürth
  2. SPS-Programmierer/SPS-Berater (m/w/d) NC-Steuerungen für Werkzeugmaschinen
    DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut
Detailsuche

Zudem werde eine Marketingkampagne mit einem Volumen von mehr als zehn Millionen Euro gestartet, um den Namen weiter bekanntzumachen, erklärte Rushton der Süddeutschen Zeitung. "In etwa fünf Jahren wollen wir so viele Abonnenten haben wie Sky heute", betonte der Dazn-Chef, das wären dann fünf Millionen. Die Londoner Perform-Group des US-Milliardärs Len Blavatnik als Gesellschafter verfüge über genügend finanzielle Mittel. "Das Ziel ist, 2019 oder 2020 operativ bereits Gewinne zu machen", sagte Rushton. Es werde mit Fest- und Kabelnetzbetreibern wie Telekom oder Vodafone verhandelt, damit das Angebot auch dort empfangbar ist.

Dazn ist seit genau einem Jahr in Deutschland aktiv. Von Mitte August an werden Zusammenfassungen der Bundesligapartien 40 Minuten nach Abpfiff gezeigt, von Sommer 2018 an auch ausgewählte Champions-League-Partien. Damit macht Dazn Sky, aber auch ARD und ZDF Konkurrenz.

Ein Dazn-Abonnement kostet monatlich 9,99 Euro. Dafür gibt es wie bei Netflix vollen Zugriff aus sämtliche Inhalte und Angebote ohne zusätzliche Kosten. Ein Probemonat ist gratis.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nachfolger von Windows 10
Dinge, die es in Windows 11 nicht mehr geben wird

Bei Windows 11 kommt viel Neues hinzu, auf der anderen Seite entfernt Microsoft eine Menge Ballast - eine Übersicht.
Von Oliver Nickel

Nachfolger von Windows 10: Dinge, die es in Windows 11 nicht mehr geben wird
Artikel
  1. Logistik: Hamburger Hafen testet autonom fahrenden Lkw
    Logistik
    Hamburger Hafen testet autonom fahrenden Lkw

    Wie werden Container angemessen zu einem automatisierten Hafenterminal angeliefert? Von einem autonom fahrenden Lkw.

  2. NFC: Gesetzesänderung könnte Apple Pay öffnen
    NFC
    Gesetzesänderung könnte Apple Pay öffnen

    Der Bundesrat hat eine Änderung am Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz beschlossen, die es Banken leichter machen soll, Zugang zu Apples NFC-Schnittstelle zu bekommen.

  3. World Update: Deutschland wird schöner im Flight Simulator
    World Update
    Deutschland wird schöner im Flight Simulator

    Die Region für das nächste World Update steht fest: Österreich, Deutschland und die Schweiz werden im Flight Simulator optimiert.

robinx999 31. Jul 2017

Könnte Signalwirkungen haben, wobei es hier aber noch die UEFA / FIFA gibt und nicht nur...

Moridin 31. Jul 2017

Wer sich dafür interessiert und es unbedingt live braucht, soll ruhig dafür zahlen...

Muhaha 31. Jul 2017

Auch private Haushalte verfügen nicht über endlos tiefe Brieftaschen.


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate: Ryzen 7 5800 X 359€, Ryzen 5 5600 X 249€ • Gigabyte Z490M 119,90€ • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Trust Gaming Audio-Zubehör • Kaspersky Flash Sale: 60% Rabatt auf Security-Programme [Werbung]
    •  /