Deutsche Bahn: Maxdome-Inhalte kommen kostenlos in den ICE

ICE-Kunden können bald kostenlos auf Maxdome-Inhalte zugreifen. Dazu wird Maxdome als einziger Video-Streaming-Anbieter in das WLAN-Portal der Deutschen Bahn eingebunden und sticht Netflix und Amazon aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Noch in diesem Jahr erhalten alle ICEs kostenlos Maxdome-Inhalte.
Noch in diesem Jahr erhalten alle ICEs kostenlos Maxdome-Inhalte. (Bild: Patrik Stollarz/Getty Images)

Maxdome wird in das WLAN-Netzwerk der ICE-Züge integriert. Die Deutsche Bahn hat eine exklusive Partnerschaft mit dem Video-Streaming-Anbieter geschlossen, die es ihm erlaubt, seine Inhalte auf dem Bahn-Portal zur Verfügung zu stellen. Andere Anbieter wie etwa Netflix oder Amazon werden demnach nicht in das Portal integriert. Der Zugriff ist an das Bahn-WLAN gebunden, das derzeit für Passagiere der zweiten Klasse aufgebaut wird. Die Maxdome-Inhalte sollen bis Ende des Jahres verfügbar gemacht werden.

50 wechselnde Inhalte gibt es gratis

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt DSL
    Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Gaimersheim
  2. SAP Senior Inhouse Consultant MM/LE (m/w/d)
    OMIRA GmbH, Ravensburg
Detailsuche

Die Bahn-Kunden können dann auf eine Auswahl der Maxdome-Inhalte kostenlos zugreifen. 50 Filme und Serien sollen darüber hinaus ständig kostenlos zur Verfügung stehen, die Auswahl soll immer wieder gewechselt werden. Maxdome verspricht, bei den kostenlosen Inhalte auch "Top-Inhalte aus den USA" anzubieten. Wer bereits Maxdome-Kunde ist, soll auf das gesamte Angebot zugreifen können. Auch im Zug steht Reisenden die Option zur Verfügung, das Streaming-Abo einen Monat lang kostenlos zu testen.

Die Inhalte sollen sich auf lokalen Servern direkt im Zug befinden und von dort über WLAN verteilt werden. Eine Verbindung mit dem Internet werde nicht benötigt. Das solle zumindest für beliebte Filme und Serien gewährleistet werden. Reisende sollen dann vom Notebook, Tablet oder Smartphone aus auf die Maxdome-Inhalte zugreifen können.

"Reisen im ICE werden mit diesem Video-Service für unsere Kunden noch unterhaltsamer", sagte Michael Peterson, Vorstand Marketing der DB Fernverkehr AG. "Film- und Seriengenuss, ohne dass ich vorher einen Titel herunterladen muss, ohne dass mein mobiles Datenvolumen verbraucht wird und ohne Aussetzer im Tunnel - komfortabler geht es nicht", erklärt der Maxdome-Geschäftsführer Marvin Lange.

Kostenloses WLAN im ICE

Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.06.2022, virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    20.-24.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

In der ersten Klasse des ICE gibt es WLAN-Abdeckung seit Dezember 2014 kostenlos. Die Technik ist nach der nicht repräsentativen Erfahrung von Golem.de allerdings gelegentlich nicht verfügbar. Noch in diesem Jahr sollen auch Passagiere der zweiten Klasse eine kostenlose WLAN-Versorgung im ICE erhalten, fordert der Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU). Die Bahn selbst ging zuletzt davon aus, dass es WLAN für alle ICE-Reisenden möglicherweise erst im nächsten Jahr geben werde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


johnripper 23. Jun 2016

Sehe ich anders: Gerade ein Zug hat unterschiedliche Belastungen bei hohen...

plutoniumsulfat 22. Jun 2016

Nicht jedes Angebot ist gut. Manchmal muss man eben Menschen vor ihrer eigenen Dummheit...

neocron 22. Jun 2016

Finde ich schade, dass dies kostenlos geschehen soll. Wenn es weiterhin eine...

neocron 22. Jun 2016

ostdeutsche sind zumeist Nesthocker ... mehr ICEs wuerden wenig bringen, wenn einfach...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Unix-Nachfolger
Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3

Die Entwicklung der Audio-Kompression und die schwierige MP3-Patentsituation hätte ohne das Nein eines Anwalts wohl anders ausgesehen.

Unix-Nachfolger: Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3
Artikel
  1. Vision, Disruption, Transformation: Populäre Denkfehler in der Digitalisierung
    Vision, Disruption, Transformation
    Populäre Denkfehler in der Digitalisierung

    Der Essay Träge Transformation hinterfragt Schlagwörter des IT-Managements und räumt mit gängigen Vorstellungen auf. Die Lektüre ist aufschlussreich und sogar lustig.
    Eine Rezension von Ulrich Hottelet

  2. Mireo Plus H: Brandenburgischer Verkehrsbetrieb kauft Brennstoffzellenzüge
    Mireo Plus H
    Brandenburgischer Verkehrsbetrieb kauft Brennstoffzellenzüge

    Siemens liefert sieben mit Wasserstoff betriebene Züge an den Verkehrsbetrieb NEB. Sie sollen ab Ende 2024 im Einsatz sein.

  3. Pro Electric SuperVan: Ford zeigt Elektro-Van mit 1.490 kW
    Pro Electric SuperVan
    Ford zeigt Elektro-Van mit 1.490 kW

    Ford hat auf dem Goodwood Festival of Speed den Ford Pro Electric SuperVan gezeigt, der die Tradition der Transit-Showcars des Unternehmens fortsetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime Video: Filme leihen 0,99€ • Alternate: Gehäuse & Co. von Fractal Design • Nur noch heute: 16.000 Artikel günstiger bei MediaMarkt • MindStar (Samsung 970 EVO Plus 250GB 39€) • Hori RWA 87,39€ • Honor X7 128GB 150,42€ • Phanteks Eclipse P200A + Glacier One 280 157,89€ [Werbung]
    •  /