Abo
  • IT-Karriere:

Deutsche Telekom: Berlin bekommt frühzeitig ein 5G-Netz

In Berlin wird die Telekom frühzeitig ein 5G-Netz errichten. Versorgt wird laut der Senatsverwaltung für Wirtschaft auch endlich die U-Bahn.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neuen 5G-Antennen werden aufgebaut.
Die neuen 5G-Antennen werden aufgebaut. (Bild: Deutsche Telekom/Screenshot: Golem.de)

Die Landesregierung will Berlin zur Modellregion für die fünfte Mobilfunkgeneration machen. Wie die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung berichtet, arbeitet die Senatsverwaltung für Wirtschaft dafür mit der Deutschen Telekom zusammen. Schon vor dem Jahr 2021 kommt das neue Mobilfunknetz damit nach Berlin. "Wir befinden uns im globalen Wettbewerb und müssen zeigen, dass wir 5G in Deutschland schaffen", sagte Christian Rickerts, Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, der Zeitung.

Stellenmarkt
  1. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  2. Baettr Stade GmbH über Jauss HR-Consulting GmbH & Co.KG, Stade

Die Senatsverwaltung hat mit der Telekom eine Vereinbarung für einen beschleunigten 5G-Ausbau unterzeichnet, die der Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vorliegt und am 21. Januar 2019 vorgestellt wird. Die Telekom baut die Mobilfunkstationen aus, die Stadt verspricht Hilfe mit geeigneten Gebäuden und schnellen Genehmigungen für die Antennenstandorte.

Zuerst sollen der Wissenschafts- und Technologiepark Adlershof und der Siemens-Innovationscampus angeschlossen werden, dann die Messe Berlin, danach der Potsdamer Platz und die Stadtautobahn sowie die Berliner U-Bahn. "Die Testfelder katapultieren uns nach vorne", sagte Rickerts der Zeitung. "Wir werden Spitzenreiter als 5G-Modellregion und haben damit einen Startvorteil, wenn die richtige Mobilfunk-Nutzung beginnt." Siemens wollte seinen geplanten Zukunftscampus in Berlin-Siemensstadt mit einem eigenen 5G-Mobilfunknetz ausstatten, falls die Telekommunikationskonzerne das Netz nicht rasch aufbauen.

Telekom will schnelleren 5G-Ausbau auch in anderen Städten

Die Telekom sieht im Berliner Plan eine Blaupause für den 5G-Ausbau in anderen Städten. "Wir streben an, auch kommunale Infrastrukturen für den weiteren Ausbau der Netze zu nutzen und erhoffen uns von der Zusammenarbeit einen effizienteren und schnelleren Ausbau unserer Mobilfunkinfrastruktur", sagte Walter Goldenits, Geschäftsführer Technologie der Telekom Deutschland, der Zeitung.

Die ersten 5G-Antennen der Telekom in Europa, die den zukünftigen Kommunikationsstandard unterstützen, senden seit Mai 2018 unter realen Bedingungen im Telekomnetz in Berlin. Je drei Antennen sind in der Leipziger Straße und der Winterfeldtstraße installiert und basieren auf dem zukünftigen Standard 5G New Radio (NR). Die Telekom hatte zuvor erste 5G-Datenverbindungen im Netz gezeigt. Aktuell baue der Netzbetreiber jedoch im Berliner Zentrum einen kompletten 5G-Cluster mit einer Breite von bis zu fünf Kilometern.

Die Telekom und der Wirtschaftssenat hatten schon im Juli 2016 Pläne für ein 5G-Testfeld in Berlin bekanntgemacht. Die Berliner Fraunhofer-Institute Heinrich Hertz und Fokus sollten beteiligt sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39€
  2. 26€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Edifier R1700BT für 114,90€ + Versand)

kingspride 22. Jan 2019

Schwarzmalerei ... Der Grunewald ist doch nicht "mitten in der Großstadt"....

otraupe 21. Jan 2019

Wir gehen direkt zu 5G über, Glasfaser will hier niemand bezahlen.

PerilOS 21. Jan 2019

KWT


Folgen Sie uns
       


Zenbook Pro Duo - Hands on

Braucht man das? Gut aussehen tut das Zenbook Pro Duo jedenfalls.

Zenbook Pro Duo - Hands on Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
    Erasure Coding
    Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

    In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
    2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

      •  /