Abo
  • Services:
Anzeige
ICE der Deutschen Bahn: Zugriff auf mehrere Mobilfunknetze an der Strecke
ICE der Deutschen Bahn: Zugriff auf mehrere Mobilfunknetze an der Strecke (Bild: Jens Schlueter - Pool/Getty Images)

Deutsche Bahn: WLAN im ICE wird kostenlos

ICE der Deutschen Bahn: Zugriff auf mehrere Mobilfunknetze an der Strecke
ICE der Deutschen Bahn: Zugriff auf mehrere Mobilfunknetze an der Strecke (Bild: Jens Schlueter - Pool/Getty Images)

Klassenloses Surfen: Ab dem 1. Januar 2017 können auch ICE-Fahrgäste in der zweiten Klasse kostenlos das WLAN nutzen. Außerdem will die Deutsche Bahn Filme kostenlos anbieten.

Das WLAN wird zweitklassig: Ab dem 1. Januar 2017 steht auch in der zweiten Klasse der ICE-Züge WLAN kostenlos zur Verfügung.

Anzeige

Die Bahn hat ihre rund 250 ICE-Züge mit der entsprechenden Technik ausgestattet. Umbau und Vorbereitung seien planmäßig zum Jahresende abgeschlossen worden.

Die Bahn nutzt mehrere Netze

Die Datenübertragung erfolgt über Mobilfunknetze an der Bahnstrecke. Dabei wird auf das jeweils schnellste Netz zugegriffen. Die Kapazitäten von mehreren Netzbetreibern können gebündelt werden. Bislang wurde nur das Telekom-Netz genutzt. Dadurch soll das WLAN in den Zügen deutlich stabiler und leistungsfähiger werden.

Unbegrenzt surfen können Fahrgäste in der zweiten Klasse jedoch nicht: Für 24 Stunden stehen 200 Megabyte mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von knapp einem Megabit pro Sekunde zur Verfügung. Dann wird die Übertragung gedrosselt - das hatte die Bahn bereits im Herbst mitgeteilt. In der ersten Klasse gibt es diese Beschränkung nicht.

Es gibt noch Lücken

Auch ist die Versorgung noch nicht flächendeckend. Bei 15 Prozent der ICE-Strecken gibt es laut Bahn Lücken in der Netzabdeckung. Es wird sich zeigen, wie oft die Internetverbindung abreißt oder ob sie sehr langsam wird, wenn mehrere hundert Passagiere auf das Netz zugreifen.

Neben Internet bietet die Bahn künftig den Fahrgästen auch filmische Unterhaltung: In den Zügen werden von Maxdome 50 Filme gratis angeboten, die im Zug gehostet werden.


eye home zur Startseite
LinuxMcBook 02. Jan 2017

Ich finde den ICE4 gar nicht mal so nice. Der Gang ist breiter geworden, da bekomme ich...

LinuxMcBook 02. Jan 2017

Aktuell ja leider oder zum Glück für Spontanfahrten nicht zu gebrauchen, da komplett...

M.P. 02. Jan 2017

MAC Randomization bieten viele Betriebssysteme.... Android, iOS und Windows 10 inzwischen...

LinuxMcBook 02. Jan 2017

Kann jemand bestätigen, dass die im ICE WLAN nicht funktionieren? Und wenn ja, wieso und...

Kabbone 01. Jan 2017

Dann schau dir doch mal die Preisentwicklungen an, das kannst du nicht allein darauf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg
  2. CEMA AG, verschiedene Standorte
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. dbh Logistics IT AG, Bremen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,90€ + 3,99€ Versand
  2. bei Caseking

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Die Kunden wollen, aber die Anbieter nicht

    Ovaron | 05:25

  2. Wo genau anmelden?

    Bluejanis | 04:25

  3. Re: Das Spiel ist beendet.

    kotap | 02:17

  4. Re: Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein...

    Desertdelphin | 00:55

  5. Re: Besser als GTA

    Erny | 00:40


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel