Abo
  • Services:
Anzeige
Telekom vermarktet verstärkt Smartphones ohne Vertrag.
Telekom vermarktet verstärkt Smartphones ohne Vertrag. (Bild: John MacDougall/AFP/Getty Images)

Deutsche Telekom: Jede Woche Smartphones zum Schnäppchenpreis

Telekom vermarktet verstärkt Smartphones ohne Vertrag.
Telekom vermarktet verstärkt Smartphones ohne Vertrag. (Bild: John MacDougall/AFP/Getty Images)

Jede Woche will die Deutsche Telekom ausgewählte Smartphones zum Sonderpreis anbieten. Diese werden ohne Vertrag angeboten. Der Mobilfunknetzbetreiber will generell mehr Smartphones und Tablets ohne Vertrag verkaufen.

Anzeige

Der Verkauf von Smartphones und Tablets ohne Vertrag wird ein immer wichtigerer Bereich. In der kommenden Woche reagiert die Deutsche Telekom darauf und baut ihren Onlineshop um, wie Golem.de aus Telekom-Kreisen erfahren hat und damit einen Bericht von Teltarif bestätigen kann.

Telekom erweitert Onlineshop

Ab dem 18. Februar 2015 wird es im Telekom-Onlineshop zwei neue Rubriken geben. Die eine heißt "Handys ohne Vertrag", die andere "Tablets ohne Vertrag". In diesen findet der Kunde künftig die betreffenden Geräte mit den Preisen ohne Vertrag in einer übersichtlichen Auflistung.

Die Telekom verkauft zwar sowohl Smartphones als auch Tablets bereits seit langem auch ohne Vertrag. Allerdings sind diese Preise ohne Vertrag nicht so leicht zu finden und es sind meist etliche Klicks erforderlich, bis der Kunde erfährt, wie hoch der pure Gerätepreis ist. Mit den neuen Rubriken sollen sich Kunden besser über die Geräte und ihre Preise informieren können, wenn kein Vertrag erwünscht ist. Diese Kunden sollen den Onlineshop einfach besser nutzen können, lautet das erklärte Ziel der Telekom.

Wöchentlich wechselnde Sonderangebote

Im Rahmen der Umstellung wird es künftig jede Woche attraktive Angebote geben. Den Start machen zwei etwas ältere Samsung-Smartphones, die dort beide deutlich unter den aktuell üblichen Preisen im Onlinehandel verkauft werden. In der ersten Woche gibt es Galaxy S3 Mini und das Galaxy S4 Mini. Das Galaxy S3 Mini wird dann bei der Telekom 88 Euro kosten, während es sonst regulär meist um die 115 Euro kostet.

Weniger groß ist der Unterschied beim Galaxy S4 Mini, das sonst für um die 200 Euro zu haben ist und bei der Telekom 189,95 Euro kostet. Die wöchentlich wechselnden Angebote werden dann nicht nur über die Webseite vermarktet, sondern können auch in den Telekom-Shops, bei ausgewählten Fachhändlern und über die telefonische Hotline bestellt werden.

Der Ansatz der Telekom ist ein anderer als der von E-Plus, das mit Smartkauf einen separaten Onlineshop für Smartphones und Tablets etabliert hat. Smartkauf unterbietet oftmals die sonst üblichen Preise für Mobilgeräte am Markt. So gibt es dort das Galaxy S3 Mini bereits für 100 Euro, es ist damit etwas günstiger als bei anderen Onlinehändlern.


eye home zur Startseite
Youssarian 16. Feb 2015

Dann können die ja eines für 17,80 Euro aus der Kiste im Mediamarkt kaufen. Die Telekom...

Safran01 16. Feb 2015

Diese Erfahrung habe ich schon vor Jahren gemacht. Auch wenn man nur in einen solchen...

Dwalinn 16. Feb 2015

Ich frage mich wie Amazon das schafft (und wie lange das noch so bleibt) gibt ja freilich...

genussge 13. Feb 2015

Beides ohne



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SQS Software Quality Systems AG, deutschlandweit, Köln, Frankfurt, Hamburg, Wolfsburg, München
  2. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Erlangen
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. PlusServer GmbH, Köln


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. ab 129,99€

Folgen Sie uns
       


  1. App Store

    Apple verbietet Preishinweise in App-Bezeichnungen

  2. Software-Update

    Tesla-Autopilot 2.0 bis 130 km/h aktiv

  3. Terminverwaltung

    Googles Kalender-App fürs iPad erweitert

  4. Arbeitsplätze

    Audi-Belegschaft verlangt E-Autoproduktion in Deutschland

  5. Cloud Native Con

    Kubernetes 1.6 versteckt Container-Dienste

  6. Blizzard

    Heroes of the Storm 2.0 bekommt Besuch aus Diablo

  7. APT29

    Staatshacker nutzen Tors Domain-Fronting

  8. Stellenanzeige

    Netflix führt ausgefeilten Kampf gegen illegale Kopien

  9. Xbox One

    Neue Firmware mit Beam und Erfolgsmonitoring

  10. Samsung

    Neue Gear 360 kann in 4K filmen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gesetzesentwurf: Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
Gesetzesentwurf
Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
  1. E-Mail-Lesen erlaubt Koalition bessert Gesetz zum automatisierten Fahren nach
  2. Autonomes Fahren Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis
  3. Tesla Autopilot Root versichert autonom fahrende Autos

Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Synlight: Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
Synlight
Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
  1. Energieversorgung Tesla nimmt eigenes Solarkraftwerk in Hawaii in Betrieb

  1. Re: Elektro SUV = Schwachsinn

    rocketfoxx | 08:34

  2. Ist das System auch mit Echo kompatibel?

    Astarioth | 08:31

  3. Re: Es handelt sich nur um Streams.

    ffrhh | 08:30

  4. Re: Auch für RC-Helikopter?

    Basti K | 08:28

  5. Was kann der Autopilot alles?

    deus-ex | 08:25


  1. 08:27

  2. 07:40

  3. 07:27

  4. 07:13

  5. 18:40

  6. 18:19

  7. 18:01

  8. 17:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel