• IT-Karriere:
  • Services:

Deutsche Telekom: US-Richter genehmigt Kauf von Sprint durch T-Mobile US

Seit fast zwei Jahren hält die US-Regierung den Kauf von Sprint und T-Mobile US auf. Nun kam ein wichtiges Urteil.

Artikel veröffentlicht am ,
T-Mobile-Chef John Legere (links)
T-Mobile-Chef John Legere (links) (Bild: T-Mobile US)

Richter Victor Marrero hat die Klage der US-Bundesstaaten gegen den Kauf von Sprint durch T-Mobile US abgewiesen. Über ein Dutzend US-Bundesstaaten klagten gegen die Übernahme von Sprint für 26,5 Milliarden US-Dollar, der die dritt- und viertgrößten US-Mobilfunkbetreiber zusammenbringen soll. Sie kritisieren, dass dadurch der Wettbewerb eingeschränkt und es zu Preiserhöhungen, Arbeitsplatzabbau und Innovationsrückgang kommen werde.

Stellenmarkt
  1. andagon GmbH, Köln
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Richter Marrero kam zu dem Schluss, dass der Zusammenschluss "den Wettbewerb wahrscheinlich nicht wesentlich verringern wird". Der Richter wies das Argument der Bundesstaaten zurück, dass der Sprint ohne Deal als "starker Konkurrent" fortbestehen würde.

Die von New York und Kalifornien geführte Koalition der Bundesstaaten könnte gegen die Entscheidung noch Berufung einlegen. Zuvor hatten das Wall Street Journal und die Nachrichtenagentur Bloomberg bereits aus informierten Kreisen über das Urteil berichtet.

"T-Mobile hat sich im letzten Jahrzehnt als Außenseiter neu definiert, der die beiden größten Akteure seiner Branche zu zahlreichen verbraucherfreundlichen Veränderungen veranlasst hat", schrieb der Richter. Die unbestreitbar erfolgreiche Geschäftsstrategie von T-Mobile könne mit der Fusion "für die absehbare Zukunft" fortgesetzt werden.

Zuvor hatten Sprint und T-Mobile US vereinbart, durch den Verkauf von Firmenteilen an Dish Network einen neuen Mobilfunkanbieter zu schaffen. Der Satelliten-TV-Anbieter Dish Network hatte zugestimmt, 5 Milliarden US-Dollar für den Mobilfunkprovider Boost Mobile von Sprint zu zahlen. Die Vereinbarung sieht vor, dass Dish Prepaid-Abonnenten und Funkfrequenzen von den Fusionspartnern erwerben kann. Diese Vereinbarung ist laut Marrero im Interesse der Konsumenten.

Telekom-Chef Tim Höttges erklärte: "Das ist ein Riesenschritt auf den wir alle gewartet haben. Ganz durch sind wir aber noch nicht. Es stehen noch mindestens eine weitere richterliche und eine behördliche Genehmigung aus. Aber seit heute ist ein richtig großer Brocken aus dem Weg geräumt." Die Übernahme sei bisher seine größte und schwierigste unternehmerische Aufgabe gewesen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,74€
  2. (-14%) 42,99€
  3. 4,99€
  4. 12,49€

Bonarewitz 11. Feb 2020 / Themenstart

Bei so einem hohen Anteil an Falschaussagen lohnt sich keine Korrektur mehr. Sollte das...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

    •  /