Deutsche Glasfaser: Neuer Router kommt bereits mit WLAN-6E auf 2,3 GBit/s

Deutsche Glasfaser stellt seinen Kunden im FTTH-Netz bereits die Erweiterung von WLAN-6 zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue Sagemcom-Router kann WLAN-6E.
Der neue Sagemcom-Router kann WLAN-6E. (Bild: Deutsche Glasfaser)

Deutsche Glasfaser bietet seinen Kunden einen WLAN-6E-Glasfaser-Router an. Das gab der FTTH-Netzbetreiber am 5. Mai 2022 bekannt. Der Router DG WLAN Plus kommt vom französischen Hersteller Sagemcom und dem Softwareunternehmen Plume.

Stellenmarkt
  1. IT Consultant Microsoft (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Workday Security Administrator (München oder Remote) (m/w/d)
    Hays AG, München, remote
Detailsuche

Damit nutzen sowohl der neue Router als auch der neue Verstärker von Deutsche Glasfaser den seit 2021 von der Bundesnetzagentur freigegebenen 6-Gigahertz-Frequenzbereich. Ruben Queimano, Chief Commercial Officer von Deutsche Glasfaser, sagte: "Durch den erweiterten Frequenzbereich bietet unser DG-WLAN-Plus-Router eine deutlich höhere WLAN-Geschwindigkeit zwischen Router, Verstärker und Endgerät." Dabei steuere eine KI die Datenströme und verteile die Frequenzen auf die verbundenen Geräte.

Ab Juli 2022 kann der Router im Rahmen der Tarife DG Basic 300, DG Classic 400, DG Premium 600 oder DG Giga 1.000 für 2,99 Euro pro Monat gemietet werden. Der DG-WLAN-Plus-Verstärker kostet zusätzlich 2,49 Euro monatlich.

Das von Wi-Fi Alliance vorgestellte Wi-Fi 6E ist eine Erweiterung von Wi-Fi 6 (802.11ax) und bietet zusätzlich zum 2,4-GHz- und 5-GHz-Frequenzband die Nutzung des lizenzfreien 6-GHz-Frequenzbands. Der Router hat vier LAN-Anschlüsse, zweimal eine RJ/11-FXS-Telefonbuchse und einen SC/APC-GPON-Port zum passiven Anschluss an den Glasfaser-Teilnehmerabschluss (GF-TA).

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.08.2022, virtuell
  2. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ein Vorteil zum 5-GHz-Band: Insgesamt 24 dedizierte Kanäle stehen zur Verfügung. Sie können einzeln oder gebündelt in voller Kapazität genutzt werden. Im 5-GHz-Band sind es 19 überlappungsfreie Kanäle, bei 2,4 GHz nur drei.

Durch 6 GHz kommen in der Praxis etwa 1,2 GBit/s Datenübertragungsrate zu den bereits vorhandenen 1,1 GBit/s durch 2,4 (150 MBit/s) und 5 GHz (950 MBit/s) dazu, da Wi-Fi-6E-Geräte in allen drei Frequenzbändern parallel funken können. In Summe also 2,3 GBit/s.

Nachtrag vom 5. Mai 2022, 12:31 Uhr

Unternehmenssprecher Dennis Slobodian sagte Golem.de am 5. Mai 2022: "Nach den technischen Spezifikationen unseres Routers erreichen wir unter Laborbedingungen eine Gesamt-WLAN-Geschwindigkeit von bis zu 10,5 GBit/s. In Summe werden in der Praxis 4,45 GBit/s auf den drei Frequenzbändern erreicht."

Bei 4x4 MU-MIMO 6 GHz erwartet man in der Praxis einen Durchsatz von bis zu 2 GBit/s. Mit 4x4 MU-MIMO 5 GHz würden ebenfalls bis zu 2 GBit/s generiert und im Bereich 3x3 2.4 GHz bis zu 450 MBit/s.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


forenuser 05. Mai 2022 / Themenstart

OK, dann statt PPPoE eben DHCP. Das wird aber ebenso von allen mir bekannten Routern...

forenuser 05. Mai 2022 / Themenstart

Ich vermute er meint Geschäftskunden.

milkman 05. Mai 2022 / Themenstart

Ja, aber dann geht beim Backhaul ja die gewonnene (und angepriesene) Geschwindigkeit...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Optibike
E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro

Das E-Bike Optibike R22 Everest setzt mit seinen zwei Akkus auf Reichweite.

Optibike: E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro
Artikel
  1. Krypto-Kriminalität: Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin
    Krypto-Kriminalität
    Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin

    Deutsche und internationale Behörden suchen nach den Hintermännern und -frauen von Onecoin. Der Schaden durch Betrug mit der vermeintlichen Kryptowährung geht in die Milliarden.

  2. Hassrede: Bayern will soziale Netzwerke bestrafen
    Hassrede
    Bayern will soziale Netzwerke bestrafen

    Der bayrische Justizminister fordert, bei der Verbreitung von Hassrede auch die Betreiber von sozialen Medien stärker zur Verantwortung zu ziehen.

  3. Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
    Prehistoric Planet
    Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

    Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
    Ein IMHO von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 870 QVO 1 TB 79€ • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Alternate (u. a. Recaro Rae Essential 429€) • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • SanDisk Ultra microSDXC 256 GB ab 14,99€ • Sackboy 19,99€ [Werbung]
    •  /