Abo
  • Services:

Deutschland 4.0: Merkel gibt geringe Glasfaserverkabelung zu

Die Bundeskanzlerin hat in einer Rede zu Deutschland 4.0 zugegeben, dass die Glasfaserverkabelung wenig entwickelt ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Merkel spricht zu Industrie 4.0.
Merkel spricht zu Industrie 4.0. (Bild: CDU-Fraktion)

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat auf dem Unionsfraktionskongress Deutschland 4.0 eingeräumt, dass in Deutschland die Glasfaserverkabelung noch "vergleichsweise gering" sei. Merkel bekräftigte zugleich das Breitbandziel der Bundesregierung. "Dennoch werden wir unser Ziel, jeden Haushalt in Deutschland mit 50 Megabit pro Sekunde im nächsten Jahr angeschlossen zu haben, erreichen", versicherte sie. Das Ziel soll bis Ende kommenden Jahres erreicht werden. Bislang ist die Übertragungsgeschwindigkeit laut dpa erst in rund 75 Prozent der deutschen Haushalte verfügbar.

Stellenmarkt
  1. Coup Mobility GmbH, Berlin
  2. Klinikum Landkreis Tuttlingen, Tuttlingen

Die Gigabitanbindung sei notwendig, um neue Anwendungen wie die Telemedizin und das autonome Fahren überhaupt möglich zu machen. Das Internet der Dinge werde sich in den nächsten Jahren massiv weiterentwickeln.

Merkel: 5G schnell verteilen

Bis 2025 sollen Datenübertragungsraten im Gigabitbereich zur Verfügung stehen. Um dieses Ziel zu erreichen, müsse man den 5G-Standard schnell verteilen, sagte Merkel. Der Mobilfunkstandard 5G ist Nachfolger des LTE-Standards. Damit sollen Übertragungen von bis zu 20 GBit pro Sekunde möglich sein.

Tabea Rößner, Sprecherin für digitale Infrastruktur der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, erklärte, Merkel halte am Breitbandziel von Minister Dobrindt für 2018 fest, obgleich sie wisse, dass "dieses Ziel nicht nur unambitioniert ist, sondern auch nicht erreicht wird. Sie müsste auch wissen, dass massiv in den Glasfaserausbau investiert werden müsste, aber Deutschland hier mit Griechenland das Schlusslicht in Europa bildet und der Glasfaserausbau nur im Schneckentempo vorankommt."

Das Breitbandziel 2018 werde im kommenden Jahr ganz sicher verfehlt werden und die Verantwortung dafür sei ausschließlich bei der fehlgeleiteten Politik der Bundesregierung zu suchen, sagte Rößner.

Deutschland erreicht laut Angaben des FTTH Council 647.600 Glasfaserkunden und 2.358.100 Homes passed. Insgesamt liegt das Land bei der Versorgung in Europa damit weiter zurück. Im Ranking der EU 39 ist es der vorletzte Platz bei den FTTH/B-Kunden.

Die Gesamtzahl der FTTB/H-Anschlüsse in Deutschland liegt laut Angaben des VATM (Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten) zum Jahresende 2016 bei knapp 2,7 Millionen. Tatsächlich gebucht sind 791.000, davon 707.000 bei den Wettbewerbern, 84.000 bei der Telekom.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. 45,99€ (Release 19.10.)
  3. 14,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)

Dwalinn 30. Jun 2017

Der Breitbandatlas ist großer Mist. gerade mal reingeguckt mein Dorf wird immer noch ohne...

Ovaron 30. Jun 2017

Mach nen ICE draus und die Daten sind praktisch schon in Heathrow wenn sie...äh...also...

neocron 29. Jun 2017

den letzten Teil verstehe ich nicht ... auch "nur ein paar Kilometer" zu ueberbruecken...

chewbacca0815 29. Jun 2017

DOCH! Damals war das allerneueste Technik! Ist halt seither nicht mehr ersetzt worden...

XTF 29. Jun 2017

War ja nicht so der Burner SCNR


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Geforce RTX 2080 (Ti) im Test: Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos
Geforce RTX 2080 (Ti) im Test
Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos

Technisch gibt es an der Geforce RTX 2080 (Ti) nichts zu meckern: Die Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur sind extrem schnell und das Referenz-Design ist dabei dennoch erfreulich leise. Wer Deep-Learning- oder Raytracing-Optik will, muss aber teuer bezahlen und vorerst warten.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarten Das kann Nvidias Turing-Architektur
  2. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  3. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt

    •  /