• IT-Karriere:
  • Services:

Deutsche Telekom: Wenn ein ICE-Funkloch nicht geschlossen werden kann

Um das größte LTE-Funkloch auf der ICE-Strecke Berlin-Hamburg zu schließen, hat die Telekom schon elf Standorte vorgeschlagen. Doch seit zwei Jahren bewegt sich nichts.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Telekom kennt die Funklöcher genau
Die Telekom kennt die Funklöcher genau (Bild: Deutsche Telekom/Screenshot: Golem.de)

Die Deutsche Telekom versucht seit zwei Jahren vergeblich in Aumühle in Schleswig-Holstein das größte Funkloch an der ICE-Strecke Berlin-Hamburg zu schließen. Das gab das Unternehmen in seinem Youtube-Kanal bekannt. "Hier fehlt im Endeffekt einfach ein Standort", sagte Robin Wulf, Kommunalbeauftragter Telekom Technik.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Wolfsburg
  2. Globus SB-Warenhaus Holding, Sankt Wendel

Auf 290 Kilometern gibt es noch sieben Funklöcher mit einer Länge von insgesamt 1,34 Kilometern. In einer langgezogenen Kurve existiert eine Versorgungslücke von 550 Metern. Die Telekom braucht einen Mast, der mindesten 40 Meter hoch ist, über die umliegenden Bäume hinausreicht und bei dem die Antennen so ausgerichtet werden können, dass sie genau in die Kurve hineinsenden.

Lars Ilgemann von der Deutschen Funkturm versucht hier einen Standort für einen neuen Mast zu finden. "Wir haben inzwischen elf verschiedene, aus unserer Sicht geeignete Standortalternativen verfolgt, um die Trasse bei Aumühle zu versorgen. Bislang blieben alle Versuche ohne Erfolg. Der S-Bahnhof ist denkmalgeschützt, der nahegelegene Park-and-Ride-Parkplatz ist nicht realisierbar, weil Baulasten und Abstandsflächen von der Kommune nicht zugesagt wurden. Auf dem Bahngelände nahe eines Bahnmuseums verhindern unterirdische Kabel das Aufstellen eines Masten", erläuterte Ilgemann.

Auch an den Böschungen direkt an der Trasse kann die Telekom nicht bauen. "Der umliegende Sachsenwald ist Naturschutzgebiet. Hier wäre eine Rodung des Waldbestandes von etwa 500 Quadratmetern notwendig. Da wissen wir aus Erfahrung, dass dies nicht genehmigt wird, insbesondere weil wir Wege und eine Baufläche im Wald errichten müssten." Ilgemann und sein Team sprechen nun noch einmal mit Eigentümern geeigneter Flächen, die in der ersten Phase eine Absage erteilt haben.

Die Telekom stellt den Lückenschluss so dar, dass sie trotz guten Willens am Ausbau gehindert werde. Doch bundesweit ist etwa jeder 20. Kilometer Eisenbahnstrecke nicht mit LTE ausgeleuchtet. Das geht aus einer Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine FDP-Anfrage hervor, die im September 2020 veröffentlicht wurde. Betroffen sind demnach gut 2.040 von rund 40.600 Kilometern Schienenwegenetz. Das entspricht einer Quote von fünf Prozent.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

HeroFeat 13. Jan 2021 / Themenstart

Die werden dann aber meistens nicht mit bis zu 300 km/h durchfahren. Aber ich will...

TomTomTomTom 13. Jan 2021 / Themenstart

Hammer Idee! ...und Handys, Hörgeräte, Herzschrittmacher... einfach ALLES Lass uns...

Oktavian 13. Jan 2021 / Themenstart

Eine Ruine, die nur noch aus Stein besteht, brennt so schlecht. Und wenn nur noch zwei...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Gocycle GX - Test

Das Gocycle GX hat einen recht speziellen Pedelec-Sound, aber dafür viele Vorteile.

Gocycle GX - Test Video aufrufen
20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
    Star Wars und Star Trek
    Was The Mandalorian besser macht als Discovery

    Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
    Ein IMHO von Tobias Költzsch

    1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
    2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
    3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

      •  /