Abo
  • Services:

Deutschland: Microsoft macht Speicherexpertin zur neuen Chefin

Die deutsche Microsoft-Konzerntochter benennt eine neue Führung aus dem EMC-Management. Der Microsoft-Konzern befindet sich im Umbau: Nach mehreren Entlassungswellen wird die Bedeutung der Geschäftsfelder Cloud und Mobile betont.

Artikel veröffentlicht am ,
Sabine Bendiek
Sabine Bendiek (Bild: Microsoft)

Microsoft Deutschland hat Sabine Bendiek als eine neue Vorsitzende der Geschäftsführung benannt. Das gab der US-Konzern am 29. Oktober 2015 bekannt. Sie übernimmt diese Position als Area Vice President und berichtet an Jean-Philippe Courtois, President Microsoft International.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Robert Bosch GmbH, Berlin

Bendiek wechselt von ihrer Stelle als Vice President und General Manager von EMC Deutschland zu Microsoft. Bevor Bendiek den Posten der Geschäftsführerin von EMC Deutschland übernahm, leitete sie bei Dell den Bereich "Small and Medium Business" in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Zu Beginn ihrer Berufstätigkeit war Bendiek bei McKinsey, Booz Allen und Siemens Nixdorf Information Systems beschäftigt.

Ihr Vorgänger Christian P. Illek ging nach nur wenigen Jahren als Chef bei Microsoft Deutschland zurück zur Deutschen Telekom und wurde Personalchef. Bendiek tritt die Nachfolge von Alex Stüger an, der die Position seit Februar 2015 interimistisch bekleidet.

Bendiek tritt ihre neue Funktion Anfang 2016 an und übernimmt dann die Verantwortung für das Geschäft von Microsoft in Deutschland mit mehr als 2.700 Beschäftigten.

Keine Entlassungen in Deutschland

Courtois sagte, es sei "ein für Microsoft und auch für Microsoft in Deutschland entscheidender Zeitpunkt". Um Mobile First, Cloud First umzusetzen, gelte es, die Topleute der Branche zu gewinnen, die über Expertise in den Bereichen Cloud und Mobilität verfügten.

Sie freue sich sehr darauf, jetzt zu Microsoft zu stoßen, betonte Bendiek. Sie sehe "den Aufgaben im deutschen Team mit Spannung entgegen".

Microsoft-Deutschland-Sprecher Thomas Mickeleit erklärte auf Anfrage von Golem.de in der vorigen Woche: "Einen Personalabbau bei Microsoft Deutschland gibt es nicht." Zuvor wurde von der dritten Welle von Massenentlassungen im Konzern berichtet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

TheUnichi 29. Okt 2015

Während alle Kunden mit dem Wort "Cloud" um sich werfen wie Behinderte? Du machst, was...


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /