Abo
  • Services:
Anzeige
Deutschland: Datenrate im TV-Kabelnetz nur etwa halb so hoch wie beworben
(Bild: Kacper Pempel/Reuters)

Deutschland: Datenrate im TV-Kabelnetz nur etwa halb so hoch wie beworben

Ein Nutzertest der Computerbild hat bestätigt, dass die Kabelnetzbetreiber den DSL-Anbietern überlegen sind. Doch die Kabelanschlüsse sind nicht bundesweit verfügbar, und das tatsächlich ermittelte Tempo ist nur etwa halb so hoch wie beworben.

Anzeige

Beim Downloadtempo sind die TV-Kabelanbieter der DSL-Konkurrenz überlegen. Das ergab ein Nutzertest der Computerbild, für welchen den Angaben zufolge acht Millionen Tempomessungen ausgewertet wurden. Nutzer übermittelten ihre Daten über dsl-speedtest.computerbild.de und wieistmeineip.de. Wie viele Haushalte an dem Test teilnahmen, war bei Computerbild nicht zu erfahren.

Demnach luden Kunden der Kabelnetzbetreiber Unitymedia, Kabel BW und Kabel Deutschland im Durchschnitt Daten mit knapp 35,8 MBit/s herunter. Bei den Nutzern der drei größten DSL-Anbieter lief der Download dagegen nur mit knapp 11,7 MBit/s. Zudem lag das Durchschnittstempo aller gemessenen Verbindungen in manchen Regionen ein Vielfaches unter dem in gut ausgebauten Städten. Schnellste Großstadt ist aktuell Mannheim mit rund 22,400 MBit/s, Hamm schnitt dagegen am schlechtesten ab mit nur etwa 8,6 MBit/s.

Bei den Kabelanbietern kam Unitymedia auf eine Note von 2,32 und lag damit vor Kabel BW, Kabel Deutschland und Tele Columbus. Bester DSL-Anbieter war die Telekom mit einer Testnote von 3,27. Der DSL-Anbieter bietet bundesweite Verfügbarkeit und eine Geschwindigkeit, die im Tagesverlauf relativ konstant bleibt, wie Computerbild urteilte. Das Downloadtempo betrug im Schnitt 12,8 MBit/s, Vodafone kam mit 11,6 MBit/s im Test knapp hinter die Telekom.

Die von den Anbietern versprochene Datenübertragungsrate wird laut Computerbild nicht mal annähernd erreicht. Vor allem bei schnelleren Anschlüssen lagen die realen Datenraten in der Regel ein gutes Drittel oder mehr unter den Werbeangaben. Die größte Abweichung gab es bei O2-DSL-Tarifen mit beworbenen 50.000 KBit/s (51,2 MBit/s): Im Schnitt lag das Downloadtempo bei 17,7 MBit/s - 65 Prozent weniger. Wirkliches Turbo-Internet mit Datenraten von 100 MBit/s und mehr können derzeit, bis auf einige lokale Ausnahmen mit FTTH, nur die Kabelanbieter versprechen.

Allerdings sind die Anschlüsse der Kabelnetzbetreiber nicht bundesweit verfügbar, und das tatsächlich ermittelte Tempo ist auch dort nur etwa halb so hoch wie beworben. Diese Ergebnisse passen zu den Messungen der Bundesnetzagentur.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 04. Jul 2014

Also betrifft es nur eingehende Verbindungen (Hosting, P2P, Server)? Der P2P Punkt täte...

b1n0ry 04. Jul 2014

Bitte löschen

u21 30. Jun 2014

Wieso Kabel BW?? Steht doch Kabel Deutschland da. Kabel Deutschland im Business100-Tarif...

markus.badberg 30. Jun 2014

Die Quelle sagt doch schon einiges aus, oder? Warum gibt es hier überhaupt News aus...

ota-kun 29. Jun 2014

Ich bin bei KabelBW und kriege bei bei meinen 50 MBit schonmal 10% mehr. Gestern erst...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. azh Abrechnungs- und IT-Dienstleistungszentrum für Heilberufe GmbH, Aschheim Raum München
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. M-net Telekommunikations GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 193,02€
  2. (u. a. Battlefield 1 PC & Konsole je 19,99€ und PlayStation Plus 12 Monate 34,99€)
  3. 166€

Folgen Sie uns
       


  1. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  2. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  3. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  4. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  5. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  6. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  7. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  8. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  9. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  10. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Anwendungen für Quantencomputer: Der Spuk in Ihrem Computer
Anwendungen für Quantencomputer
Der Spuk in Ihrem Computer
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

Tastatur-Kuriosität im Test: Jede Tastatur sollte 34 Display-Tasten haben!
Tastatur-Kuriosität im Test
Jede Tastatur sollte 34 Display-Tasten haben!
  1. Android Tastatur des HTC 10 zeigt Werbung an
  2. Tastaturen Das große ß sucht ein Zuhause
  3. Surface Ergonomische Tastatur im Test Eins werden mit Microsofts Tastatur

Nokia Ozo in der Praxis: Rundum sorglos für 50.000 Euro?
Nokia Ozo in der Praxis
Rundum sorglos für 50.000 Euro?
  1. Patentabkommen Nokia und Xiaomi beschließen Zusammenarbeit
  2. Digital Health Aus Withings wird Nokia
  3. Cardata BMW ermöglicht externen Zugriff auf Fahrzeugdaten

  1. Re: E-Autos sind das falsche Produkt

    sg-1 | 22:37

  2. Re: Ich kaufe mir ein E-Auto wenn...

    Eheran | 22:24

  3. Re: Für E-Roller müssen bestehende Gesetze...

    Sniffles | 22:11

  4. Re: schlimmer FedEx hat TNT gekauft.

    M. | 22:02

  5. Re: Darum Internetspiele immer nur Isoliert...

    mambokurt | 21:53


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel