Abo
  • IT-Karriere:

Deutsche Glasfaser: Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss

Wenn ein Dorf plötzlich ein Drittel der Bandbreite des DE-CIX ausnutzen würde, müsste sich auch der FTTH-Anbieter Deutsche Glasfaser etwas einfallen lassen. Etwa eine 2.000-Gigabit-Standleitung.

Artikel veröffentlicht am ,
Infrastruktur des DE-CIX
Infrastruktur des DE-CIX (Bild: DE-CIX)

TV-Kabelnetzbetreibern wirft man oft vor, dass sie Nodes überlasteten, zu spät Kapazität ausbauten und die versprochene Datenrate nicht liefern könnten. Doch was würde passieren, wenn alle Nutzer in einem Ort gleichzeitig die volle Kapazität von 1 GBit/s im Download in einem Glasfasernetz abrufen würden? Natürlich ist FTTH (Fiber To The Home) in der Lage, viel höhere Datenraten sicher zu liefern als HFC-Netz (Hybrid Fiber Coax).

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, Berlin
  2. VRmagic Holding AG, Mannheim

Deutsche-Glasfaser-Sprecher Dennis Slobodian sagte Golem.de auf Anfrage: "In diesem sehr theoretischen Szenario, in dem ein Unternehmen heute und plötzlich allen Endkunden permanent die maximale Bandbreite bereitstellen müsste, ist zum Beispiel in einem Ort mit 2.000 angeschlossenen Haushalten eine 2.000-Gigabit-Standleitung vonnöten."

Doch das ist natürlich heute noch nicht realistisch: "Allein dieser Ort würde damit ein Drittel der gesamten Bandbreite des deutschen Internetknotens DE-CIX von circa 6.000 Gigabit/s ausnutzen. Zudem wäre ihre Verbindung nur so schnell wie die verfügbaren Kapazitäten der Server auf der Gegenseite", erklärte Slobodian. Doch in sechs Jahren soll diese Datenrate wirklich abgerufen werden: Die von Haushalten und Unternehmen durchschnittlich nachgefragte Bandbreite für Downloads wird im Jahr 2025 bei rund 1 GBit/s liegen, ergab die Breitbandstudie 2018 des Breko (Bundesverband Breitbandkommunikation) vom September 2018. Die Vorjahresprognose lag bei 600 MBit/s.

Nach den Worten von Slobodian ist jedoch für die Kunden entscheidend: "Egal, welche Bandbreite sie benötigen, wir gewährleisten sie - wie vereinbart." Das FTTH-Netz biete dafür die technologische und infrastrukturelle Voraussetzung. "Beobachten wir, dass eine höhere Bandbreite notwendig wird - etwa weil Kunden vermehrt gleichzeitig online sind und höhere Datenvolumen abrufen, führen wir rechtzeitig entsprechende technische Upgrades der Anbindungen durch, welche die garantierte Geschwindigkeit des einzelnen Anschlusses beim Endkunden gewährleisten", sagte Slobodian. Diese Upgrades seien mit einem verhältnismäßig geringen Aufwand umsetzbar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Reactor Omen Maus für 34,90€, HP Pavilion Gaming Headset für 39,90€, HP Pavilin...
  2. (u. a. Battlefield V Deluxe Edition Xbox für 19,99€, Fortnite Epic Neo Versa Bundle + 2000 V...
  3. 128,99€
  4. 78,90€

rizzorat 11. Feb 2019

Das sind ja traumhafte Zustände :-D Als ich im Wohnheim in Bremen war (2003-2008) war das...

rizzorat 11. Feb 2019

Ich hab ne 100mbit Leitung von Vodafone Kabel. Steam läuft mit den errechneten 12.5mb/s...

senf.dazu 07. Feb 2019

Nur für Leute mit Kupferkabelvorlieben. Vernunftbegabte setzen Glasfaserkabel ein. Bei...

dirk1405 21. Jan 2019

Du hast schon recht. Bei den 6TBit/s reden wir auch von der momentanen Auslastung. Das...

chefin 21. Jan 2019

also ungefähr so, also würde man die Durchschnittsgeschwindigkeit der Autos errechnen...


Folgen Sie uns
       


Maxus EV80 Probe gefahren

Golem.de hat mit dem Maxus EV80 einen chinesischen Transporter mit europäischer DNA getestet.

Maxus EV80 Probe gefahren Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Von Bananen und Astronauten
Indiegames-Rundschau
Von Bananen und Astronauten

In Outer Wilds erlebt ein Astronaut in Murmeltier-Manier das immer gleiche Abenteuer, in My Friend Pedro tötet ein maskierter Auftragskiller im Auftrag einer Banane, dazu gibt es Horror von Lovecraft: Golem.de stellt die Indiegames-Highlights des Sommers vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  2. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter
  3. Indiegames-Rundschau Zwischen Fließband und Wanderlust

In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /