Abo
  • Services:

Deutschland: Microsoft macht Speicherexpertin zur neuen Chefin

Die deutsche Microsoft-Konzerntochter benennt eine neue Führung aus dem EMC-Management. Der Microsoft-Konzern befindet sich im Umbau: Nach mehreren Entlassungswellen wird die Bedeutung der Geschäftsfelder Cloud und Mobile betont.

Artikel veröffentlicht am ,
Sabine Bendiek
Sabine Bendiek (Bild: Microsoft)

Microsoft Deutschland hat Sabine Bendiek als eine neue Vorsitzende der Geschäftsführung benannt. Das gab der US-Konzern am 29. Oktober 2015 bekannt. Sie übernimmt diese Position als Area Vice President und berichtet an Jean-Philippe Courtois, President Microsoft International.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. SWM Services GmbH, München

Bendiek wechselt von ihrer Stelle als Vice President und General Manager von EMC Deutschland zu Microsoft. Bevor Bendiek den Posten der Geschäftsführerin von EMC Deutschland übernahm, leitete sie bei Dell den Bereich "Small and Medium Business" in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Zu Beginn ihrer Berufstätigkeit war Bendiek bei McKinsey, Booz Allen und Siemens Nixdorf Information Systems beschäftigt.

Ihr Vorgänger Christian P. Illek ging nach nur wenigen Jahren als Chef bei Microsoft Deutschland zurück zur Deutschen Telekom und wurde Personalchef. Bendiek tritt die Nachfolge von Alex Stüger an, der die Position seit Februar 2015 interimistisch bekleidet.

Bendiek tritt ihre neue Funktion Anfang 2016 an und übernimmt dann die Verantwortung für das Geschäft von Microsoft in Deutschland mit mehr als 2.700 Beschäftigten.

Keine Entlassungen in Deutschland

Courtois sagte, es sei "ein für Microsoft und auch für Microsoft in Deutschland entscheidender Zeitpunkt". Um Mobile First, Cloud First umzusetzen, gelte es, die Topleute der Branche zu gewinnen, die über Expertise in den Bereichen Cloud und Mobilität verfügten.

Sie freue sich sehr darauf, jetzt zu Microsoft zu stoßen, betonte Bendiek. Sie sehe "den Aufgaben im deutschen Team mit Spannung entgegen".

Microsoft-Deutschland-Sprecher Thomas Mickeleit erklärte auf Anfrage von Golem.de in der vorigen Woche: "Einen Personalabbau bei Microsoft Deutschland gibt es nicht." Zuvor wurde von der dritten Welle von Massenentlassungen im Konzern berichtet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€ + Versand (Vergleichspreis 41,18€)
  2. 44,99€ (Vergleichspreis 90,51€)
  3. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis über 102€)
  4. für 229€ statt 263,99€ im Vergleich (+ 30€ Rabatt bei Zahlung mit Masterpass und Gutschein...

TheUnichi 29. Okt 2015

Während alle Kunden mit dem Wort "Cloud" um sich werfen wie Behinderte? Du machst, was...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
    Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

    In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
    2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

      •  /