Deutsche Telekom: 5G im UMTS-Spektrum für die Hälfte der Bevölkerung

Die Telekom kommt mit 5G weiter. Die Gigabit-Datenraten gibt es aber nur in Großstädten.

Artikel veröffentlicht am ,
5G im 3G-Spektrum
5G im 3G-Spektrum (Bild: Deutsche Telekom)

Die Deutsche Telekom hat in den vergangenen fünf Wochen weitere 18.000 Antennen für 5G ausgestattet und ins Live-Netz integriert. Das gab das Unternehmen am 27. Juli 2020 bekannt. Damit verfügen nach den Angaben nun über 3.000 Städte und Gemeinden in Deutschland über den neuen Mobilfunkstandard.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur FH / Bachelor (m/w/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Hochfrequenztechnik ... (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, Königsbrunn
  2. Embedded Software Developer / Engineer (m/f/d)
    OTT Hydromet GmbH, Kempten
Detailsuche

"Wir feiern heute unser Bergfest für 5G. Die Hälfte der Bevölkerung in Deutschland ist jetzt versorgt. 5G ist in allen Bundesländern angekommen", sagte Walter Goldenits, Technikchef der Telekom Deutschland. "Zwei Drittel der Bevölkerung sind unser nächstes Ziel. Und auch das wollen wir noch in diesem Jahr erreichen."

Die Telekom setzt bei ihrem 5G-Ausbau hauptsächlich auf das 2,1-GHz-Band, das bisherige 3G-Spektrum. Damit sind laut Betreiberangaben rund 225 MBit/s möglich. In Städten erreicht das Netz nach Unternehmensangaben maximal 600 bis 800 MBit/s in der Funkzelle.

Die Telekom nutzt dafür 15 Megahertz (MHz) im 2,1-GHz-Band für LTE und 5G. Davon stammen 5 MHz aus dem bisherigen 3G-Spektrum der Telekom und werden umgewidmet (Refarming). Zusätzlich hat die Telekom vorzeitig 10 MHz des jetzigen 3G-Spektrums von Telefónica erworben. Auch dieses Spektrum setzt sie für LTE und 5G ein. Ersteigert hatte die Telekom dieses Spektrum ursprünglich für die Nutzung ab dem Jahr 2021.

Telekom: Schnelles 5G nur in wenigen Großstädten

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Die mit 5G versprochene Gigabit-Geschwindigkeit erreicht das Netz auf der 3,6-GHz-Frequenz. Antennen auf diesem Band funken bei der Telekom aktuell nur in Großstädten wie Berlin oder Köln. Auch hier geht der Ausbau weiter: In den nächsten Wochen erhalten Bremen und Dortmund 5G bei 3,6 GHz.

Aktuell unterstützen die Samsung-Galaxy-S20-5G-Modelle und das Huawei P40 Pro 5G auf der 2,1-GHz-Frequenz. Die Oneplus-8-Modelle werden in Kürze durch ein Softwareupdate diese Frequenz nutzen können. Neu im Angebot der Telekom ist der 5G-Router von Huawei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Padina 27. Jul 2020

Wie sieht eigentlich ein 5G-Spektrum aus, wenn es mehrere Schichten von Zellkuilturen...

McWiesel 27. Jul 2020

Tjo, aber ne Vertragsverlängerung deswegen mach ich nicht. Ich meine was nützt mir...

Lacrimula 27. Jul 2020

Das hoffe ich doch stark.

Gormenghast 27. Jul 2020

Während die T-Elekom bereits 50% mit 5G versorgt, haben Vodafone und Teleonica sich noch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Alexa, Siri, Google
Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf

Fünf Sprachassistenten reagieren auf menschliche Kommandos, sammeln aber auch viele Daten über Personen und Geräte - etwa Browserverläufe.

Alexa, Siri, Google: Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf
Artikel
  1. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  2. Bis Ende 2022: VW-Manager müssen wegen Chipkrise Verbrenner fahren
    Bis Ende 2022
    VW-Manager müssen wegen Chipkrise Verbrenner fahren

    2022 werden VWs Manager den Kurs des Unternehmenschefs Herbert Diess nicht fahren können - Elektroautos und Hybride können als Dienstwagen nicht bestellt werden.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /