Abo
  • Services:
Anzeige
Telekom bringt Magenta Eins für den Mittelstand.
Telekom bringt Magenta Eins für den Mittelstand. (Bild: Johannes Eisele/AFP/Getty Images)

Deutsche Telekom: Magenta Eins kommt auch für Geschäftskunden

Telekom bringt Magenta Eins für den Mittelstand.
Telekom bringt Magenta Eins für den Mittelstand. (Bild: Johannes Eisele/AFP/Getty Images)

Die Deutsche Telekom hat Magenta Eins für Mittelstandsgeschäftskunden vorgestellt. Auch damit sollen Unternehmenskunden dazu gebracht werden, Festnetz und Mobilfunk bei der Telekom einzukaufen.

Anzeige

Die Ifa 2014 war der Startschuss für Magenta Eins für Privatkunden, jetzt hat die Deutsche Telekom auf der Cebit 2015 die Variante für Geschäftskunden aus dem Mittelstand vorgestellt. Das Grundprinzip von Magenta Eins ist dabei gleich geblieben: Die Telekom will Mobilfunkkunden zu Festnetzkunden machen und umgekehrt. Privatnutzer erhalten als dritten Produktbereich die Fernsehoption Entertain dazu, bei Geschäftskunden sind es passende Cloud-Dienste.

Magenta Eins Business heißen die Tarifvarianten für Unternehmenskunden aus dem Mittelstand. Die Telekom bietet drei Tarifpakete an. Die Vermarktung der neuen Tarife beginnt erst am 18. Mai 2015, es gibt aber bereits eine Webseite mit Tarifdetails. Die Telekom verspricht ihren Kunden Vergünstigungen, wenn sie ihre Verträge für Festnetz und Mobilfunk bei der Telekom buchen.

Drei verschiedene Tarife

Der Basistarif nennt sich Magenta Eins S Business und enthält eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze. Das gilt sowohl für das Festnetztelefon als auch das Mobiltelefon. Das Festnetz-Internet bietet im Download bis zu 16 MBit/s, im Upload sind es maximal 2,4 MBit/s. Im mobilen Internet gibt es 500 MByte ungedrosseltes Datenvolumen mit LTE-Geschwindigkeit. Das dürfte für Geschäftskunden zu wenig sein, hier müsste dann noch Volumen nachgebucht werden. Außerdem gibt es mit Teamdisk 100 GByte Cloud-Speicher dazu. Dafür fallen dann monatlich 44,95 Euro an.

Darauf baut dann der Tarif Magenta Eins M Business auf. Er bietet für 59,95 Euro im Monat eine höhere Geschwindigkeit im Festnetz-Internet. Der Download liegt bei bis zu 50 MBit/s, im Upload sind es maximal 10 MBit/s. Alle übrigen Details entsprechen demnach dem S-Tarif.

Die maximale Leistung gibt es im Tarif Magenta Eins L Business für monatlich 74,95 Euro. Im Unterschied zum M-Tarif wurde die Festnetz-Internet-Leistung nochmals erhöht. Im Download sind es jetzt maximal 100 MBit/s, im Upload bis zu 40 MBit/s und Kunden erhalten eine feste IP-Adresse. Zudem ist eine Festnetz-Flatrate in 18 Länder im Preis enthalten.


eye home zur Startseite
stdizer 17. Mär 2015

und Kunden erhalten eine feste IP-Adresse Ich nehme an, es geht...

Zombiez 17. Mär 2015

Magenta eins sind doch nur Beispielkonfigurationen. Das kann man sich aus den Produkten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bayerische Verwaltungsschule (BVS), München
  2. ABB AG, Ladenburg
  3. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. auf Kameras und Objektive

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon

    Sortiment in neuen Prime-Video-Ländern bleibt mickrig

  2. Ryzen Pro

    AMD bringt Core-i-vPro-Konkurrenten mit vielen Kernen

  3. Playerunknown's Battleground

    Crossplay für Inselkämpfer geplant

  4. Linux

    Systemd bekommt Werkzeuge zum Bauen und Verteilen von Images

  5. Sheryl Sandberg

    Facebook-Beschäftigte bekommen im Trauerfall Sonderurlaub

  6. Intel

    SSD 545s nutzt 64-Layer-Chips

  7. 10 Jahre iPhone

    Apple hat definiert, wie ein Smartphone sein muss

  8. Petya

    Die Ransomware ist ein Zerstörungstrojaner

  9. Installation 01

    Fans dürfen Halo-Multiplayer-Projekt realisieren

  10. BiCS4

    96 Layer für 4 Bit pro Zelle und 1,5-TByte-Packages



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dirt 4 im Test: Vom Fahrschüler zum Rallye-Weltmeister
Dirt 4 im Test
Vom Fahrschüler zum Rallye-Weltmeister

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
  1. Fritz-Labor-Version AVM baut Mesh-WLAN in seine Router und Repeater ein
  2. Aruba HPE Indoor-Tracking leicht gemacht
  3. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen

Mobile-Games-Auslese: Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe
Mobile-Games-Auslese
Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe
  1. Ubisoft Chaoshasen, Weltraumaffen und die alten Ägypter
  2. Monument Valley 2 im Test Rätselspiel mit viel Atmosphäre und mehr Vielfalt
  3. Mobile-Games-Auslese Weltraumkartoffel und Bilderbuchwanderung für mobile Spieler

  1. Re: Bitte nicht.

    DooMRunneR | 16:07

  2. Re: Sein muss?

    DetlevCM | 16:06

  3. Re: 6D MK 2 vs. 5D MK4 > Von der 5d MK2 kommend

    t3st3rst3st | 16:06

  4. Re: Mangels qualifizierter Alternativen

    Trockenobst | 16:06

  5. Re: Kein Backup - Kein Mitleid

    x2k | 16:05


  1. 15:12

  2. 15:00

  3. 14:41

  4. 14:13

  5. 13:18

  6. 12:48

  7. 12:04

  8. 11:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel