Abo
  • Services:
Anzeige
Telekom bringt Magenta Eins für den Mittelstand.
Telekom bringt Magenta Eins für den Mittelstand. (Bild: Johannes Eisele/AFP/Getty Images)

Deutsche Telekom: Magenta Eins kommt auch für Geschäftskunden

Telekom bringt Magenta Eins für den Mittelstand.
Telekom bringt Magenta Eins für den Mittelstand. (Bild: Johannes Eisele/AFP/Getty Images)

Die Deutsche Telekom hat Magenta Eins für Mittelstandsgeschäftskunden vorgestellt. Auch damit sollen Unternehmenskunden dazu gebracht werden, Festnetz und Mobilfunk bei der Telekom einzukaufen.

Anzeige

Die Ifa 2014 war der Startschuss für Magenta Eins für Privatkunden, jetzt hat die Deutsche Telekom auf der Cebit 2015 die Variante für Geschäftskunden aus dem Mittelstand vorgestellt. Das Grundprinzip von Magenta Eins ist dabei gleich geblieben: Die Telekom will Mobilfunkkunden zu Festnetzkunden machen und umgekehrt. Privatnutzer erhalten als dritten Produktbereich die Fernsehoption Entertain dazu, bei Geschäftskunden sind es passende Cloud-Dienste.

Magenta Eins Business heißen die Tarifvarianten für Unternehmenskunden aus dem Mittelstand. Die Telekom bietet drei Tarifpakete an. Die Vermarktung der neuen Tarife beginnt erst am 18. Mai 2015, es gibt aber bereits eine Webseite mit Tarifdetails. Die Telekom verspricht ihren Kunden Vergünstigungen, wenn sie ihre Verträge für Festnetz und Mobilfunk bei der Telekom buchen.

Drei verschiedene Tarife

Der Basistarif nennt sich Magenta Eins S Business und enthält eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze. Das gilt sowohl für das Festnetztelefon als auch das Mobiltelefon. Das Festnetz-Internet bietet im Download bis zu 16 MBit/s, im Upload sind es maximal 2,4 MBit/s. Im mobilen Internet gibt es 500 MByte ungedrosseltes Datenvolumen mit LTE-Geschwindigkeit. Das dürfte für Geschäftskunden zu wenig sein, hier müsste dann noch Volumen nachgebucht werden. Außerdem gibt es mit Teamdisk 100 GByte Cloud-Speicher dazu. Dafür fallen dann monatlich 44,95 Euro an.

Darauf baut dann der Tarif Magenta Eins M Business auf. Er bietet für 59,95 Euro im Monat eine höhere Geschwindigkeit im Festnetz-Internet. Der Download liegt bei bis zu 50 MBit/s, im Upload sind es maximal 10 MBit/s. Alle übrigen Details entsprechen demnach dem S-Tarif.

Die maximale Leistung gibt es im Tarif Magenta Eins L Business für monatlich 74,95 Euro. Im Unterschied zum M-Tarif wurde die Festnetz-Internet-Leistung nochmals erhöht. Im Download sind es jetzt maximal 100 MBit/s, im Upload bis zu 40 MBit/s und Kunden erhalten eine feste IP-Adresse. Zudem ist eine Festnetz-Flatrate in 18 Länder im Preis enthalten.


eye home zur Startseite
stdizer 17. Mär 2015

und Kunden erhalten eine feste IP-Adresse Ich nehme an, es geht...

Zombiez 17. Mär 2015

Magenta eins sind doch nur Beispielkonfigurationen. Das kann man sich aus den Produkten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf
  2. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...
  2. 259€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

  1. Naiv

    Pldoom | 05:17

  2. Bitte löschen.

    Pldoom | 05:16

  3. Re: Aber PGP ist schuld ...

    Pete Sabacker | 03:31

  4. Re: Wie sicher sind solche Qi-Spulen vor Attacken?

    Maatze | 02:48

  5. Re: "dem sei ohnehin nicht mehr zu helfen"

    LinuxMcBook | 02:45


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel