Abo
  • Services:

Deutsche Telekom: Doppeltes mobiles Datenvolumen für Magenta-Eins-Kunden

Die Deutsche Telekom wertet die Mobilfunktarife der Magenta-Eins-Kunden auf. Alle Smartphone-Tarife erhalten doppelt so viel ungedrosseltes Datenvolumen wie bisher.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Konditionen für Magenta-Eins-Kunden
Neue Konditionen für Magenta-Eins-Kunden (Bild: John Macdougall/AFP/Getty Images)

Wer bei der Deutschen Telekom einen Vertrag für das Festnetz und das Mobilfunknetz mit einem bestimmten Mindestpreis gebucht hat, gilt als Magenta-Eins-Kunde. Diese Kunden erhalten verschiedene Vergünstigungen, weil sie Tarife aus beiden Produktbereichen nutzen. Neu- und Bestandskunden von Magenta Eins erhalten derzeit in allen Mobilfunktarifen doppelt so viel ungedrosseltes Datenvolumen wie bisher. Die Umstellung bestehender Tarife erfolgt schrittweise und soll bis 4. Mai 2018 abgeschlossen werden.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Wer als Magenta-Eins-Kunde den Tarif Magenta Mobil S gebucht hat, erhält künftig ein ungedrosseltes Datenvolumen von 4 GByte im Monat. Bisher gab es 2 GByte pro Monat. Am Grundpreis von 34,95 Euro im Monat ändert sich nichts. Auch der Tarif Magenta Mobil M bleibt mit 44,95 Euro preisstabil. Mit diesem Tarif erhalten Magenta-Eins-Kunden statt bisher 4 GByte künftig 8 GByte ungedrosseltes Datenvolumen im Monat.

Der Tarif Magenta Mobil L kostet weiterhin 54,95 im Monat. Dafür gibt es künftig 12 GByte ungedrosseltes Datenvolumen statt bisher 6 GByte. Zu allen Magenta-Mobil-Tarifen gehört eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze. Auch alle Magenta-Mobil-Young-Tarife werden mit einem verdoppelten Datenvolumen versehen, wenn die Voraussetzungen für Magenta Eins erfüllt werden.

Voraussetzungen für Magenta Eins

Voraussetzung für Magenta Eins ist das gleichzeitige Bestehen eines Mobilfunk-Laufzeitvertrages mit einem unrabattierten monatlichen Grundpreis ab 29,95 Euro und eines Festnetzvertrages mit einem unrabattierten, monatlichen Grundpreis ab 19,95 Euro.

Sind diese Voraussetzungen gegeben, gibt es einen monatlichen Rabatt von 10 Euro auf das jeweils gebuchte Paket. Außerdem erhält der Festnetzanschluss ohne Aufpreis eine Telefonflatrate in alle deutschen Mobilfunknetze, die sonst nicht zum Leistungsumfang der Magenta-Zuhause-Tarife zählt.

Für einige Mobilfunktarife kann außerdem die Stream-On-Option kostenlos dazugebucht werden. Damit können Musik und Video kostenlos empfangen werden, ohne dass dieses Volumen auf das gebuchte Datenvolumen angerechnet wird. Mittlerweile gibt es 148 Partnerdienste für Musikstreaming und 72 Partnerdienste für Videostreaming. Die reine Musikoption steht für die Tarife Magenta Mobil M, Magenta Mobil S Young und Family Card M zur Verfügung. Die Musik- und Videooption gibt es für die Tarife Magenta Mobil M Young, Magenta Mobil L, Magenta Mobil L Young, Magenta Mobil L Plus, Magenta Mobil L Premium und Magenta Mobil L Plus Premium und für die Family Card L verfügbar.

Nach Angaben der Telekom können alle Kunden mit einem Magenta-Mobil-Tarif der zweiten Generation kostenlos in einen gleichwertigen Tarif der aktuellen Generation wechseln. Diese Tarife konnten vom 19. April 2016 bis zum 3. April 2017 gebucht werden. Die Umstellung der berechtigten Bestandskunden erfolgt schrittweise bis zum 4. Mai 2018, eine Buchung ist für diese Kunden nicht erforderlich. Die automatische Aufstockung gilt für alle Tarife, die ab dem 4. April 2017 vermarktet wurden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€

Schnurzegal 17. Apr 2018

Nunja. In den Complete Mobil Tarifen war Hotspot Flat drin und Speed on bedeutete Reset...

michael2371 17. Apr 2018

in welchen Land/Ländern ? und Netzabdeckung ist doch nicht gleich Netzkapazität?

Benutzungsgebühr 17. Apr 2018

Kostenfrei downgraden kann man meines Wissens nach nicht. Nach oben jederzeit...

wundertsich 17. Apr 2018

Genau. Weil man da ja auch nicht in die aktuelle Generation wechseln kann... Oh, doch...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

    •  /