Abo
  • IT-Karriere:

Deutsche Post: Paketkästen für Privathaushalte werden abgebaut

Die Deutsche Post schafft ihre Paketkästen für Privathaushalte in Mietshäusern wieder ab. Die Nachfrage sei zu gering, sagt Post-Chef Frank Appel. Auch Drohnen und Roboter sieht er derzeit nicht als Zusteller.

Artikel veröffentlicht am ,
Post-Chef Frank Appel
Post-Chef Frank Appel (Bild: Deutsche Post)

Die Deutsche Post stellt ihr Angebot von Paketkästen in einzelnen Häusern wieder ein. "Der Bedarf war deutlich geringer, als wir das erwartet haben", sagte Post-Chef Frank Appel dem Berliner Tagesspiegel. "Jetzt müssen wir uns etwas Neues überlegen."

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Schöneck
  2. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim

Die klassischen Packstationen von DHL würden hingegen gut angenommen und sollten systematisch ausgebaut werden. 2015 hatte die Deutsche Post-Tochter DHL Mietshäuser in Berlin und Dortmund für den Fall der Abwesenheit der Mieter mit Paketkästen ausgestattet.

Appel sprach sich auch gegen eine Paketzustellung per Roboter oder Drohne aus. "Das funktioniert technisch gut, aber die Geräte sind heute noch zu teuer."

Auch die Kofferraumzustellung, mit der die Post experimentierte, sei nicht interessant. Paketzusteller werde es dagegen noch in 20 oder 30 Jahren geben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 799,90€
  2. (u. a. Guild Wars 2 - Path of Fire 15,99€, PUBG Survivor Pass 3 6,99€, Die Sims 4 10,99€)
  3. (aktuell u. a. NZXT H500 Overwatch Special Edition Gehhäuse 129,90€, NZXT RGB Kit 79,90€)
  4. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)

pointX 06. Feb 2019

Natürlich stellt sich kein Hausbesitzer einen Kasten vor die Türe, der ausschließlich nur...

Sicaine 05. Feb 2019

Tja jetzt stell dir vor die waeren auch da wo sie nuetzlich sind. An meiner SBahnstation...

Sicaine 05. Feb 2019

Dass die nur fuer DHL ist, ist kacke. Deinen Subventionsanspruch seh ich aber nicht. Der...

Roxor524 05. Feb 2019

Funktioniert aber nur, wenn man eine Karte die bereits einen Barcode hat, mit der App...

torrbox 05. Feb 2019

Vielen Dank für diesen Erfahrungsbericht. Dann schaue ich mal, ob ich irgendwo eine...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10e - Test

Das Galaxy S10e ist das kleinste Modell von Samsungs neuer Galaxy-S10-Reihe - und für uns der Geheimtipp der Serie.

Samsung Galaxy S10e - Test Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Heimautomatisierung Wäschefaltroboter-Hersteller Seven Dreamers ist insolvent
  2. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  3. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    •  /