Deutsche Messe: Riesiges 5G-Campus-Netz für Hannover von Huawei entsteht

Ein 5G-Netz mit öffentlichem und privatem Teil entsteht auf dem derzeit ungenutzten Messegelände Hannover. Hier war einst die Cebit zuhause.

Artikel veröffentlicht am ,
Campusnetz der Telekom
Campusnetz der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Eines der größten 5G-Campus-Netze in Europa wird die Deutsche Telekom auf dem Gelände der Deutschen Messe in Hannover errichten. Das gab das Unternehmen am 16. Februar 2021 bekannt. "Der Ausrüster in Hannover für die RAN-Technologie ist Huawei, das Core-Netz für den privaten Campus-Layer liefert Ericsson", sagte Unternehmenssprecherin Anne Geelen Golem.de auf Anfrage.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter (m/w/d) Softwareentwicklung
    nox NachtExpress, Mannheim
  2. Data Scientist (m/w/d) für parametrische Versicherungen
    Hannover Rück SE, Hannover
Detailsuche

Das 5G-Netz wird mit einem hybriden Netz als Dual-Slice-Campus-Netz realisiert. Dafür werden im ersten Schritt 14 5G-Antennen für den Außenbereich in Betrieb genommen. Zusätzlich werden mehr als 70 Indoor-Antennen die ersten fünf Hallen auch im Innenraum mit 5G ausleuchten. Das Netz wird auf einer Gesamtfläche von mehr als 1,4 Millionen Quadratmetern errichtet.

5G für Hannover: Steuerzahler schultern einen Teil des Ausbaus

Der private Teil des Campus-Netzes wird mit Frequenzen im Bereich 3,7 bis 3,8 GHz aufgespannt. Die Deutsche Messe hat hierfür von der Bundesnetzagentur eine Lizenz aus dem Industrie-Spektrum zugeteilt bekommen. Der Teil des öffentlichen Netzes wird über Telekom-eigene Frequenzen im Bereich 3,6 GHz errichtet. Damit stehen insgesamt 190 MHz Bandbreite für das Messegelände zur Verfügung.

Eine Edge-Computing-Plattform wird in die Netzarchitektur integriert und verarbeitet die Daten auf dem Gelände. Laut Angaben der Deutschen Messe fördert das Land Niedersachsen das Projekt zu 25 Prozent (rund 2,8 Millionen Euro), Siemens baut in einer Messehalle zusätzlich ein privates 5G-Netzwerk für Industrieanwendungen auf.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs
    8.-12. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

In der Messehalle werden mit der eigenen 5G-Netzwerkinfrastruktur Lösungen "für Industrienetze präsentiert. Das Besondere an der Siemens-Infrastruktur: Sie verbleibt dauerhaft in der Messehalle und wird der Deutschen Messe zur kommerziellen Nutzung überlassen. Andere Kunden können damit ebenfalls die Siemens-Technik für ihre Produkte als Testumgebung nutzen", sagte Jochen Köckler, Chef der Deutschen Messe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


gelöscht 17. Feb 2021

Dir muss echt der Aluhut brennen

Dystopinator 16. Feb 2021

kann man das dort brachliegende equipment nicht aufs land verfrachten?

Karbid 16. Feb 2021

Gerade auf einem Messegelände macht 5G durchaus Sinn, dort können die Vorteile von 5G am...

Karbid 16. Feb 2021

Ja, ich bin auch irritiert, dass nur die CeBIT genannt wird. Bietet die Hannover Messe...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 Euro: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 Euro
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /