Deutsche Bahn: Onlineshopping-Pakete kommen auf die Schiene

E-Commerce mit der Bahn wird länger dauern. Der Transport der Pakete erfolgt deshalb bisher fast ausschließlich mit Lieferwagen.

Artikel veröffentlicht am ,
So sollte es laufen: Pakete auf die Schiene
So sollte es laufen: Pakete auf die Schiene (Bild: Deutsche Post DHL)

Die Deutsche Post DHL will mehr Pakete mit der Deutschen Bahn transportieren. Das gaben die Partner am 4. Oktober 2021 bekannt. Der Anteil soll von gegenwärtig 2 Prozent auf 6 Prozent steigen.

Stellenmarkt
  1. SAP Business Process Owner Logistics & Quote to Cash (m/w/d)
    Sika Automotive Frankfurt-Worms GmbH, Worms
  2. Fachinformatiker (m/w/d) für Anwendungsentwicklung (Prozessdesign)
    Hochtaunuskreis, Bad Homburg v. d. Höhe
Detailsuche

Langfristig wird angestrebt, rund 20 Prozent der nationalen Paketsendungen über die Schiene zu transportieren.

DHL will dafür aber Veränderungen wie schnellere Waggons für den leichten Güterverkehr, einen Ausbau der Infrastruktur, bessere Trassen und Einbeziehung der Hochgeschwindigkeitsstrecken sowie schnellere Verfahren zur Verladung zwischen Lkw und Bahn. Zudem müsste die Bereitschaft auf Kundenseite gegeben sein, für einen klimafreundlicheren Transport auf der Schiene etwas längere Laufzeiten zu akzeptieren.

Sigrid Nikutta, DB-Konzernvorstand Güterverkehr, sagte auf dem Containerterminal in Großbeeren südlich von Berlin: "Pakete gehören auf die Schiene - wir entwickeln mit Deutscher Post DHL gemeinsam ein Netzwerk auf der Schiene. Ein einziger Güterzug kann bis zu 100.000 Pakete transportieren."

DHL-Logistikzentren oft ohne Schienenzugang

Golem Karrierewelt
  1. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10.11.2022, Virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    08./09.11.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Vom Güterterminal Großbeeren aus werden Ziele in den Großräumen Dortmund, Mannheim und Frankfurt am Main angefahren. Pakete aus den umliegenden DHL-Paketzentren kommen per LKW zum Güterterminal. Dieser Transport geschieht zumeist über Nacht. Für die bevorstehende vorweihnachtliche Zunahme des Volumens planen DHL und DB Cargo, zusätzlich 20 Züge an den Wochenenden vor Weihnachten einzusetzen.

Doch DHL setzt bei neuen Logistikzentren bisher selbst kaum auf die Bahn. Der Bahnverband Allianz pro Schiene erklärte der Nachrichtenagentur dpa: "Ihre Logistikzentren errichteten sie auf der Grünen Wiese ohne Gleisanschluss oder Umschlagterminal für den Kombinierten Verkehr, so dass die Lager vielfach nur mit Lkw erreichbar sind." Neue Logistikstandorte sollten nur mit Gleisanschluss und Umschlagmöglichkeit auf die Schiene geplant und genehmigt werden. "Derzeit ist noch keines unserer 36 Paketzentren mit einem Gleisanschluss versehen", sagte DHL-Sprecher Alexander Edenhofer Golem.de auf Anfrage.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


terraformer 05. Okt 2021

Früher konnte man Pakete direkt an Paketshops adressieren. Geht das nicht mehr? Bei DHL...

Faksimile 05. Okt 2021

Ein modernes Verteilzentrum der DHL passt mit seinem Flächenbedarf nicht in die...

Faksimile 05. Okt 2021

Ich hatte schon, bei einer Bestellung von 2 gleichen Artikeln, die Lieferung von einem...

gorden 04. Okt 2021

Oder nach dem Moto, wenn die miserable ÖV Anbindung nicht genutzt wird machen wir sie...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pendix eDrive
Ein E-Bike wie kein anderes

Pendix bietet einen Umbausatz, mit dem aus normalen Fahrrädern E-Bikes werden. Nicht ganz billig - aber auf jeden Fall ein Vergnügen.
Ein Test von Martin Wolf

Pendix eDrive: Ein E-Bike wie kein anderes
Artikel
  1. Dart: Nasa beschießt erfolgreich einen Asteroiden
    Dart
    Nasa beschießt erfolgreich einen Asteroiden

    Asteroiden können eine Gefahr für die Erde darstellen. Die Nasa hat eine Möglichkeit getestet, wie diese Gefahr abgewendet werden kann.

  2. Effizienter und schneller: Die Bundeswehr wird digitaler
     
    Effizienter und schneller: Die Bundeswehr wird digitaler

    Viele Unternehmen und Organisationen haben erkannt, dass Digitalisierung das Arbeitsleben effizienter machen kann. Bereits auf einem sehr guten Weg ist die Bundeswehr.
    Sponsored Post von BWI

  3. Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
    Ryzen 7950X/7700X im Test
    Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

    Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
    Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, FIFA 23 PS5 59,99€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. [Werbung]
    •  /