Abo
  • Services:
Anzeige
Tabletnutzer in Paris
Tabletnutzer in Paris (Bild: Francois Guillot/AFP/Getty Images)

Deutschland Nachfrage nach Tablets steigt weiter stark an

Der Boom bei Tablets hält weiterhin an, zugleich sind die PC-Verkäufe in Deutschland in einem Quartal um fast 19 Prozent gesunken.

Anzeige

Nach aktuellen Berechnungen werden in diesem Jahr voraussichtlich 8 Millionen Tablets in Deutschland verkauft. Wie der IT-Branchenverband Bitkom bekanntgab, stieg der Absatz im Vergleich zum Vorjahr damit um 59 Prozent. Im Jahr 2012 wurden rund 5 Millionen Tabletcomputer verkauft.

Danach wurden im Jahr 2012 mit Tabletcomputern 1,8 Milliarden Euro umgesetzt. 2013 werde der Umsatz um voraussichtlich 55 Prozent auf 2,8 Milliarden Euro ansteigen, so die Prognosen.

Der Durchschnittspreis für Tablets sank in diesem Jahr um 2,6 Prozent auf rund 345 Euro, weil mehr kleinere Geräte mit 7- bis 8-Zoll-Bildschirmgrößen verkauft wurden.

Die Angaben basieren auf Untersuchungen des European Information Technology Observatory (EITO), das Bitkom Research zusammen mit den Marktforschungsinstituten IDC und GfK betreibt.

Zudem seien 509 Tabletnutzer ab 14 Jahren repräsentativ befragt worden: Danach spielen 56 Prozent der Anwender auf ihren Geräten, 53 Prozent kaufen damit online ein. 48 Prozent betrachten Fotos, 46 Prozent besuchen soziale Netzwerke. Mit 64 Prozent werden Tabletcomputer jedoch zum Schreiben und Lesen von E-Mails genutzt sowie zum Surfen im Web (60 Prozent).

"Das Interesse der Verbraucher an Tabletcomputern ist weiterhin sehr hoch. Der Boom hält an", sagte Michael Schidlack, Bitkom-Experte für Unterhaltungselektronik.

Laut dem IT-Research- und Beratungsunternehmen Gartner wurden in Westeuropa im ersten Quartal 2013 insgesamt 10,9 Millionen PCs verkauft. Das entspricht einem Rückgang um 19,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die PC-Verkäufe in Deutschland sind um 18,7 Prozent gesunken. Im November 2012 nutzte jeder achte in Deutschland Lebende ein Tablet. Das entsprach rund 9,1 Millionen Menschen respektive 13 Prozent.


eye home zur Startseite
Destroyer2442 08. Okt 2013

Ich meine ich hatte auch mal eins, aber das habe ich quasi sofort durch ein Smartphone...

vol1 08. Okt 2013

^^^^^^^^this (@ploedmann) Habe selbst auch keine Verwendung für ein Tablet. Vor allem...

Ersobar 08. Okt 2013

In die "bevorzugt gekauften" Tablets wird großteils nur das billigste vom Billigen...

kepakiano 07. Okt 2013

Passend zum Titel "Deutschland: Nachfrage nach Tablets.." musste auch prompt ein Bild aus...

devarni 07. Okt 2013

Das ist schon so aber man muss das auch relativieren. Man kann durchaus auch etwas mehr...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BMF Media Information Technology GmbH, Augsburg
  2. OSRAM GmbH, Augsburg
  3. AKDB · Anstalt des öffent­lichen Rechts, Regensburg
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. The Hateful 8 7,97€, The Revenant 8,97€, Interstellar 7,97€)
  3. 5,99€ FSK 18

Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz zu Amazon Echo

    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

  2. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  3. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

  4. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  5. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  6. SpaceX

    Trägerrakete Falcon 9 erfolgreich gestartet

  7. Hawkeye

    ZTE bricht Crowdfunding-Kampagne ab

  8. FTTH per NG-PON2

    10 GBit/s für Endnutzer in Neuseeland erfolgreich getestet

  9. Smartphones

    FCC-Chef fordert Aktivierung ungenutzter UKW-Radios

  10. Die Woche im Video

    Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Prey angespielt: Das Monster aus der Kaffeetasse
Prey angespielt
Das Monster aus der Kaffeetasse
  1. Bethesda Softworks Prey bedroht die Welt im Mai 2017
  2. Ausblicke Abenteuer in Andromeda und Galaxy

Autonomes Fahren: Die Ära der Kooperitis
Autonomes Fahren
Die Ära der Kooperitis
  1. Neue Bedienungssysteme im Auto Es kribbelt in den Fingern
  2. Amazon Alexa im Auto, im Kinderzimmer und im Kühlschrank
  3. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden

Kernfusion: Angewandte Science-Fiction
Kernfusion
Angewandte Science-Fiction
  1. Kernfusion Wendelstein 7-X funktioniert nach Plan

  1. Re: Toll

    sfe (Golem.de) | 20:08

  2. Re: hmmm

    snboris | 20:06

  3. Angst vor FB? Wieso?

    Sharra | 19:37

  4. Re: Windows hat Skalierung immer noch nicht im Griff

    Desertdelphin | 19:36

  5. was ist schlimmer

    Prinzeumel | 19:22


  1. 14:00

  2. 12:11

  3. 11:29

  4. 11:09

  5. 10:47

  6. 18:28

  7. 14:58

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel