Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Produkt im Apple Store
Das neue Produkt im Apple Store (Bild: Robert Galbraith/Reuters)

Deutschland: Apple steckt viel Geld in Apple-Watch-Werbung

Das neue Produkt im Apple Store
Das neue Produkt im Apple Store (Bild: Robert Galbraith/Reuters)

Apple gibt in Deutschland für die Apple Watch fast genauso viel für Werbung aus wie für das iPhone. Der Konzern ist entschlossen, das Produkt unbedingt zu einem Verkaufserfolg zu machen.

Anzeige

Apple hat für die Apple Watch in Deutschland bereits rund 13,5 Millionen Euro in Werbung investiert. Das hat das Media- und Marketing-Beratungsunternehmens Ebiquity in einer Studie errechnet, die der Welt am Sonntag vorliegt. Die Apple Watch ist in Deutschland seit dem 24. April im Handel.

Den größten Betrag gab der US-Konzern mit 2,2 Millionen Euro in der Woche vom 18. bis zum 25. Mai aus. Der Großteil des Geldes ging in die Fernsehwerbung, 627.640 Euro an Zeitungen und Zeitschriften.

Erwartungshaltung des Konzerns sehr hoch

"Apple setzt bei der Werbestrategie für die neue Watch fast ausschließlich auf TV", sagte Dietmar Kruse, Chef Continental Europe von Ebiquity, der Welt am Sonntag. "Angesichts des hohen Werbeinvestments dürfte die Erwartungshaltung eines erfolgreichen Abverkaufs der Watch seitens Apple sehr hoch sein."

Der Vergleich mit den Werbekosten für das iPhone 6 und 6 Plus zeigt, dass Apple fast genauso viel für das neue Produkt ausgegeben hat. Im Oktober und November 2014, den zwei Monaten nach der Einführung der neuen Smartphones, lagen die Ausgaben des Konzerns für Werbung bei rund 11,9 Millionen. Bei der Watch waren es im gleichen Zeitraum fast zehn Millionen. Das ist viel für ein völlig neues Produkt, das einen Bruchteil der Gewinne der neuen iPhones einbringen wird. Der Verkauf der Smartphones machte zuletzt 63 Prozent des gesamten Konzernumsatzes aus.

Die Apple Watch ist das erste neue Hardware-Produkt von Apple seit dem Start des iPad im Jahr 2010. Um dem Wettbewerb keinen Vorteil bei dieser neuen Produktkategorie zu verschaffen, würden hier keine Verkaufszahlen veröffentlicht, hatte der Konzern erklärt. Die Apple Watch war bei Bekanntgabe der Quartalszahlen im Bereich "Other Products" versteckt, wo auch iPod, Apple TV und Beats ausgewiesen werden. Hier wuchs der Umsatz um 49 Prozent auf 2,64 Milliarden US-Dollar. Cook sagte aber, der Watch-Umsatz habe die eigenen internen Prognosen übertroffen. Diese wurden jedoch nie veröffentlicht.


eye home zur Startseite
Bigfoo29 29. Jul 2015

Und das ist der Punkt, den viele nicht verstehen oder verstehen wollen: Ich bin IT...

Psykhe 28. Jul 2015

http://www.welovetheiraqiinformationminister.com/images/07-minister.jpg

Meiniger 28. Jul 2015

Habt ihr die Bargeldreserven von Apple gesehen?

NIKB 27. Jul 2015

Ich war vor kurzem bei einem Kundentermin. Dort hatten 3/4 der Mitglieder des...

NIKB 27. Jul 2015

Wer braucht Festnetz? - Ich habe das nur, weil mir Unitymedia das zum Internet...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. European XFEL GmbH, Schenefeld
  2. T-Systems International GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen, Berlin
  3. BAGHUS GmbH, München
  4. ROMA KG, Burgau


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 719,00€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ab 773€)
  2. 116,00€

Folgen Sie uns
       


  1. LG G6 im Hands on

    Schlankes Smartphone hat zwei Kameralinsen

  2. P10 und P10 Plus im Hands on

    Huaweis neues P10 kostet 650 Euro

  3. Mobilfunk

    Nokia bringt Vorstandard 5G-Netzwerkausrüstung

  4. Blackberry Key One im Hands on

    Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  5. Deutschland

    Smartphone-Aufnahmen in Wahlkabinen werden verboten

  6. Stewart International Airport

    New Yorker Flughafen wohl ein Jahr schutzlos am Netz

  7. Blackberry Key One

    Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel

  8. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  9. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  10. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Rückseitiger Sensor

    sniner | 16:10

  2. Wieso kann Microsoft...

    Unwichtig | 16:09

  3. Re: Also leider doch deutlich langsamer als Intel

    JohnD | 16:06

  4. Re: Briefwahl gab es doch auch noch

    Cok3.Zer0 | 16:00

  5. Re: Und wie soll das kontrolliert werden?

    ipsy | 16:00


  1. 15:49

  2. 14:30

  3. 13:59

  4. 12:37

  5. 12:17

  6. 10:41

  7. 20:21

  8. 11:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel