Deutsche Telekom: iPads für mehr als 400.000 Schüler in Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz beschafft iPads für 1.660 Schulen. Die Ausschreibung hat die Deutsche Telekom gewonnen. Auch Notebooks gibt es.

Artikel veröffentlicht am ,
Lehrkräfte und Schüler können in Rheinland-Pfalz mit digitalen Endgeräten ausgestattet werden.
Lehrkräfte und Schüler können in Rheinland-Pfalz mit digitalen Endgeräten ausgestattet werden. (Bild: Deutsche Telekom)

Das Land Rheinland-Pfalz beschafft iPads, Zubehör und eine Geräteverwaltung für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte. Der Rahmenvertrag mit der Deutschen Telekom, welche die Ausschreibung gewann, hat ein Volumen im dreistelligen Millionenbereich.

Stellenmarkt
  1. Informatiker*in (m/w/d) Schwerpunkt Gesundheitstelematik
    KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. Digital Solutions Manager (m/w/d)
    P.E.G. Einkaufs- und Betriebsgenossenschaft eG, München
Detailsuche

"Für einen zeitgemäßen Unterricht benötigen Schülerinnen und Schüler die passende Ausstattung. Rheinland-Pfalz übernimmt Verantwortung und stattet die Lernenden und Lehrkräfte des Landes mit modernen Endgeräten aus. Wir freuen uns, als kompetenter Partner für die Digitalisierung der Schulen an ihrer Seite zu stehen", sagte die Konzernbeauftragte für Digitale Bildung und Schule der Telekom, Stefanie Kreusel.

Die Deutsche Telekom ist zertifizierter Partner für Apple Education für den deutschen Bildungssektor.

Zweites Los: Notebooks kommen über Rednet

Das Unternehmen Rednet bekam den Zuschlag für die Bereitstellung von Notebooks. Insgesamt können die Schulträger so bis zu 150.000 Notebooks und 400.000 Tablets abrufen.

Golem Akademie
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    03.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

"Alle staatlichen, kommunalen, kirchlichen und freien Schulträger können ab sofort über die beiden Verträge Endgeräte beziehen. Ein weiterer großer Vorteil ist die dreijährige Vor-Ort-Garantie sowie der technische Support, den die Anbieter leisten", sagte Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD).

Lehrer können Geräte über Portal bestellen

Über den Nachtragshaushalt sowie das Sofortausstattungsprogramm des Digitalpakts II wurden 2021 in Rheinland-Pfalz mehr als 70.000 Geräte für Schülerinnen und Schüler finanziert. Weitere 45.000 Endgeräte für Lehrkräfte wurden bereits über den Digitalpakt IV durch die Schulträger beschafft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Trollversteher 19. Jan 2022

Und das ist auch gut so, dass wir hier nicht die Kinder in der Schule von BigData-Kraken...

xPandamon 18. Jan 2022

Mein Gott was habt ihr immer mit Linux? Das ist für den produktiven Einsatz gerade in...

dummzeuch 18. Jan 2022

Dafür darf man ja das Geld aus dem "Digitalpakt" nicht ausgeben. Und einen "Toiletten...

dummzeuch 18. Jan 2022

Ich bin mir sicher, dass die Telekom das nicht umsonst macht sondern durchaus gut daran...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /