• IT-Karriere:
  • Services:

Deutsche Bahn: Zugradar zeigt Züge fast in Echtzeit an

"Wo ist mein Zug gerade?" oder "Kommt mein Zug pünktlich?": Solche Fragen soll der neue Zugradar der Bahn beantworten. Auf einer Karte zeigt die Bahn in einer Live-Animation, welcher Zug sich gerade wo befindet.

Artikel veröffentlicht am ,
Zugradar der Deutschen Bahn
Zugradar der Deutschen Bahn (Bild: Screenshot / Golem.de)

Unter bahn.de/zugradar hat die Deutsche Bahn die Betaversion ihres Zugradars gestartet. Die Bahn zeigt auf einer Karte, wie sich die Züge gerade durch das Schienennetz in Deutschland bewegen. Die Positionen der Züge werden zum einen aus den Zuglaufmeldungen, also den Einfahrts- und Ausfahrtsmeldungen an Bahnhöfen und Halten, sowie Durchfahrtsmeldungen auf freier Strecke, zum anderen aus den Prognosen für die aktuelle Ankunfts-/Abfahrtszeit an den nächsten Halten errechnet. Kombiniert mit der Geschwindigkeit des Zuges, berechnet die Web-App dann die Position der Züge.

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz BNP Paribas, München
  2. Paracelsus-Klinik Golzheim, Düsseldorf

GPS-Positionsdaten der Züge werden derzeit ausdrücklich nicht erfasst und verarbeitet, so dass die angezeigte Position sich immer auf eine Berechnung stützt. Fährt ein Zug zwischen zwei Messpunkten unterschiedlich schnell oder bleibt stehen, wird seine Position nicht genau dargestellt. Sobald aber neue Positionsmeldungen oder Prognosen hereinkommen, wird der Standort des Zuges neu berechnet und das Icon auf der Karte neu positioniert.

Die Web-App geht davon aus, dass ein Zug zwischen zwei Betriebsstellen den kürzesten Weg fährt, so dass Umwege nicht berücksichtigt werden.

Damit ist der Zugradar der Bahn nur bedingt nützlich, gibt aber einen Eindruck, wo ein Zug sich gerade aufhält. Ein Tracking der GPS-Positionen der Züge wäre genauer und könnte auch ungeplante Abweichungen schnell aufzeigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

M.P. 29. Aug 2013

"Nope" würde mir nicht reichen - wenn schon Verspätung, dann sollte auch die Dauer...

elgooG 28. Aug 2013

Dachte ich mir auch sofort. Evtl. sollte man mehr Mühe in die Pünktlichkeit investieren...

topo 27. Aug 2013

Die Bahn weiß doch, wo sich welcher Zug gerade befindet. Sonst würden die Züge von...

Fairy Tail 27. Aug 2013

lckfiwrlahf

franky_79 27. Aug 2013

Bei den S-Bahnen Stuttgart und München gibt es das schon ne ganze Weile. Auch als App...


Folgen Sie uns
       


Galaxy Buds Live im Test: So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
Galaxy Buds Live im Test
So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance

Bluetooth-Hörstöpsel in Bohnenform klingen innovativ und wir waren auf die Galaxy Buds Live gespannt. Die Enttäuschung im Test war jedoch groß.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro
  2. Airpods Studio Patentanträge bestätigen Apples Arbeit an ANC-Kopfhörer
  3. Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC JBL tritt doppelt gegen Airpods Pro an

Software-Entwicklung: Wenn alle aneinander vorbeireden
Software-Entwicklung
Wenn alle aneinander vorbeireden

Wenn große Software-Projekte nerven oder sogar scheitern, liegt das oft daran, dass Entwickler und Fachabteilung nicht die gleiche Sprache sprechen.
Ein Erfahrungsbericht von Boris Mayer

  1. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  2. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz
  3. Die persönliche Rufnummer Besitzer von 0700 wollen Sonderrufnummer-Status loswerden

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner


      •  /