Abo
  • Services:

Deutsche Telekom: Vectoring für weitere 750.000 Haushalte verfügbar

Die Telekom treibt den Ausbau des Vectoring stark voran. Bis Februar sollen weitere 1,75 Millionen Anschlüsse folgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Netzausbau der Telekom
Netzausbau der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Die Deutsche Telekom bietet Vectoring für weitere 750.000 Haushalte an. Das gab das Unternehmen am 5. Dezember 2017 bekannt. Insgesamt erreichen damit 4,25 Millionen Haushalte Datenübertragungsraten von bis zu 100 MBit/s beim Download und 40 MBit/s beim Upload.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim, Bonn
  2. Software AG, Saarbrücken

"Weitere 1,75 Millionen werden bis Februar 2018 folgen", sagte Konzernchef Timotheus Höttges. In diesem Monat sei insbesondere in Berlin, München und Stuttgart ausgebaut worden.

"Wir haben im November gesagt, dass jeden Monat rund 750.000 Haushalte hinzukommen werden, bis Ende Februar die Uhr auf 6 Millionen stehen bleibt", sagte Telekom-Sprecher Markus Jodl Golem.de auf Anfrage. "Die Anschlüsse sind nicht alle vermarktet", erklärte er. Angaben dazu, wie viele Anschlüsse wirklich genutzt werden, machte Jodl nicht.

Die von der Bundesnetzagentur am 1. September 2016 getroffene Vectoring-II-Entscheidung räumt der Telekom weitreichende Rechte zum Vectoring-Ausbau aller Kabelverzweiger am Straßenrand in Nahbereichen innerhalb einer Entfernung von etwa 550 Metern um den Hauptverteiler (HVt) ein.

Bundesnetzagentur Frist für den Ausbau läuft

Danach kann die Telekom den Zugang zur Teilnehmeranschlussleitung (TAL) in der unmittelbaren Umgebung ihrer Hauptverteiler verweigern, falls sie dort ihre Anschlüsse mit der VDSL2-Vectoring-Technologie erschließt. Ein alternativer Betreiber kann nur dann in einem Nahbereich auf die sogenannte letzte Meile zugreifen, wenn dieser sich bei der DSL-Erschließung in einem Gebiet bisher flächendeckender als die Telekom engagiert hat.

"Der Stichtag für den Beginn der Ausbaufrist liegt am 9. November 2016, so dass das Ausbauvorhaben also bis spätestens Februar 2020 abgeschlossen sein wird", erklärte die Bundesnetzagentur.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Honor 9 190€)
  2. 199€
  3. 239€
  4. (u. a. Powerline WLAN Mesh 119,90€, Powerline-Adapter 63€, 8-Port Switch 26,90€)

Rulf 12. Dez 2017

wieso sollten die leute auch eine nicht realisierbare mehrleistung für einen höheren...

Rulf 12. Dez 2017

na bei welchem wohl?... natürlich dem marktführer, der sich so eine verarschung gut...

Faksimile 06. Dez 2017

Hmmm. Das klingt, als wenn Du davon überzeugt bist. Nur ist diese Aussage so falsch! Das...

Lurtz 06. Dez 2017

Stadtrand, aber schon noch dicht besiedelt mit Mehrfamilienhäusern.


Folgen Sie uns
       


Super Tux Kart im LAN angespielt

Super Tux Kart läuft jetzt auch im LAN und WAN.

Super Tux Kart im LAN angespielt Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


      •  /