• IT-Karriere:
  • Services:

Deutsche Telekom: Prepaid-Datentarife werden teurer

Die neuen Datentarife auf Prepaid-Basis der Telekom erhalten mehr Datenvolumen und nutzen das 5G-Netz.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Deutsche Telekom hat neue Datentarife im Prepaid-Bereich.
Die Deutsche Telekom hat neue Datentarife im Prepaid-Bereich. (Bild: David Ramos/Getty Images)

Die Deutsche Telekom bietet seit dem 19. Januar 2021 neue Datentarife auf Prepaid-Basis an. Fast alle der bisherigen Prepaid-Optionen für die Datennutzung werden dabei teurer als bisher und es gibt zum Teil grundlegende Änderungen an der Tarifstruktur. Als Neuerung gibt es eine Tages-Flatrate mit unlimitiertem Internetzugang. In allen Prepaid-Optionen kann das 5G-Netz der Telekom ohne weiteren Aufpreis verwendet werden.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Würzburg
  2. TB International GmbH, Ober-Ramstadt

Für alle Tarife wird eine maximale Geschwindigkeit von bis zu 300 MBit/s und eine Upload-Geschwindigkeit von bis zu 50 MBit/s im LTE-Netz versprochen. Bei Verfügbarkeit eines 5G-Netzes können sich die Geschwindigkeiten erhöhen, genaue Zahlen werden in den Tarifdetails nicht genannt. Sobald das Inklusivvolumen aufgebraucht ist, wird die maximale Geschwindigkeit im Download und Upload jeweils auf 14,4 KBit/s reduziert. Damit ist keine vernünftige Internetnutzung mehr möglich.

Das kleinste Paket heißt weiterhin Data Prepaid S und ist ein Tagestarif, um für 24 Stunden das mobile Internet zu nutzen. Es kostet künftig 4,95 Euro und gilt für 24 Stunden, dafür gibt es ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1 GByte. Bisher gab es für 2,95 Euro am Tag eine ungedrosselte Datenflatrate mit 500 MByte.

Telekom macht aus dem Wochentarif einen 28-Tage-Tarif

Der Tarif Data Prepaid M hat sich grundlegend verändert. Aus dem Wochentarif ist ein 28-Tage-Tarif geworden. Bisher kostete der Tarif 7,95 Euro und es gab für eine Woche ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1 GByte. Künftig kostet dieser Tarif 9,95 Euro und es stehen für eine Laufzeit von 28 Tagen 2 GByte ungedrosseltes Datenvolumen zur Verfügung.

Der einzige Tarif ohne Preiserhöhung ist Data Prepaid L: Dieser kostet weiterhin bei einer Laufzeit von 28 Tagen 14,95 Euro. Statt bisher 2 GByte gibt es 4 GByte ungedrosseltes Datenvolumen.

Eine grundlegende Änderung bei der Laufzeit gibt es auch beim Tarif Data Prepaid XL. Bisher war dies ein Tarif mit einer Laufzeit von 28 Tagen. Dafür betrug der Preis 24,95 Euro und es gab ein ungedrosseltes Datenvolumen von 5 GByte. Aus dem 28-Tage-Tarif wurde ein 90-Tage-Tarif und der Preis wurde auf 29,95 Euro erhöht. Zudem wurde das ungedrosselte Datenvolumen auf 12 GByte festgelegt.

Dayflat Unlimited mit ungedrosselter Datenflatrate

Zudem bietet die Telekom als Neuerung eine Dayflat Unlimited an. Zum Preis von 9,95 Euro pro Tag steht für 24 Stunden ein unlimitiertes Datenvolumen ohne Drosselung zur Verfügung. Alle Datentarife decken EU-Roaming ab, das gilt auch für die Nutzung in der Schweiz und in Großbritannien.

Für die Buchung der Prepaid-Datentarife ist eine Prepaid-SIM-Karte erforderlich. Diese kostet einmalig 9,95 Euro und enthält ein Guthaben von 10 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Lutera 22. Jan 2021 / Themenstart

Was genau möchtest du denn buchen? Normales Prepaid mit Telefon/SMS für das Smartphone...

Lutera 22. Jan 2021 / Themenstart

14,4 Kbit/s ist die Mindestgeschwindigkeit, die die Telekom dir zusichert, unabhängig von...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt

Das Galaxy S21 Ultra ist das Topmodell von Samsungs neuer S21-Reihe und unterscheidet sich deutlich von den beiden anderen Modellen.

Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt Video aufrufen
    •  /