Abo
  • Services:

Deutsche Telekom: Gewerkschafter werden bei T-Mobile US gekündigt

Die Deutsche Telekom ist in Deutschland der Sozialpartnerschaft mit den Gewerkschaften verpflichtet. In den USA scheint das anders auszusehen.

Artikel veröffentlicht am ,
CWA- und Verdi-Mitglider im Jahr 2016
CWA- und Verdi-Mitglider im Jahr 2016 (Bild: CWA)

Verdi fordert von der Deutschen Telekom weltweite freie gewerkschaftliche Betätigung, auch bei T-Mobile US. Das erklärte die Dienstleistungsgewerkschaft am 27. September 2018. Seit dem Einstieg der Deutschen Telekom würden die Beschäftigten von T-Mobile US "systematisch eingeschüchtert und unter Druck gesetzt bis hin zur Kündigung, um ihre gewerkschaftliche Organisierung zu verhindern". Dies werde vom Konzernchef Timotheus Höttges offenbar geduldet, betonte Verdi.

Stellenmarkt
  1. freenet GROUP, Hamburg
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen bei Dortmund

Die Partnergewerkschaft Communications Workers of America (CWA) fordere seit Jahren ein Neutralitätsabkommen bei T-Mobile US, damit sich "Beschäftigte an gewerkschaftlichen Abstimmungsprozessen beteiligen können, ohne Repressionen ausgesetzt zu sein. Ein derartiges Abkommen verweigert der Arbeitgeber bislang; dieses Verhalten ist für uns nicht akzeptabel und muss ein Ende haben", sagte der Verdi-Vorsitzende Frank Bsirske bei einer Veranstaltung des Konzernbetriebsrates der Telekom am Donnerstag in Berlin, an der rund 80 Betriebsräte des Unternehmens teilnahmen.

Telekom schweigt zu Vorwürfen

Bsirske sagte: "Lohndrückerei und schlechte Arbeitsbedingungen führen auf lange Sicht zu einer globalen Absenkung von Sozial- und Arbeitsstandards. Niedrige Kosten andernorts werden von Unternehmen genutzt, um auch bei uns Druck auszuüben."

Jupp Bednarski, Vorsitzender des Konzernbetriebsrates der Deutschen Telekom, sagte: "Lasst uns gemeinsam dafür kämpfen, den Beschäftigten in den USA eine Stimme im Betrieb zu geben." Niemand dürfe wegen Aktivitäten für eine Gewerkschaft benachteiligt werden. Die Telekom hat eine Anfrage von Golem.de zu den Vorwürfen nicht beantwortet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer XB271 WQHD 144 Hz für 499€ und Kingston HyperX Cloud II für 65€)
  2. 38,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. Sharkoon Skiller SGK4 für 19,99€ + Versand und Sharkoon SilentStorm Icewind Black 750 W...

ZyRa 28. Sep 2018

Naja Luxusproblem würde ich das nicht nennen, da man ja Reich (3500...

Mett 27. Sep 2018

Die ARD hat zu dem Thema ein Radiofeature produziert: http://www.ard.de/home/radio...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6T - Test

Das Oneplus 6T ist der Nachfolger des Oneplus 6 - und als T-Modell ein Hardware Refresh. Neu sind unter anderem ein größeres Display mit kleinerer Notch sowie der Fingerabdrucksensor unter dem Displayglas. Im Test hat das neue Modell einen guten Eindruck hinterlassen.

Oneplus 6T - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    •  /