Abo
  • Services:
Anzeige
Traktor von Claas
Traktor von Claas (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Deutscher Bauernverband: Bauern haben kaum schnelles Internet

Traktor von Claas
Traktor von Claas (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Nur wenige Bauern haben die Datenrate, die die Bundesregierung bis 2018 allen Haushalten versprochen hat. Dennoch sind Roboter bei 8 Prozent aller Betriebe im Einsatz.

Bauern haben kaum Zugang zu schnellem Internet. "Breitband in der Fläche ist das A und O", sagte Bernhard Krüsken, Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes (DBV), am 2. November 2016 in Berlin. Nur wenige Betriebe verfügten über eine Datenrate von 50 MBit/s. Nach einer Umfrage des IT-Branchenverbandes Bitkom und des DBV sehen zwei Drittel der Bauern die Digitalisierung dennoch positiv. Nur 13 Prozent erwarten Risiken.

Anzeige

Schon heute nutzt mehr als jeder Zweite in der Branche (53 Prozent) digitale Lösungen. Landmaschinen, mit denen die Bodenbearbeitung, Aussaat, Pflanzenpflege und Ernte digital erfolgt, nutzen bereits vier von zehn (39 Prozent) der Landwirte oder Lohnunternehmer. Auf dem Acker können Landmaschinen GPS-gestützt und sensorgesteuert arbeiten. So kann der Landwirt die Entwicklung und die Nährstoffversorgung von Pflanzen beobachten und steuern. Im Stall misst währenddessen die Technik die Gesundheits- und Leistungsdaten jedes einzelnen Tieres.

Bauern setzen auf Digitalisierung

Fütterungsautomaten alarmieren den Landwirt, wenn es Probleme gibt. So werden zum Beispiel kranke Tiere, die zu wenig fressen, sofort erkannt. Roboter sind bei 8 Prozent aller Betriebe im Einsatz, besonders stark verbreitet in der Tierhaltung: Mehr als ein Drittel (37 Prozent) setzt auf die Robotertechnik, mit der ein Stall gesäubert oder das Melken durchgeführt werden kann.

Drei Viertel (75 Prozent) der Befragten meinen, dass sie dank digitaler Technologien langfristig ihre Kosten senken können. 67 Prozent geben an, dass Smart Farming auch die Qualität der landwirtschaftlichen Erzeugnisse verbessert.

Befragt nach den Möglichkeiten für das Jahr 2030 sehen 43 Prozent der Befragten den Einsatz autonomer Feldroboter als "sehr weit verbreitet oder eher verbreitet" an. Auf noch höhere Werte kommt der Einsatz von Drohnen (45 Prozent) und fahrerlosen Traktoren (49 Prozent).


eye home zur Startseite
FreiGeistler 07. Nov 2016

Hee, gibts in Deutschland denn keine Zonenordnung? Und was das Internet betrifft: 40 Mbit...

x2k 03. Nov 2016

Wie schon gesagt ein eigenes netz ist da besser als gsm umts etc.. Man muss angriffe...

Paule 03. Nov 2016

Die Melkroboter usw. funktionieren völlig losgelöst von Cloud oder anderer Netzanbindung...

asa (Golem.de) 03. Nov 2016

Lieber Leser, nicht alles was auf eienr Presseveranstaltung gesagt wird, steht in der...

fb_partofmilitc... 02. Nov 2016

Das ist doch eine uralte Utopie des Menschen, weniger bzw. gar nicht mehr arbeiten zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. A. Raymond GmbH & Co. KG, Lörrach
  3. über Harvey Nash GmbH, Stuttgart
  4. Harvey Nash GmbH, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. MWC Shanghai

    LTE-Technologie erreicht Latenz von unter zwei Millisekunden

  2. Landkreis Plön

    Tele Columbus bringt Gigabit-Zugänge in 15.000 Haushalte

  3. Innovation Days

    Ericsson liefert Basisstation an 5G Lab Germany

  4. Für Lokalsender

    Kabelnetzbetreiber wollen 250 Millionen Euro Rundfunkgebühr

  5. Linux-Kernel-Security

    Torvalds bezeichnet Grsecurity als "Müll"

  6. Zolo Liberty Plus

    Drahtlose Ohrstöpsel auf Kickstarter für nur 100 US-Dollar

  7. Eckpunkte

    Bundesnetzagentur sieht 5G bei 2 GHz und 3.400 bis 3.700 MHz

  8. Internet sofort

    Das Warten auf den Festnetzanschluss kann teuer werden

  9. Ransomware

    Petya-Kampagne nutzt Lücke in Buchhaltungssoftware

  10. 10 GBit/s

    Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dirt 4 im Test: Vom Fahrschüler zum Rallye-Weltmeister
Dirt 4 im Test
Vom Fahrschüler zum Rallye-Weltmeister

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
  1. Aruba HPE Indoor-Tracking leicht gemacht
  2. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  3. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN

Mobile-Games-Auslese: Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe
Mobile-Games-Auslese
Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe
  1. Ubisoft Chaoshasen, Weltraumaffen und die alten Ägypter
  2. Monument Valley 2 im Test Rätselspiel mit viel Atmosphäre und mehr Vielfalt
  3. Mobile-Games-Auslese Weltraumkartoffel und Bilderbuchwanderung für mobile Spieler

  1. Re: Was jetzt?

    Akusai | 19:27

  2. Re: ebay

    Thunderbird1400 | 19:22

  3. Re: und warum hat das so lange gedauert?

    RipClaw | 19:18

  4. Re: Doof?

    lear | 19:18

  5. Re: " ... verfassungsrechtlich bedenklich ... "

    Schrödinger's... | 19:13


  1. 18:23

  2. 17:10

  3. 16:17

  4. 14:54

  5. 14:39

  6. 14:13

  7. 13:22

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel