Abo
  • Services:
Anzeige
Netflix-Hauptsitz
Netflix-Hauptsitz (Bild: Netflix)

Deutschland: Netflix erhöht Preise auch für Bestandskunden

Netflix-Hauptsitz
Netflix-Hauptsitz (Bild: Netflix)

Netflix setzt seine Preiserhöhung in Deutschland jetzt auch bei den Kunden um, die noch den alten Preis bezahlt haben. Es wird aber nur 1 Euro mehr im Monat fällig.

Netflix Deutschland erhöht die Preise. Das geht aus E-Mails des Unternehmens an seine Kunden hervor. Es handelt sich um die eine Preiserhöhung für Mitglieder, deren Abonnement bisher noch zum alten Preis lief.

In dem E-Mail an die Kunden, das Golem.de vorliegt, hieß es: "Wichtige Informationen zur Mitgliedschaft. Als wir im letzten Jahr die Preise für neue Netflix-Mitglieder erhöhten, haben wir Ihren Preis ein Jahr lang beibehalten. Ihr Vorzugspreis läuft nun aus und Ihr neuer Preis wird ab 22.08.16 9,99 Euro pro Monat betragen. Bitte besuchen Sie netflix.com, um die Einzelheiten dieser Änderung, sowie Ihre Wahlmöglichkeiten im Hinblick auf Abos und Preise einzusehen. Das Netflix-Team".

Anzeige

In Deutschland wurde der Preis für das Standard-Abo im August 2015 um einen Euro von 8,99 Euro auf 9,99 Euro erhöht. Netflix versprach, dass Bestandskunden das Standard-Abo ein Jahr lang weiterhin zum alten Monatspreis buchen können. Erst ab August 2016 müssen auch diese Netflix-Kunden monatlich 9,99 Euro für das Standard-Abo zahlen.

Die Leute mögen nicht, wenn es teurer wird

"Was auch immer etwas kostet, die Leute mögen nicht, wenn es teurer wird", sagte Netflix-Chef Reed Hastings in einer Videokonferenz mit Analysten nach Bekanntgabe der aktuellen Quartalszahlen. Netflix hatte davor gewarnt, dass sich die Preiserhöhung in den USA negativ auf das Nutzerwachstum auswirken werde. Kunden in einem alten Preismodell müssen auch dort im Laufe dieses Jahres mehr bezahlen.

Netflix gewann 1,68 Millionen Abonnenten im Juni-Quartal, das Ziel waren 2,5 Millionen, das bedeutet das niedrigste Nutzerwachstum seit zwei Jahren. Insgesamt hatte der Streaminganbieter 83,18 Million Nutzer, davon 79,9 Millionen zahlende.


eye home zur Startseite
Trollversteher 29. Jul 2016

Wenn man sich die Welt so einfach zurecht malt, lebt es sich sicherlich bequemer, nur...

Rulf 28. Jul 2016

natürlich holen die sich für spezielle tests auch immer leute vom fach...deren namen...

robinx999 26. Jul 2016

Hier wird es noch angeboten ist aber nicht wirklich lohnend https://www.flimmit.com...

eXXogene 26. Jul 2016

Ja genau das ist auch ein Problem. Die Öffis betreiben diverse redundante Radio und...

tobsn 26. Jul 2016

Wer nur auf zentralisierte Dienste wie Netflix schaut muss damit leben bevormundet zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MEIERHOFER AG, München, Passau, Leipzig, Berlin
  2. Zech Management GmbH, Bremen
  3. Vitaliberty GmbH, Mannheim
  4. Experis GmbH, Nürnberg, Mittelfranken


Anzeige
Top-Angebote
  1. 26,99€ (Aktionsrabatt nur gültig bei Bezahlung mit paysafecard)
  2. ab 34,95€ im PCGH-Preisvergleich
  3. ab 17,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    VW testet E-Trucks

  2. Telekom

    IP-Umstellung wird auch bei Geschäftskunden durchgesetzt

  3. Linux-Hardening

    Grsecurity nicht mehr für alle verfügbar

  4. Spracheingabe

    Nuki-Smart-Lock lässt sich mit Alexa öffnen

  5. Mediendienste-Richtlinie

    Youtuber sollen keine Schleichwerbung mehr machen dürfen

  6. Hannover Messe und Cebit

    Die Deutsche Bahn ärgert Messebesucher

  7. LTE

    Australien setzt auf Fixed Wireless mit 1 GBit/s

  8. Ultrastar He12

    HGST liefert seine 12-Terabyte-Festplatte aus

  9. Windows 10 Mobile

    Creators Update für Smartphones wird verteilt

  10. Europa

    700-MHz-Band soll Mobilfunk verbessern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Alleskönner mit Grenzen
Quantencomputer
Alleskönner mit Grenzen

DLR-Projekt Eden ISS: Das Paradies ist ein Container
DLR-Projekt Eden ISS
Das Paradies ist ein Container
  1. Weltraumschrott "Der neue Aspekt sind die Megakonstellationen"
  2. Transport Der Güterzug der Zukunft ist ein schneller Roboter
  3. "Die Astronautin" Ich habe heute leider keinen Flug ins All für dich

Radeon RX 580 und RX 570 im Test: AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
Radeon RX 580 und RX 570 im Test
AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
  1. Grafikkarte Manche Radeon RX 400 lassen sich zu Radeon RX 500 flashen
  2. Radeon Pro Duo AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips
  3. Grafikkarten AMD bringt vier neue alte Radeons für Komplett-PCs

  1. Re: Wie soll ich legale und illegale Angebote...

    violator | 19:18

  2. Re: Geht denn DTS mitlerweile schon bei der Playbase?

    thorsten... | 19:18

  3. Wartungsmodems

    Hannes84 | 19:17

  4. Re: Die Welt hat es verpassst...

    PlonkPlonk | 19:16

  5. Re: OCH Downloader abgemahnen

    violator | 19:16


  1. 18:20

  2. 18:20

  3. 18:05

  4. 17:46

  5. 17:20

  6. 17:01

  7. 16:37

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel