Abo
  • IT-Karriere:

Deutscher Landkreistag: Landkreise fordern 12 Milliarden Euro für schnelles Internet

Der Ausbau von schnellem Internet wird vom Deutschen Landkreistag mit Nachdruck gefordert. Sonst drohe ein Auseinanderdriften der Gesellschaft und weiterer Zulauf für Populisten.

Artikel veröffentlicht am ,
Ausbau der Deutschen Telekom
Ausbau der Deutschen Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Der Präsident des Deutschen Landkreistags, Reinhard Sager, hat kurz vor der Jahrestagung auf Schloss Merseburg (Sachsen-Anhalt) massive finanzielle Unterstützung vom Bund gefordert. "Ich erwarte, dass bis spätestens 2024 jeder Bürger schnelles Internet hat - egal wo er wohnt", sagte der CDU-Politiker der Neuen Osnabrücker Zeitung. Der Ausbau des Netzes kostet nach Angaben Sagers rund 12 Milliarden Euro.

Stellenmarkt
  1. ASC Automotive Solution Center AG, Düsseldorf
  2. Stadt Neumünster, Neumünster

Zur Finanzierung soll der Bund nach seinen Worten die rund 6,5 Milliarden Euro zur Verfügung stellen, die er mit der Versteigerung der 5G-Mobilfunklizenzen erzielt hat. "Für den Rest muss der Bund eigene Steuermittel in die Hand nehmen."

Für Sager ist klar: "Wir brauchen schnelles Internet und neuesten Mobilfunk bis zur letzten Milchkanne - und auch da, wo es keine Milchkanne mehr gibt." Wenn der ländliche Raum nicht strukturell gefördert werde, drohten ein Auseinanderdriften der Gesellschaft und weiterer Zulauf für Populisten.

Der Deutsche Landkreistag, der 294 Kreise vertritt, berät an diesem Mittwoch auf seiner Jahrestagung mit dem Titel "Kreise als Kraftzentren der ländlichen Räume". Zu den Rednern gehören neben Sager die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft Julia Klöckner und der Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt Reiner Haseloff (beide CDU).

Der Bund hat nach Angaben vom April 2019 für den laufenden Breitbandausbau in Deutschland Fördermittel in Höhe von über vier Milliarden Euro bewilligt.

Die Mittel für die Breitbandförderung werden laut einer Anfrage der Grünen an das Bundesverkehrsministerium langsam abgerufen. Von dem im Jahr 2015 gestarteten Förderprogramm mit einem Volumen von 3,5 Milliarden Euro wurden nach Angaben der Bundesregierung im Juni 2018 nur 26,6 Millionen Euro ausgezahlt. Für echte Bauprojekte wurden sogar nur 3,2 Millionen Euro ausgegeben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Mimimimimi 19. Sep 2019 / Themenstart

Was erzählst du da mal wieder für einen gequirlte Kacke? Ich bin ja echt gespannt, was...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    •  /