Deutsche Telekom: Einfaches Vectoring für 60.000 Haushalte

Die Deutsche Telekom hat wieder eine größere Anzahl von Haushalten mit Vectoring versorgt. In diesem Jahr will die Telekom den Vectoringausbau in Deutschland abschließen.

Artikel veröffentlicht am ,
Netzausbau der Deutschen Telekom
Netzausbau der Deutschen Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Die Deutsche Telekom hat für über 60.000 Haushalte in 59 Kommunen einfaches Vectoring freigeschaltet. Das gab der Netzbetreiber am 20. Januar 2020 bekannt. Unter anderem dabei ist Halle (Saale) in Sachsen-Anhalt mit 5.800 Haushalten, Konstanz am Bodensee mit 5.600 Haushalten, Herzogenaurach in Franken mit 5.000 Haushalten, Crimmitschau in Sachsen mit 4.800 Haushalten, die Gemeinde Neulingen in Baden-Württemberg mit 3.100 Haushalten und Zörbig in Sachsen-Anhalt mit 2.800 Haushalten.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter Datenmanagement (all genders)
    Joyson Safety Systems Sachsen GmbH, Freiberg
  2. IT-Service-Manager*in Crossmedialer Systembetrieb
    Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main
Detailsuche

Die Ausbauprojekte reichen von vielen Tausenden Haushalten bis zu einer Handvoll in Berlin, Bielefeld, Böblingen, Chemnitz, Frankfurt am Main, Köln, Konstanz, Krefeld, Nürnberg oder Stuttgart.

Die maximale Datenübertragungsrate beim Herunterladen steigt auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und beim Hochladen auf bis zu 40 MBit/s.

Bis Ende 2020 will die Telekom den FTTC-Ausbau (Fiber to the Curb) weitgehend abschließen. Danach wird nach Unternehmensangaben FTTH (Fiber to the Home) großflächig ausgebaut. Die Telekom will dann pro Jahr bis zu zwei Millionen Haushalte mit Glasfaser bis ins Haus ausstatten.

Golem Akademie
  1. Linux-Systemadministration Grundlagen: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    16.-20.05.2022, Virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Golem.de wollte von der Telekom wissen, ob die versprochene Datenrate beim Vectoring auch beim Kunden ankommt. "Die Bandbreiten liefern wir", sagte Unternehmenssprecher Andreas Middel auf Anfrage. Laut Produktinformationsblatt stehen im Download bei VDSL-Technologie normalerweise 83,8 MBit/s zur Verfügung, bei Fiber-Technologie seien es 90 MBit/s. Minimal liege die Datenrate bis 54 MBit/s bei VDSL-Technik und 80 MBit/s bei Fiber.

Im Rahmen der Breitbandmessung erfolgt keine Erfassung der jeweils genutzten Technologie durch die Bundesnetzagentur. "Informationen zu Datenraten beim Einsatz von Vectoring liegen der Bundesnetzagentur nicht vor", sagte ein Sprecher Golem.de auf Anfrage.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Faksimile 24. Jan 2020

Jo. 1 Stück reicht ...

bombinho 23. Jan 2020

Sorry, ich dachte, ich waere mittlerweile schon besser da drin :D

bombinho 22. Jan 2020

Ja, gerne, aber dieser Nachweis ist nicht ganz trivial, also im Zweifel gegen den...

bigm 21. Jan 2020

Das sind Probleme die Ihr nicht kennt weil Ihr sie nicht habt. Ich hatte auch schon eine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kitty Lixo
Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
Artikel
  1. Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
    Ebay-Kleinanzeigen
    Im Chat mit den Phishing-Betrügern

    Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Autos: Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein
    Autos
    Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein

    Mercedes definiert sich neu als Luxuskonzern. Das könnte auch das Ende für die Einsteiger-Modelle bedeuten, weil mit diesen kaum Geld zu verdienen ist.

  3. Ericsson und Telia Norway: Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht
    Ericsson und Telia Norway
    Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht

    26-GHz-Netz-Antennen erreichen in Norwegen Höchstwerte bei der Datenübertragung. Die 5G-Ausrüstung kommt von Ericsson.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /