Deutsche Telekom: Congstar-Kunden bekommen 15 GByte gratis

Das zusätzliche Datenvolumen von 15 GByte ist für Congstar-Kunden 60 Tage lang nutzbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Congstar-Kunden erhalten ein Datengeschenk von 15 GByte.
Congstar-Kunden erhalten ein Datengeschenk von 15 GByte. (Bild: Congstar)

Die Telekom-Tochter Congstar verteilt anlässlich des 15jährigen Bestehens des Unternehmens ein sogenanntes Datengeschenk. Derzeit können Bestandskunden des Anbieters 15 GByte Datenvolumen erhalten. Dieses steht ab der Buchung für 60 Tage zur Verfügung. Das Angebot steht für alle Congstar-Kunden bereit, auch wenn diese gerade keine aktive Datenoption gebucht haben - dann allerdings mit einer Einschränkung.

Stellenmarkt
  1. Business Development Manager (m/w/d)
    Westnetz GmbH, deutschlandweit
  2. Systementwickler (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
Detailsuche

Wer das Datengeschenk nutzt und gerade keine Datenoption gebucht hat, kann die 15 GByte nur innerhalb Deutschlands verwenden. Nur wenn eine Datenoption gebucht ist, kann das Angebot auch im EU-Ausland auf Reisen genutzt werden. Wer also im Sommerurlaub ins EU-Ausland fährt und die zusätzlichen 15 GByte nutzen will, sollte erst buchen, wenn eine Datenoption aktiv ist.

Das Datengeschenk kann nur über die Congstar-App gebucht werden. Dabei ist darauf zu achten, dass die App in der Version 3.8.2 oder neuer installiert ist. Ansonsten kann es sein, dass die Buchung nicht zur Verfügung steht. In den Tarifdetails muss auf den Eintrag Mehr Datenvolumen benötigt geklickt werden, dann kann dort das Angebot gebucht werden.

Datengeschenk gilt für alle Congstar-Kunden

Wenn die Option aktiviert wurde, wird das regulär gebuchte Datenvolumen erst wieder verwendet, wenn die 15 GByte aufgebraucht sind. Vor allem Kunden mit kleinen Datentarifen können also mehr ungedrosseltes Datenvolumen nutzen als regulär. Kunden mit großen Datentarifen profitieren vor allem, wenn sie im Aktionszeitraum deutlich mehr Datenvolumen benötigen als sonst.

Golem Karrierewelt
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    05.-09.09.2022, Virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Aktion gilt sowohl für Prepaid-Kunden als auch Kunden mit Laufzeitverträgen und für Homespot sowie Congstar X. Das Datengeschenk kann noch bis zum 31. August 2022 gebucht werden. Ab der Buchung ist es 60 Tage lang nutzbar. Die Aktion gilt auch für Neukunden, sofern der Tarif bis zum 30. August 2022 aktiviert wird.

Congstar-Kunden nutzen das Mobilfunknetz der Deutschen Telekom. Seit einiger Zeit ist ihnen die Nutzung des LTE-Netzes der Telekom möglich. Dabei steht eine Geschwindigkeit von bis zu 25 MBit/s im Download und bis zu 10 MBit/s im Upload bereit.

Halbjahrespaket von Rewe mit mehr Datenvolumen

Vom 18. Juli 2022 bis zum 31. Juli 2022 gibt es das Halbjahrespaket der Rewe-Gruppe mit 16 GByte Datenvolumen statt der sonst üblichen 6 GByte. Der Preis von 30 Euro bleibt unverändert. Zum Tarif gehört eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze. Das Datenvolumen kann variabel auf die sechs Monate verteilt werden. Die Mobilfunktarife der Rewe-Gruppe werden über Congstar realisiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


devarni 18. Jul 2022 / Themenstart

Ja, das sind die Preise die ich auch kenne. Oben schrieb der Kollege was von 15¤ für...

Brennholzverleih 18. Jul 2022 / Themenstart

Also ich bin schon Jahre dabei und sehe eigentlich keinen Grund die App aufs Handy zu...

AllDayPiano 17. Jul 2022 / Themenstart

Gleich mal gebucht

herrmausf 16. Jul 2022 / Themenstart

Richtig, das ist aber normalerweise eine Option die man extra buchen muss bei den...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

  2. Paw Patrol: US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille
    Paw Patrol
    US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille

    Die US Space Force wird einen hundeähnlichen Roboter von Ghost Robotics auf Patrouille schicken, um Personalkosten zu senken.

  3. Windows auf dem Mac: Parallels wird merklich teurer
    Windows auf dem Mac
    Parallels wird merklich teurer

    Parallels 18 bietet eine native Unterstützung für Windows 11 und eine bessere Ressourcenzuweisung. Allerdings wird die Software teurer.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /