Abo
  • IT-Karriere:

Deutsche Telekom: Datentarife erhalten doppelt so viel ungedrosseltes Volumen

Die Deutsche Telekom hat ihre Datentarife für Vertragskunden überarbeitet. In allen kostenpflichtigen Tarifen verdoppelt sich das ungedrosselte Datenvolumen für alle Kunden. Der Basispreis bleibt jeweils unverändert.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Datentarife bei der Telekom
Neue Datentarife bei der Telekom (Bild: Johannes Eisele/AFP/Getty Images)

In den Datentarifen der Deutschen Telekom ist das ungedrosselte Datenvolumen verdoppelt worden. Das gilt für alle kostenpflichtigen Tarife. Nur das Probierangebot Data Comfort Free ist davon ausgenommen. Alle Änderungen gelten sowohl für Neu- als auch für Bestandskunden.

Einstiegstarif mit 2 GByte

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Hagen

Zum Tarif Data Comfort S gehört zum Preis von 14,95 Euro ein ungedrosseltes Datenvolumen von 2 GByte. Zuvor erhielten Kunden des Tarifs 1 GByte pro Monat. Im Tarif Data Comfort M erhöht sich das monatliche ungedrosselte Datenvolumen von 2 GByte auf 4 GByte. Er kostet 19,95 Euro im Monat.

Für 29,95 Euro monatlich erhalten Nutzer den Tarif Data Comfort L. Dafür stehen 10 GByte ungedrosseltes Datenvolumen zur Verfügung, zuvor waren es 5 GByte. An Intensivnutzer richtet sich der Tarif Data Comfort Premium, der 79,95 Euro monatlich kostet und ein ungedrosseltes Datenvolumen von 40 GByte enthält. Bisher gab es in diesem Tarif zum gleichen Preis lediglich 20 GByte.

Verbesserte Speed-On-Optionen

In allen Tarifen bietet das ungedrosselte Datenvolumen eine Download-Geschwindigkeit von bis zu 50 MBit/s. Sobald das Inklusivvolumen aufgebraucht ist, wird die maximale Geschwindigkeit auf 64 KBit/s reduziert. Falls das Datenvolumen vor Ablauf des Monats aufgebraucht ist und der Kunde weiter mit voller Geschwindigkeit das mobile Internet nutzen möchte, kann er eine Speed-On-Option buchen.

Die Option gilt für den Rest des laufenden Monats. Abhängig vom gebuchten Tarif gibt es für einmalig 14,95 Euro noch einmal das gleiche ungedrosselte Datenvolumen, wie es im Basistarif enthalten ist. Data-Comfort-L-Nutzer erhalten mit der Option Speed On M also 10 GByte, während Data-Comfort-S-Kunden für den gleichen Preis nur 2 GByte erhalten. Zusätzlich dazu gibt es noch die Option Speed On L für einmalig 24,95 Euro. Dafür gibt es dann bis zu 20 GByte zusätzliches Datenvolumen.

Probiertarif weiter im Angebot

Die Deutsche Telekom bietet weiterhin den Probiertarif Data Comfort Free an. Für zwei Monate können Kunden den Tarif testen, sie erhalten pro Monat ein ungedrosseltes Datenvolumen von 5 GByte.

Alle Data-Comfort-Tarife haben eine Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren. Generell fallen keine Einrichtungs- und Versandgebühren an. Die Umstellungen gelten für Neu- und Bestandskunden und auch alle Varianten der Tarife Combicard Data Comfort sowie Data Comfort Friends werden entsprechend umgestellt.

Neukunden erhalten in den ersten 31 Tagen kostenlos die Option Dayflat Unlimited, so dass es keinerlei Drosselung gibt. Im gesamten Monat steht unabhängig vom Verbrauch die volle Geschwindigkeit zur Verfügung. Nach dem ersten Monat gilt dann das ungedrosselte Datenvolumen des betreffenden Tarifs.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,00€ (zzgl. 8,99€ Versand)
  2. 104,90€
  3. 59,99€
  4. (aktuell u. a. Corsair M65 Pro Maus für 24,99€, Acer Predator 27-Zoll-Monitor für 599,00€)

Serrano 07. Mär 2017

muss man mehr sagen ?

Dwalinn 04. Mär 2017

Aus Erfahrung kann ich sagen das die 384 kbit/s selten ankommen. Ich war schon froh wenn...

pk_erchner 04. Mär 2017

Hammer Tipp ;-) Pixel ist Dual Sim ????

Anonymer Nutzer 03. Mär 2017

Wieso will heutzutage jeder immer einen Link haben, bevor einem etwas geglaubt wird...

uschatko 03. Mär 2017

Noch nichtmal.... ich habe für Zuhause einen normalen Smartphonevertrag abgeschlossen mit...


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Hands on

Das P30 Pro ist Huaweis jüngstes Top-Smartphone, das erstmals mit einem Teleobjektiv mit Fünffachvergrößerung kommt. Im ersten Kurztest macht die Kamera mit neu entwickeltem Bildsensor einen guten Eindruck.

Huawei P30 Pro - Hands on Video aufrufen
Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    Homeoffice
    Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

    Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

    1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
    3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

      •  /