• IT-Karriere:
  • Services:

Deutsche Telekom: Prepaid-Tarife erhalten höhere Geschwindigkeit

Die Deutsche Telekom versieht ihre Prepaid-Tarife mit höherer Geschwindigkeit. Die Umstellung der Prepaid-Tarife erfolgt für Bestandskunden ohne Aufpreis.

Artikel veröffentlicht am ,
Prepaid-Tarife der Deutschen Telekom erhalten mehr Geschwindigkeit.
Prepaid-Tarife der Deutschen Telekom erhalten mehr Geschwindigkeit. (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Kunden der Prepaid-Tarife Magenta Mobil Start und Family Card Start erhalten ab dem 19. April 2016 in allen zubuchbaren Datenoptionen eine höhere Geschwindigkeit. Diese Umstellung gilt auch für den reinen Datentarif Data Start. Bislang variiert die maximale Downloadgeschwindigkeit zwischen 8 MBit/s und 16 MBit/s, künftig gibt es einheitlich bis zu 50 MBit/s im Download. Die Upload-Geschwindigkeit erhöht sich von 1 MBit/s beziehungsweise 2 MBit/s auf generell bis zu 10 MBit/s.

Auch Xtra-Tarife werden umgestellt

Stellenmarkt
  1. Schweizerische Bundesbahnen SBB, Bern (Schweiz)
  2. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz

Die Prepaid-Tarife der Deutschen Telekom konnten bisher bereits das LTE-Netz des Anbieters nutzen, die maximale Geschwindigkeit wurde aber entsprechend begrenzt. Die Umstellung gibt es ohne Aufpreis sowohl für Neu- als auch Bestandskunden.

Die nicht mehr für Neukunden angebotenen Xtra-Tarife werden ebenfalls verändert. Im Tarif Xtra Triple sowie in allen Xtra-Datenoptionen erhöht sich die Geschwindigkeit im UMTS-Netz auf bis zu 42,2 MBit/s im Download und 5,6 MBit/s im Upload. Die Umstellung erfolgt automatisch und kostenlos.

Prepaid-Tarife mit unterschiedlichen Optionen

Magenta Mobil Start kostet monatlich 2,95 Euro und enthält eine Telekom-interne Flatrate für Telefonate und SMS-Nachrichten. Außerdem sind alle Telefonate zu einer ausgewählten Telefonnummer im deutschen Festnetz im Preis enthalten. Alle anderen Telefonate innerhalb Deutschlands kosten 9 Cent pro Minute und der SMS-Versand wird mit 9 Cent je Nachricht abgerechnet.

Für 99 Cent kann eine Tagesflatrate mit 25 MByte ungedrosseltem Volumen gebucht werden - diese eignet sich daher nur für gelegentliche mobile Internetnutzung. Ebenfalls an Einsteiger richtet sich die Option Data Start S - hier erhält der Kunde für 2 Euro im Monat ein ungedrosseltes Datenvolumen von bis zu 100 MByte. Die Option Data Smart M enthält für monatlich 7 Euro ein ungedrosseltes Datenvolumen von 500 MByte.

Im Tarif Data Start stehen komplett andere Datenoptionen zur Verfügung: Die Option Data Start Flat S ist eine Tagesflatrate für 2,95 Euro pro Tag. Am Tag der Buchung gibt es ein ungedrosseltes Datenvolumen von 500 MByte. Für 9,95 Euro in der Woche gibt es die Option Data Start Flat M, die ein ungedrosseltes Datenvolumen von 750 MByte umfasst.

Die einzige Monatsoption heißt Data Start Flat L, sie kostet 14,95 Euro im Monat. Dafür erhält der Kunde ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1 GByte pro Monat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Deepcool Matrexx 55 V3 ADD-RGB für 39,99€ + 6,79€ Versand, SilverStone ST60F-ESB 600 W...
  2. ab 57,80€ neuer Bestpreis auf Geizhals

DrWatson 26. Apr 2016

Genau deshalb werden die Frequenzen ja auch VERSTEIGERT und NICHT von Politikern...

DerDy 20. Apr 2016

Man könnte fast meinen, du hast noch kein Handy in der Hand gehabt. 50MBit/s ist die...

DerDy 20. Apr 2016

Sorry, aber mal unter uns: Die Kiddies in meiner Familie haben häufig eplus Netz (z.B...

DerDy 18. Apr 2016

Ich finde auf Anhieb zwei Artikel bei Golem.de, die von LTE bei Vodafone Prepaid...

tomacco 18. Apr 2016

Sei froh, dass es bei Dir so gut klappt. Ich bin seit einem Monat bei Blau.de im O2...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich

Wir zeigen die Auswirkungen von Raytracing-Spiegelungen im integrierten Benchmark von Watch Dogs Legion. Dort wie im Spiel reflektieren Wasserfläche, etwa Pfützen, sowie Glas und Metall - also Fenster oder Fahrzeuge - die Umgebung dynamisch in Echtzeit.

Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich Video aufrufen
Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


      •  /