Abo
  • IT-Karriere:

Deutschland: Streamingportal Dazn will mehr Sportrechte

Das Streaming-Portal für Sport Dazn will sein Angebot ausbauen. Zudem soll es den Dienst auch bei Vodafone Kabel und im IP-TV-Angebot der Deutschen Telekom geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbegrafik bei Dazn
Werbegrafik bei Dazn (Bild: Dazn)

Der Streaming-Dienst Dazn will nach dem Kauf von TV-Rechten an der Fußball-Bundesliga und der Champions League in Deutschland weiter expandieren. "Alle Rechte, die uns irgendwie weiterbringen, sind für uns interessant", sagte Dazn-Chef James Rushton der Süddeutschen Zeitung. Dazn sei an weiteren, auch lokalen Sportrechten interessiert, zum Beispiel Frauenfußball, Rugby, Handball, Eishockey und Nischensportarten. Auch die Übertragung von Spielen der deutschen Nationalmannschaft schloss Rushton nicht aus.

Dazn will in Angebote von Vodafone und Deutscher Telekom

Stellenmarkt
  1. Universität Stuttgart, Stuttgart
  2. BWI GmbH, Meckenheim, München

Zudem werde eine Marketingkampagne mit einem Volumen von mehr als zehn Millionen Euro gestartet, um den Namen weiter bekanntzumachen, erklärte Rushton der Süddeutschen Zeitung. "In etwa fünf Jahren wollen wir so viele Abonnenten haben wie Sky heute", betonte der Dazn-Chef, das wären dann fünf Millionen. Die Londoner Perform-Group des US-Milliardärs Len Blavatnik als Gesellschafter verfüge über genügend finanzielle Mittel. "Das Ziel ist, 2019 oder 2020 operativ bereits Gewinne zu machen", sagte Rushton. Es werde mit Fest- und Kabelnetzbetreibern wie Telekom oder Vodafone verhandelt, damit das Angebot auch dort empfangbar ist.

Dazn ist seit genau einem Jahr in Deutschland aktiv. Von Mitte August an werden Zusammenfassungen der Bundesligapartien 40 Minuten nach Abpfiff gezeigt, von Sommer 2018 an auch ausgewählte Champions-League-Partien. Damit macht Dazn Sky, aber auch ARD und ZDF Konkurrenz.

Ein Dazn-Abonnement kostet monatlich 9,99 Euro. Dafür gibt es wie bei Netflix vollen Zugriff aus sämtliche Inhalte und Angebote ohne zusätzliche Kosten. Ein Probemonat ist gratis.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. 299,00€
  3. 98,99€ (Bestpreis!)
  4. 83,90€

robinx999 31. Jul 2017

Könnte Signalwirkungen haben, wobei es hier aber noch die UEFA / FIFA gibt und nicht nur...

Moridin 31. Jul 2017

Wer sich dafür interessiert und es unbedingt live braucht, soll ruhig dafür zahlen...

Muhaha 31. Jul 2017

Auch private Haushalte verfügen nicht über endlos tiefe Brieftaschen.


Folgen Sie uns
       


Cepton Lidar angesehen

So funktioniert der Laserscanner des US-Startups Cepton.

Cepton Lidar angesehen Video aufrufen
IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    •  /