Abo
  • IT-Karriere:

Deutsche Telekom: Neue Speed-On-Optionen für Vertrags- und Prepaid-Tarife

Die Deutsche Telekom hat die Speed-On-Optionen für Vertrags- und Prepaid-Tarife neu aufgelegt. Hinzugekommen ist eine Option mit bis zu 2,5 GByte. Damit kann eine Drosselung der mobilen Datenflatrate umgangen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Mehr Auswahl bei den Speed-On-Optionen der Telekom
Mehr Auswahl bei den Speed-On-Optionen der Telekom (Bild: Odd Andersen/AFP/Getty Images)

Mobilfunkkunden bei der Deutschen Telekom erhalten künftig andere Konditionen, wenn sie eine Speed-On-Option buchen. Mit der Buchung dieser Option bekommt der Kunde weiteres ungedrosseltes Datenvolumen, sollte das im Tarif enthaltene Volumen bereits vor Ablauf des Abrechnungszeitraums aufgebraucht sein. Die Speed-On-Optionen sind eher dafür gedacht, gelegentlichte Engpässe beim Datenvolumen für einzelne Monate auszugleichen. Wer häufig Volumen nachbucht, sollte sich überlegen, ob er nicht lieber einen größer dimensionierten Tarif wählt und wechselt.

Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. Miles & More GmbH, Frankfurt am Main

Mit der Umstellung wird neuerdings auch eine Speed-On-Option mit einer Laufzeit von sieben Tagen angeboten. Für 4,95 Euro gibt es Speed On S mit 500 MByte zusätzlichem ungedrosselten Datenvolumen. Dieses steht für eine Dauer von sieben Tagen zur Verfügung, auch wenn in dieser Zeit das Ende des Abrechnungszeitraums erreicht wird. Die Laufzeit ist also unabhängig vom Intervall des Basistarifs - das gilt auch für alle anderen Speed-On-Optionen.

Die Laufzeit der übrigen Speed-On-Optionen hängt vom Basistarif ab. Prepaid-Kunden erhalten die übrigen Speed-On-Optionen mit einer Laufzeit von 28 Tagen. Vertragskunden bekommen die gleiche Leistung zum gleichen Preis mit einer Laufzeit von 31 Tagen. Das bisherige Speed On S hatte eine Laufzeit von 28 oder 31 Tagen und bot für 4,95 Euro ein ungedrosseltes Datenvolumen von 250 MByte.

Für 7,95 Euro kann wie bisher Speed On M mit einem ungedrosselten Datenvolumen von 500 MByte gebucht werden. Aufgewertet und teurer wurde Speed On L, das bisher für 12,95 Euro ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1 GByte umfasste. Nun kostet Speed On L 14,95 Euro und mit der Preiserhöhung wurde das Volumen auf 1,5 GByte erhöht.

Neu dazugekommen ist Speed On XL für 19,95 Euro mit einem ungedrosselten Datenvolumen von 2,5 GByte. Eine vergleichbare Option gab es bisher nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 139,00€ (Bestpreis!)

ManuPhennic 15. Mai 2018

bei o2 ist das schon bei 3G der Fall ;) als ich noch bei o2 war, hatte ich im 3G Netz...

floewe 15. Mai 2018

Mmhhh... man berichtet von 19,95 für 2,5 GB und du erwähnst 15¤ für 30GB sei Abzocke...


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 9T Pro - Fazit

Das Mi 9T Pro von Xiaomi ist eines der ersten Smartphones, das der chinesische Hersteller offiziell in Deutschland anbietet. Im Test überzeugt das Gerät durch sehr gute Hardware zu einem verhältnismäßig geringen Preis.

Xiaomi Mi 9T Pro - Fazit Video aufrufen
IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
    Geothermie
    Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

    Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
    2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
    3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

    Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
    Ryzen 7 3800X im Test
    "Der schluckt zu viel"

    Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
    2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
    3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

      •  /