• IT-Karriere:
  • Services:

Deutsche Telekom: 832.000 Haushalte bekommen Vectoring mit 100 MBit/s

Vectoring durch ein Ende der Beschränkungen durch Förderrichtlinien und IP-Umstellung: Die Telekom legt die Schalter um, wechselt die Karten aus, und 832.000 Haushalte haben höhere Datenraten.

Artikel veröffentlicht am ,
Netzausbau der Deutschen Telekom
Netzausbau der Deutschen Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Die Deutsche Telekom hat 832.000 Haushalte für Vectoring freigeschaltet. Das gab das Unternehmen am 6. Juni 2018 bekannt. Ab sofort können dort Anschlüsse mit bis zu 100 MBit/s beim Herunterladen und 40 MBit/s beim Upload genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. IDS GmbH, Ettlingen
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Die Zahl setzt sich zusammen aus 317.000 Haushalten, die wegen des Einsatzes von Fördermitteln bislang nicht freigeschaltet werden durften. In den vergangenen vier Wochen stellte die Telekom das Vectoring in den Fördergebieten zur Verfügung. Die höhere Datenübertragungsrate erfolgte durch einen Kartentausch in den Verteilerkästen am Straßenrand. Die Kosten dafür trägt die Telekom. Walter Goldenits, Geschäftsführer Technologie Telekom Deutschland, sagte: "Wir fahren jetzt die Ernte ein, die wir durch unsere Arbeit der vergangenen Jahre gesät haben."

Telekom: Vectoring und die Take-up-Rate

Dazu kommen 515.000 Haushalte, die Vectoring durch IP-Umstellung erhalten. Dort erfolgte die Versorgung der Multifunktionsgehäuse mit Glasfaser bereits früher.

Die Take-up-Rate von Vectoring in Deutschland, also die tatsächlichen Buchungen der Anschlüsse durch Endkunden, ist etwas niedriger als die von FTTH/B (Fiber To The Home/Fiber To The Building). Die Telekom habe 10 Millionen Vectoring-Zugänge errichtet und 2,5 Millionen Kunden auf dieser Infrastruktur gewonnen, sagte Telekom-Chef Tim Höttges am 6. Dezember 2017 auf der Jahrestagung des Bundesverbands Glasfaseranschluss (Buglas). Damit liegt die Take-up-Rate nur bei einem Viertel. Neuere Angaben machte die Telekom bislang nicht.

In welchen Städten das Vectoring freigeschaltet wurde, gab die Telekom nicht bekannt. Telekom-Sprecher Markus Jodl sagte Golem.de: "Die Größenordnung reicht von fünfstellig bis einstellig." Es handele sich um Excel-Listen mit 2.000 Zeilen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79€ (Bestpreis!)
  2. 79€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. 65UM7100PLA für 689€, 49SM8500PLA für 549€ und 75SM8610PLA Nanocell für 1.739€)
  4. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis 135,77€ + Versand)

johnripper 06. Jun 2018

Immer angeben: Router + FW DSL Gegenstelle SNR Dämpfung Probelem gibt es bspw. mit...

LinuxMcBook 06. Jun 2018

Super Vectoring kommt anscheinend jetzt echt mit riesigen Schritten. Aber an meiner alten...

LinuxMcBook 06. Jun 2018

Im Städtischen Bereich liegt der Anteil der Haushalte, deren Leitung für 100 MBit/s kurz...

spezi 06. Jun 2018

Der unmittelbare Grund war, dass die EU den direkten Einsatz von Vectoring in...


Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro_

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro_ Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

    •  /