Abo
  • Services:

Deutsche Bahn: Gewerkschaft sieht Smartphones für alle Eisenbahner kritisch

Eine verbesserte Kommunikation der Deutschen Bahn mit Smartphones ist für die Eisenbahnergewerkschaft ein Fortschritt. Doch eine ständige Erreichbarkeit der Beschäftigten der Deutschen Bahn wird ausdrücklich abgelehnt.

Artikel veröffentlicht am ,
Bahnbeschäftigter: Alle erhalten ein mobiles Endgerät.
Bahnbeschäftigter: Alle erhalten ein mobiles Endgerät. (Bild: Deutsche Bahn)

Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) befürwortet die Einführung von Smartphones und Tablets für alle Beschäftigten der Deutschen Bahn, lehnt aber eine Verdichtung der Arbeitsbelastung ab. Das sagte EVG-Sprecher Uwe Reitz Golem.de auf Anfrage.

Stellenmarkt
  1. Axians Networks & Solutions GmbH, Köln
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden

"Die EVG begrüßt alle Maßnahmen, die zu einer Erleichterung der Arbeit und zur Verbesserung der Kommunikation führen", erklärte Reitz. "Die in der Ankündigung vom Bahnvorstand geäußerten Erwartungen lassen allerdings darauf schließen, dass man sich insbesondere mehr Effizienz in den Arbeitsabläufen vorstellt und bestehende Prozesse beschleunigen möchte."

Deutsche Bahn: Viele Eisenbahner noch ohne Smartphone

Die EVG lehne eine Erhöhung der Belastungen für die Beschäftigten ab. Einer Entgrenzung der Arbeit durch ständige Erreichbarkeit werde die DGB-Organisation "auch zukünftig nicht zustimmen".

"Der digitale Wandel der DB gelingt nur, wenn wir die Mitarbeiter für die neue Arbeitswelt befähigen", erklärte Personalvorstand Martin Seiler. "Schneller und effizienter Informationsaustausch wird über alle Jobfamilien hinweg möglich. Davon profitieren alle: Kunden, Mitarbeiter und Unternehmen."

In diesem Jahr werden 3.000 Beschäftigte ausgestattet, alle weiteren erhalten bis Ende 2019 ein Smartphone oder Tablet. Alle bekommen ein E-Mail-Konto und können Services für dienstliche Abläufe nutzen. Heute besitzen 60.000 Eisenbahner in Deutschland noch kein dienstliches Smartphone oder Tablet.

"Eine Entscheidung über Hersteller wurde noch nicht getroffen", sagte ein Deutsche-Bahn-Sprecher Golem.de auf Anfrage.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  4. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)

electrozoidx 17. Mai 2018

Ich finde nicht, dass das was mit Selbstkontrolle zu tun hat. Mir ist meine Arbeit halt...

berritorre 17. Mai 2018

Wenn das zu deiner Arbeit gehört und gemacht werden muss, dann kann man da nicht mehr...

Bufanda 17. Mai 2018

bleibt Diensthandy. Mit Feierabend wird es abgeschaltet und im Urlaub bleibt es in der...

gol 17. Mai 2018

In Bad Aibling hat der Fahrdienstleiter auf dem Smartphone gedaddelt, viele Menschen...

mblaster4711 17. Mai 2018

Die Mitarbeiter welche die Gleise, Weichen und Signalanlagen warten, instandhalten und...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

    •  /