Deutsche Bahn: Durch Finanzdruck zur "digitalen Spitzenversorgung"

Nur 120 von 5.600 Bahnhöfen bieten einen Internet-Hotspot an - zu wenig, findet Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU). Er will der Deutschen Bahn jetzt über eine Finanzierungsvereinbarung mehr Internet verordnen.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Zug der Deutschen Bahn
Zug der Deutschen Bahn (Bild: Sean Gallup/Getty Images News)

Nach dem Willen von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt soll die Deutsche Bahn ihr Internetangebot in Bahnhöfen und Zügen deutlich ausweiten. "Erst rund 120 von etwa 5.600 Bahnhöfen bieten einen Internet-Hotspot an", sagte der CSU-Politiker dem Magazin Focus. Und das, obwohl die Bahn für viele Kunden immer mehr ein verlängerter Teil des Arbeitsplatzes werde. Daher müsse der zum Bund gehörende Konzern eine digitale Spitzenversorgung liefern.

Um entsprechende Investitionen anzuregen, werde die Bundesregierung an das Onlineangebot der Bahn künftig "bestimmte finanzielle Unterstützungen des Bundes knüpfen", sagte Dobrindt, dessen Ministerium jetzt an einer neuen Finanzierungsvereinbarung mit der Bahn arbeitet. Bereits im Januar 2014 hatte Dobrindt unter anderem Internet in allen Zügen gefordert, damit die Bahn "das Verkehrsmittel des digitalen Zeitalters" werde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


KritikerKritiker 10. Feb 2014

In der Vergangenheit gab es auch kein Mobiles Internet, da ging es doch auch?

katzenpisse 10. Feb 2014

Mir ging es nur um das Wort "heutzutage". Das ist halt ziemlich dehnbar, wenn die Leute...

wmayer 10. Feb 2014

Die Bevorzugung eines einzelnen Unternehmens durch eine Unternehmen, welches dem Bund...

tibrob 10. Feb 2014

Zwar unglücklich formuliert, aber Richtfunk ist ja im Grunde nichts anderes.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
.NET 7 verbessert Kommandozeile und Performance

Im knappen Monatsrhythmus veröffentlicht Microsoft Previews für das kommende .NET 7. Im Fokus stehen derzeit Startzeit, CLI und natives AOT-Kompilieren.
Von Fabian Deitelhoff

Microsoft: .NET 7 verbessert Kommandozeile und Performance
Artikel
  1. Varia RCT716 Dashcam: Jetzt filmen Radfahrer zurück - mit Radarunterstützung
    Varia RCT716 Dashcam
    Jetzt filmen Radfahrer zurück - mit Radarunterstützung

    Rücklicht plus Fahrzeugwarnung und Dashcam: Garmin stellt mit dem Varia RCT716 ein Gerät vor, das Bewegtbilder nach Unfällen liefert.

  2. Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
    Halbleiter & SMIC
    Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

    Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

  3. Leica H-X09: Panasonic bringt 9-mm-Weitwinkel im Miniaturformat
    Leica H-X09
    Panasonic bringt 9-mm-Weitwinkel im Miniaturformat

    Das Objektiv Leica DG Summilux 9mm F1.7 von Panasonic wiegt nur 130 Gramm und ist für das Micro-Four-Thirds-System gedacht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /