Deutsche Telekom: In jedem Alter können Mitarbeiter neue Aufgaben übernehmen

Die Telekom verabschiedet sich vom Vorruhestand. Ältere Beschäftigte können in Teilzeit gehen und Weiterbildungen besuchen. Sie sollen zusammen mit 6.000 Auszubildenden die Netzoffensive umsetzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Deutsche Telekom: In jedem Alter können Mitarbeiter neue Aufgaben übernehmen
(Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Die Personalchefin der Deutschen Telekom, Marion Schick, setzt beim Netzausbau für die nächsten Jahre auf ein Team von 6.000 Auszubildenden und 6.000 älteren Mitarbeitern. Das hat Schick am 3. September 2013 erklärt. "6.000 junge Menschen werden bis 2015 von uns selbst ausgebildet, und zwar so, dass sie im Konzern die Berufe wechseln können. Nahezu jeder, der seine Ausbildung beendet, soll auch ein Jobangebot bekommen", sagte Schick.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Bereich POLAS BW (Polizeiliches Auskunftssystem ... (m/w/d)
    Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  2. Mobile Developer Android (w/m/d)
    SMF GmbH, Dortmund
Detailsuche

Auf der heutigen Veranstaltung Netzoffensive in Berlin holte die Telekom einzelne Mitarbeiter auf die Bühne und ließ sie über ihre Tätigkeit beim Netzausbau berichten.

"Etwas ältere Beschäftigte bleiben länger im Unternehmen, über Altersteilzeit. Wir haben bereits 1.800 Altersteilzeitmodelle, die statt Vorruhestand vereinbart wurden. Die machen zusammen mit den Jungen den Breitbandausbau in Deutschland", erklärte Schick. Auch Mitarbeiter aus dem Kundenservice kämen dabei in den technischen Bereich, Alt und Jung arbeiteten Hand in Hand.

Die Telekom habe in der Vergangenheit deutlich über ihren Bedarf hinaus ausgebildet. Nun würden 150 Millionen Euro pro Jahr ausschließlich in die Weiterbildung investiert. "Wer hofft, über 40 sei das vorbei, hat sich getäuscht. In jedem Alter können Mitarbeiter neue Aufgaben übernehmen. Auch Beschäftigte über 55 Jahre werden im Tandem mit jungen weitergebildet."

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Moderne Personalpolitik bedeute, Menschen nicht für eine einzige Tätigkeit auszubilden und einzustellen, sondern einen internen Marktplatz zu schaffen, den die Einzelnen über ein IT-Tool selbst steuern könnten. Der Konzern hat in Deutschland 120.000 Beschäftigte.

Beschäftigung solle im Unternehmen gehalten werden. Wer weiterlerne und flexibel sei, habe dort langfristige Chancen. "Darum reduzieren wir externe Vergaben, und halten sie mehr im Unternehmen", so die Personalchefin.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


VRzzz 04. Sep 2013

Hört sich eher nach Vivento, der Zeitarbeitsfirma für die Telekom, an, da kriegt man ca...

saschque 04. Sep 2013

Also ich stecke noch mitten in der Ausbildung und kann mich daher auch aktuell auf das...

admin666 04. Sep 2013

kann natürlich nur von einer Führungskraft kommen. Klar wünschen sich diese "Manager...

Bouncy 04. Sep 2013

Die alte Leier, "wenn du alt bist wirst du auch Musikantenstadl gucken" - werd ich? Ich...

derKlaus 04. Sep 2013

Die hast Du aber in jedem Unternehmen, da kann ich dich beruhigen. Wenn die wie Du schon...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  3. Alexa, Siri, Google: Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf
    Alexa, Siri, Google
    Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf

    Fünf Sprachassistenten reagieren auf menschliche Kommandos, sammeln aber auch viele Daten über Personen und Geräte - etwa Browserverläufe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /