• IT-Karriere:
  • Services:

Deutscher Computerspielpreis: Nominiertenliste mit Konfliktpotenzial

2012 hat die Verleihung des Deutschen Computerspielpreises an Crysis 2 für Proteste konservativer Politiker gesorgt. Bei der nächsten Preisverleihung droht angesichts der Nominierung von Spec Ops: The Line ähnlicher Ärger.

Artikel veröffentlicht am ,
Spec Ops: The Line
Spec Ops: The Line (Bild: 2K Games)

Die Jury des Deutschen Computerspielpreises hat die Liste mit den Nominierungen für die Preisverleihung 2013 veröffentlicht. Im Mittelpunkt steht traditionell der Preis für das beste deutsche Spiel, für das Chaos auf Deponia von Daedalic Entertainment, Risen 2 von Piranha Bytes und Spec Ops: The Line vom Berliner Entwicklerstudio Yager Development nominiert sind.

Stellenmarkt
  1. Bundeszentralamt für Steuern, Bonn
  2. afb Application Services AG, München

Vor allem Spec Ops könnte für Proteste ebenjener Politiker sorgen, die bereits 2012 gegen den Gewinner Crysis 2 waren. Denn zumindest auf den ersten Blick ist Spec Ops ein blutrünstiges Ballerspiel - wer etwas genauer hinsieht, merkt aber, dass sich die Handlung kritisch mit den Themen Krieg und Töten auseinandersetzt.

Als bestes Jugendspiel sind Jack Keane und das Auge des Schicksals, Tiny & Big: Grandpa´s Leftovers sowie ebenfalls Chaos auf Deponia nominiert. Als bestes Kinderspiel schlägt die Jury Brave Smart von Flaregames, Giana Sisters: Twisted Dreams sowie Meine 1. App von apppmedia vor. Als bestes mobiles Spiel kommen Emergency iPad von Promotion Software, Royal Revolt von Flaregames und World Wonders - The Tower of Babel von Games in Flames in Betracht.

Die Verleihung des Deutschen Computerspielpreises 2013 findet im Rahmen der Deutschen Gamestage am 24. April 2013 in Berlin statt. Die Preisgelder in Höhe von insgesamt 385.000 Euro werden je zur Hälfte vom Beauftragten für Kultur und Medien und den Branchenverbänden zur Verfügung gestellt. Ausgewählt werden die Preisträger von einer Jury aus Medienpädagogen und anderen Wissenschaftlern, Vertretern des Jugendmedienschutzes, der Politik, der Fachpresse und der Spielebranche.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 9,99€
  2. (u. a. The Bradwell Conspiracy für 8,99€, Days of War: Definitive Edition für 8,30€, The King...
  3. (-55%) 26,99€
  4. 14,99€ (Bestpreis)

zilti 10. Mär 2013

Wenn ein Bedarf an Waffen und Prothesen besteht, dann wird dem halt nachgekommen. Der...

Prypjat 08. Mär 2013

Ich meinte, dass man eben nur kleine Männchen oder Fahrzeuge fahren sieht, aber durch die...

fratze123 08. Mär 2013

Genau das wird das Problem sein. Ballerspiel wäre wohl okay - kritische...

Plany 08. Mär 2013

Bestes Mobile Game

magic23 08. Mär 2013

Wie schon an anderer Stelle geschrieben: Zuerst produzieren und exportieren wir Waffen um...


Folgen Sie uns
       


Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020)

Lovot ist ein kleiner Roboter, der bei seinem Besitzer für gute Stimmung sorgen soll. Er lässt sich streicheln und reagiert mit freudigen Geräuschen.

Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

    •  /