Deutsche Telekom: Wohnungsunternehmen bestellen Glasfaser- und Koax-Mix

Für den Telekom-Manager Jean-Pascal Roux ist der Glasfaser-Knoten endgültig geplatzt. Auch FTTB wird als Übergang genutzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Glasfaser und Koax vertragen sich gut.
Glasfaser und Koax vertragen sich gut. (Bild: Deutsche Telekom)

Wohnungsunternehmen haben im vergangenen Jahr häufig Glasfaseranschlüsse bei der Deutschen Telekom bestellt. Das gab der Netzbetreiber am 10. Februar 2022 bekannt. Der Telekom-Geschäftsbereich Glasfaser-Gestattungsverträge schloss in dem Zeitraum Vereinbarungen für mehr als eine Million Wohneinheiten.

Stellenmarkt
  1. Manager (m/w/d) Digitalisierung Klinische Anwendungen
    Helios IT Service GmbH, Berlin
  2. PHP Software Entwickler (m/w/x)
    über grinnberg GmbH, Raum Stuttgart, deutschlandweit
Detailsuche

Beim größten Teil handelte es sich um einen Glasfaserausbau, bei dem alle Haushalte und Gewerbeeinheiten auf Bestellung einen Direktanschluss erhalten, erklärte die Telekom. Alternativ könne auch ein vorhandenes Koaxialkabelnetz mit Glasfaser im Haus verbunden werden.

Diese Übergangslösung wird insbesondere von Wohnungsbauunternehmen gerne genutzt: So entschied sich 2021 unter anderem die GWW Wiesbadener Wohnbaugesellschaft, ihren gesamten Bestand von 13.400 Haushalten auf diese Weise von der Telekom versorgen zu lassen. Das genutzte Koaxkabel soll erst in den nächsten Jahren bei Sanierungen sukzessive gegen ein Glasfaserkabel getauscht werden.

"Der Glasfaser-Knoten ist endgültig geplatzt", sagte Jean-Pascal Roux, Leiter Wohnungswirtschaft und Breitbandausbau Geschäftskunden der Telekom. Für das Jahr 2022 plane die Telekom Neueinstellungen und die Erweiterung ihres Glasfaser-Produktangebots.

Golem Karrierewelt
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, virtuell
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im August 2021 kündigte der Netzbetreiber an, dass Kunden über das Fernsehkabel bis zu 1 GBit/s im Download nutzen könnten. Der Upload werde auf bis zu 200 MBit/s erhöht.

"Das ist einzigartig in der Kabelbranche. Und wir realisieren das mit Docsis. Wir realisieren die Geschwindigkeit bei Kabelanschlüssen, die direkt an die Glasfaser angedockt werden - nur dort geht das, da die Glasfaser die hohen Geschwindigkeiten ins Haus bringt", sagte Telekom-Sprecher Georg von Wagner.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


x2k 19. Feb 2022

Oder weil es keine anderen wohnungen häuser etc zu kaufen oder mieten gibt. Heute muss...

ZweiterUser 14. Feb 2022

Bin ganz deiner Meinung, aber wird sind in Deutschland...

M.P. 12. Feb 2022

Naja, da soll sie aufpassen, dass sie nicht auf das Abstellgleis geschoben wird. Wenn...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Künstliche Intelligenz
Wie erklären Menschen die Entscheidungen von Computern?

Je komplexer eine KI, desto schwerer können Menschen ihre Entscheidungen nachvollziehen. Das ängstigt viele. Doch künstliche Intelligenz ist keine Blackbox mehr.
Von Florian Voglauer

Künstliche Intelligenz: Wie erklären Menschen die Entscheidungen von Computern?
Artikel
  1. Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
    Prehistoric Planet
    Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

    Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
    Ein IMHO von Marc Sauter

  2. Star Wars: Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter
    Star Wars
    Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter

    EA hat offiziell den Nachfolger zu Star Wars Jedi Fallen Order angekündigt. Hauptfigur ist erneut Cal Kestis mit seinem Roboterkumpel BD-1.

  3. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /