Abo
  • IT-Karriere:

Deutsche Telekom: Prepaid-Tarife erhalten höhere Geschwindigkeit

Die Deutsche Telekom versieht ihre Prepaid-Tarife mit höherer Geschwindigkeit. Die Umstellung der Prepaid-Tarife erfolgt für Bestandskunden ohne Aufpreis.

Artikel veröffentlicht am ,
Prepaid-Tarife der Deutschen Telekom erhalten mehr Geschwindigkeit.
Prepaid-Tarife der Deutschen Telekom erhalten mehr Geschwindigkeit. (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Kunden der Prepaid-Tarife Magenta Mobil Start und Family Card Start erhalten ab dem 19. April 2016 in allen zubuchbaren Datenoptionen eine höhere Geschwindigkeit. Diese Umstellung gilt auch für den reinen Datentarif Data Start. Bislang variiert die maximale Downloadgeschwindigkeit zwischen 8 MBit/s und 16 MBit/s, künftig gibt es einheitlich bis zu 50 MBit/s im Download. Die Upload-Geschwindigkeit erhöht sich von 1 MBit/s beziehungsweise 2 MBit/s auf generell bis zu 10 MBit/s.

Auch Xtra-Tarife werden umgestellt

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Dresden, Dresden
  2. Dataport, Bremen, Magdeburg, Rostock

Die Prepaid-Tarife der Deutschen Telekom konnten bisher bereits das LTE-Netz des Anbieters nutzen, die maximale Geschwindigkeit wurde aber entsprechend begrenzt. Die Umstellung gibt es ohne Aufpreis sowohl für Neu- als auch Bestandskunden.

Die nicht mehr für Neukunden angebotenen Xtra-Tarife werden ebenfalls verändert. Im Tarif Xtra Triple sowie in allen Xtra-Datenoptionen erhöht sich die Geschwindigkeit im UMTS-Netz auf bis zu 42,2 MBit/s im Download und 5,6 MBit/s im Upload. Die Umstellung erfolgt automatisch und kostenlos.

Prepaid-Tarife mit unterschiedlichen Optionen

Magenta Mobil Start kostet monatlich 2,95 Euro und enthält eine Telekom-interne Flatrate für Telefonate und SMS-Nachrichten. Außerdem sind alle Telefonate zu einer ausgewählten Telefonnummer im deutschen Festnetz im Preis enthalten. Alle anderen Telefonate innerhalb Deutschlands kosten 9 Cent pro Minute und der SMS-Versand wird mit 9 Cent je Nachricht abgerechnet.

Für 99 Cent kann eine Tagesflatrate mit 25 MByte ungedrosseltem Volumen gebucht werden - diese eignet sich daher nur für gelegentliche mobile Internetnutzung. Ebenfalls an Einsteiger richtet sich die Option Data Start S - hier erhält der Kunde für 2 Euro im Monat ein ungedrosseltes Datenvolumen von bis zu 100 MByte. Die Option Data Smart M enthält für monatlich 7 Euro ein ungedrosseltes Datenvolumen von 500 MByte.

Im Tarif Data Start stehen komplett andere Datenoptionen zur Verfügung: Die Option Data Start Flat S ist eine Tagesflatrate für 2,95 Euro pro Tag. Am Tag der Buchung gibt es ein ungedrosseltes Datenvolumen von 500 MByte. Für 9,95 Euro in der Woche gibt es die Option Data Start Flat M, die ein ungedrosseltes Datenvolumen von 750 MByte umfasst.

Die einzige Monatsoption heißt Data Start Flat L, sie kostet 14,95 Euro im Monat. Dafür erhält der Kunde ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1 GByte pro Monat.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 229€ (Bestpreis!)
  3. 279,90€

DrWatson 26. Apr 2016

Genau deshalb werden die Frequenzen ja auch VERSTEIGERT und NICHT von Politikern...

DerDy 20. Apr 2016

Man könnte fast meinen, du hast noch kein Handy in der Hand gehabt. 50MBit/s ist die...

DerDy 20. Apr 2016

Sorry, aber mal unter uns: Die Kiddies in meiner Familie haben häufig eplus Netz (z.B...

DerDy 18. Apr 2016

Ich finde auf Anhieb zwei Artikel bei Golem.de, die von LTE bei Vodafone Prepaid...

tomacco 18. Apr 2016

Sei froh, dass es bei Dir so gut klappt. Ich bin seit einem Monat bei Blau.de im O2...


Folgen Sie uns
       


Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019)

Das Studiobook Pro X ist mit Xeon-Prozessor, Quadro GPU und einem Preis von 4300 Euro eindeutig auf professionelle Anwender ausgerichtet.

Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019) Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /