Abo
  • Services:

Deutsche Telekom: Preiserhöhung für Millionen Telefonie-Kunden

Wegen gestiegener Kosten und rückläufiger Kundenzahlen bei reinen Telefonanschlüssen erhöht die Telekom die Preise. Wir haben zusammengestellt, welche Tarife betroffen sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Telefonietarif der Telekom
Telefonietarif der Telekom (Bild: Deutsche Telekom/Screenshot: Golem.de)

Rund zwei Millionen Kunden der Deutschen Telekom, die einen reinen Telefonanschluss haben, müssen mehr bezahlen. Das hat die Deutsche Telekom Golem.de bestätigt. Zuerst hatte das Onlinemagazin Teltarif.de über die Preiserhöhung berichtet.

Stellenmarkt
  1. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Erding

Telekom-Sprecher Dirk Wende sagte Golem.de, die Kunden werden in den kommenden Wochen bis Ende März per Briefpost über die Preisanhebung informiert. Es handelt sich um rund 2 Millionen Kunden mit Verträgen ab dem Jahr 2008. "Ausschlaggebend für die Preisanhebung sind die gestiegenen Kosten pro Anschluss. Es besteht kein Zusammenhang mit der Umstellung analoger Telefonanschlüsse auf IP."

Die Telekom bedauere laut Wende "die Anhebung sehr. Nachdem wir die Preise in den vergangenen Jahren mit Hilfe von Kostensenkungsmaßnahmen stabil halten konnten, lassen sich die gestiegenen Kosten pro Anschluss bei rückläufigen Kundenzahlen im Single-Play-Tarif leider nicht mehr weiter auffangen."

Welche Tarife betroffen sind

Die Telekom informiert bereits im Internet über die Preiserhöhung von 1 Euro im Monat. Die neuen Preise für die Grundgebühr gelten ab dem ab 1. Mai 2017. Danach kostet Call Start künftig statt 19,95 Euro monatlich 20,95 Euro. In dem günstigsten Tarif ohne Internetzugang kostet die Minute ins deutsche Festnetz 2,9 Cent. Ab 2,9 Cent pro Minute sind Telefonate ins Ausland und für 19 Cent pro Minute in alle deutschen Mobilfunknetze möglich. Der Tarif hat keine Mindestvertragslaufzeit.

Die Tarifvariante Call Basic für den gleichen Preis beinhaltet Freiminuten, kommt aber mit zwölf Monaten Mindestvertragslaufzeit. Nicht genutzte Freiminuten verfallen am Ende des Monats.

Call Comfort bietet eine Telefonie-Flat ins deutsche Festnetz. Ab 2,9 Cent pro Minute kann ins Ausland und für 19 Cent/Minute in die deutschen Mobilfunknetze telefoniert werden. Hier steigt der Preis von 29,95 Euro auf 30,95 Euro. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt hier zwölf Monate.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 23,99€
  2. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)

Ovaron 13. Jan 2017

Och menno, vorsagen gilt nicht!

sneaker 12. Jan 2017

Ja, hätte definitiv Vorteile. Wartung des Hauptkabels fiele weg. Ohne Hauptkabel könnte...

McWiesel 11. Jan 2017

Es reicht eigentlich nur ein Vorteil: Es funktioniert. Und wenn je mal was ist, gibt's...

narea 11. Jan 2017

Ah geänderte Tarife. Naja dann ist es sogar noch günstiger mit durchschnittlich nur 17...

the_wayne 11. Jan 2017

Zum Teil gebe ich meinen Vor-Postern recht. 50¤ sind viel zu viel. Aber zum Teil noch...


Folgen Sie uns
       


Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019)

Die Projektoren von Bosch erlauben es, das projizierte Bild als Touch-Oberfläche zu verwenden. Das ergibt einige interessante Anwendungsmöglichkeiten.

Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019) Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

      •  /