Deutsche Bahn: One Fiber baut entlang des Bahn-Netzes zweites Glasfasernetz

Der Streit zwischen der Deutschen Bahn und One Fiber ist zu Ende. Das Start Up darf die Kabelschächte entlang der Schienentrassen mit nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Kabelschächte für Glasfaser der Bahn sind leicht zugänglich, aber auch ungeschützt.
Die Kabelschächte für Glasfaser der Bahn sind leicht zugänglich, aber auch ungeschützt. (Bild: DB Broadband)

Das Start-up One Fiber Interconnect will entlang des Schienennetzes der Deutschen Bahn ein eigenes Glasfasernetz aufbauen - parallel zu dem der Bahn. Nach Informationen des Handelsblatt haben sich der Bahn-Konzern und das Unternehmen jetzt auf das Vorgehen geeinigt.

Stellenmarkt
  1. Senior IT Projektmanager (w/m/d)
    Bechtle GmbH, Hamburg
  2. IT Projektleiterin/IT Projektleiter (w/m/d) Release- und Deploymentmanagement
    Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
Detailsuche

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) begrüßte im Gespräch mit der Zeitung Initiativen, "die dazu beitragen, alle Regionen in Deutschland schnell mit leistungsfähigem Internet und Mobilfunk zu versorgen". Das gelte erst recht, wenn diese Infrastrukturen Schutz bei Hackerangriffen bieten würden. "Dazu muss jeder Anbieter natürlich in der Lage sein, all das, was er fest zugesagt habe, auch zu erfüllen", sagte Scheuer.

Bahn bereitet seit Jahren Ausschreibung für Glasfasernetz vor

One Fiber Interconnect, deren Chef Klaus Kremper einst Leiter der Güterverkehrssparte der Bahn war, stellte im Juni 2020 dem Haushaltsausschuss des Bundestags in Anwesenheit von Scheuer ein Konzept für den kompletten Ausbau des 33.000 km langen Bahnnetzes mit Glasfaser vor. 18.500 Kilometer sind bereits mit Glasfaser versorgt. Der Ausbau sollte laut Kremper 1,8 Milliarden Euro kosten und nach fünf Jahren abgeschlossen sein. Strategischer Partner der One Fiber ist das Energie- und Telekommunikationsunternehmen EWE aus Oldenburg. Die Bahn wollte mit DB Broadband jedoch lieber selbst ausbauen, weshalb sich ein Rechtsstreit entwickelte.

One Fiber hat bisher noch kein Glasfaserkabel verlegt. Strategischer Erstinvestor ist die Aton-Gruppe des Gründers der Helios-Kliniken, Lutz Helmig. Kremper will in fünf Jahren 27.000 Kilometer Glasfaser verlegen und 1,8 Milliarden Euro investieren. "Zum Jahreswechsel" sollen die ersten Kabel in den Kabelkanälen neben dem Gleisbett liegen, sagte der Unternehmer dem Handelsblatt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Nachfolger von Windows 10
Windows 11 ist da

Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
Artikel
  1. Krypto-Betrug in Milliardenhöhe: Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin
    Krypto-Betrug in Milliardenhöhe
    Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin

    Die Gründer der Kryptoplattform Africrypt haben sich offenbar mit 69.000 gestohlenen Bitcoin abgesetzt. Der Betrug deutete sich schon vor Monaten an.

  2. Microsoft Store: Windows 11 kann Android-Apps ausführen
    Microsoft Store
    Windows 11 kann Android-Apps ausführen

    Zusammen mit Amazon wird Microsoft diverse Android-Apps im Microsoft Store anbieten. Diese können dann nativ auf Windows 11 genutzt werden.

  3. iPhone: Apple warnt offenbar Leaker aus China
    iPhone
    Apple warnt offenbar Leaker aus China

    Bevor Apple neue Geräte veröffentlicht, gibt es oft eine Reihe von Leaks aus chinesischen Produktionsanlagen. Leaker haben nun Post bekommen.

Denni 19. Mai 2021 / Themenstart

warum soll Mobilfunk nicht gehen? o2, telekom, vodafone und mobilcom haben doch Lizenzen...

Denni 19. Mai 2021 / Themenstart

überall von den Gleisen dann ab, wo Ortschaften und Industrie daneben ist? und natürlich...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /