Abo
  • Services:
Anzeige
Präsentation der Deutschen Telekom
Präsentation der Deutschen Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Deutsche Telekom: 1 GBit/s im Mobilfunk, 500 MBit/s durch G.fast im Festnetz

Präsentation der Deutschen Telekom
Präsentation der Deutschen Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Die Telekom hat ihre Ausbaupläne für ihr Festnetz und den Mobilfunk genannt. Danach ist der Einsatz von Supervectoring und G.fast schon gesetzt. Im Mobilfunk wird bereits mit 1 GBit/s geplant.

Die Deutsche Telekom hat auf dem Kapitalmarkttag 2015 vor Investoren ihre Pläne (PDF) für den Ausbau im Festnetz und beim Mobilfunk präsentiert. Danach sei durch Supervectoring eine Datenübertragungsrate von bis zu 250 MBit/s möglich. Um 2018 werde durch G.fast im Festnetz eine Datenrate von 500 MBit/s erreicht.

Anzeige

Der mögliche VDSL2-Nachfolgestandard G.fast lässt sich im deutschen Festnetz bisher kaum sinnvoll nutzen, weil es sehr wenige Distribution Points (FTTdp - Fibre To The Distribution Point), dem letzten Netzwerkknoten vor dem Wohneigentum, gibt. Sie müssten für G.fast eigens errichtet werden. Doch die Telekom will dies offenbar ändern und erklärt, dass "Distribution Points bisher noch nicht Teil des Telekom-Netzwerkes" seien.

FTTH wird in der Präsentation zwar genannt, aber nicht mit einer Jahreszahl in Verbindung gebracht.

5G kommt für die Telekom 2020

Zum Mobilfunknetz heißt es in der Präsentation, dass mit LTE Carrier Aggregation eine Datenrate von 300 MBit/s kommen werde. Darauf soll durch den Aufbau von 4 x 4 MIMO-Antennen eine Datenrate von 600 MBit/s folgen.

Bis 2020 könnten mit dem neuen Mobilfunkstandard der 5. Generation (5G) Übertragungsraten von 1 GBit/s kommen, erklärte die Telekom.

Damit folgt die Telekom den Ankündigungen der Netzwerkausrüster wie Huawei zur Verfügbarkeit neuer Technologie.

Mit der Erweiterung von LTE Advanced auf 4,5 G sei eine Kapazität von über 1 GBit/s in den Mobilfunknetzen möglich, während gleichzeitig die End-to-End-Latenzzeit um 80 Prozent reduziert werde, hatte der chinesische Mobilfunkausrüster Huawei am 24. Februar 2015 angekündigt. Die massive Leitungserhöhung für das LTE-Mobilfunknetzwerk auf 1 GBit/s erfolgt über ein Softwareupdate für die Basisstation.

Der künftige 5G-Standard soll eine Datenübertragungsrate von 10 GBit/s bringen.


eye home zur Startseite
nille02 04. Mär 2015

Es war auch eher Sarkastisch gemeint ;)

Lii_Leq 04. Mär 2015

Bei uns sind es ca. 10-20m bis zum Bürgersteig. Geht dies dann bis dahin oder direkt vor...

plutoniumsulfat 02. Mär 2015

Oder den Mittelwert von der größten Nord-Süd-Ausdehnung ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AKKA Germany, München, Ingolstadt, Stuttgart
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven
  3. implexis GmbH, Braunschweig
  4. Deutsche Bundesbank, Düsseldorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  2. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  3. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  4. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  5. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play

  6. HP Omen X VR im Test

    VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken

  7. Google

    Deep-Learning-System analysiert Augenscans nach Krankheiten

  8. Smartphone-Tastatur

    Nuance stellt Swype ein

  9. Homebrew

    Bastler veröffentlichen alternativen Launcher für Switch

  10. Telekom

    15 Millionen Haushalte sollen 2018 Super Vectoring erhalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. Glasfaserkabel zerstört Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet
  2. Colt Technology Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen
  3. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

  1. Re: Für Werbefernsehen in HD bezahlen

    jayjay | 14:40

  2. Re: Expansionskurs der ÖR durch KEF gestoppt

    elcaron | 14:38

  3. Re: Optische Erkennung ist sowieso Schwachsinn

    Sharra | 14:38

  4. Re: Wieder Gefrickel oder endlich sauber gepached?

    nolonar | 14:38

  5. Re: Plausibilitätscheck

    Missingno. | 14:35


  1. 14:13

  2. 13:55

  3. 13:12

  4. 12:56

  5. 12:25

  6. 12:03

  7. 11:07

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel