• IT-Karriere:
  • Services:

Deutsche Bahn: Ab Sommer 2019 werden auch ICs mit WLAN ausgestattet

WLAN in den ICE-Baureihen sind mittlerweile bei der Deutschen Bahn Standard. Doch die Zugkategorie Intercity fehlt noch. Das soll sich bald ändern. Als erstes wird das alte Rollmaterial aufgerüstet. Bei den neuen ECx gehört WLAN zur Grundausstattung.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Deutsche Bahn modernisiert die IC/EC-Flotte. Die neuen ECx haben bei Auslieferung WLAN.
Die Deutsche Bahn modernisiert die IC/EC-Flotte. Die neuen ECx haben bei Auslieferung WLAN. (Bild: Deutsche Bahn)

Die Deutsche Bahn plant, WLAN auch in Intercity-Zügen (IC) bereitzustellen. Wie das Hamburger Abendblatt berichtet, soll bis spätestens 2021 der Umbau der Zuggarnituren abgeschlossen sein. Da Intercitys lokbespannt fahren, geht es nur um den Umbau der Waggons. Das heißt, im Zweifelsfall muss nicht ein ganzer Zug in die Werkstatt. Laut Handelsblatt sind es immerhin 1.000 Waggons, die für insgesamt 30 Millionen Euro umgebaut werden.

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. DEKRA SE, Stuttgart

Bisher konnten IC-Fahrgäste nur mit ihrem eigenen Modem unterwegs surfen, was mangels Netzabdeckung in Deutschland oft schwierig ist. Die ICs werden dementsprechend mit Multicarrier-Geräten ausgestattet, um die Mobilfunkverbindung möglichst zuverlässig per WLAN im Zug zu verteilen.

Eine Ausnahme sind oft als Eurocity (EC) verkehrende Züge, wenn diese vom Ausland gestellt werden und auch in Deutschland fahren. Einige dieser Züge haben WLAN an Bord und übernehmen mitunter Aufgaben von Intercity-Zügen. Mitunter funktioniert WLAN dann aber nur im Ausland.

Zunächst werden die alten IC1-Waggons mit WLAN ausgestattet. Ob das alle Wagen betrifft, hat das Handelsblatt nicht erfahren, denn auch dort gibt es unterschiedliche Generationen. Manche Wagen fuhren früher nicht als IC, sondern andere Produkttypen.

Später sind die IC2-Doppelstock-Wagen an der Reihe. Die sind recht neu und werden vermehrt eingesetzt. Die kürzlich vorgestellten ECx-Züge des spanischen Herstellers Talgo fallen nicht in das Umbauprogramm. Diese werden allerdings erst ab 2023 auf deutschen Schienennetzen unterwegs sein und WLAN gehört bereits zur Grundausstattung bei der Auslieferung. Diese Züge werden voraussichtlich sowohl als EC als auch IC eingesetzt.

Nachtrag vom 27. März 2019, 12:37 Uhr

Die Deutsche Bahn hat in einem eigenen Blog-Eintrag weitere Details zur Zeitplanung genannt. Bereits seit diesem Monat laufen die ersten Tests mit WLAN in IC-Zügen. Die Intercitys werden aber nicht sortiert nach Generationen umgebaut. IC1- und IC2-Garnituren werden gleichzeitig umgebaut. Der Umbau der IC2-Doppelstockwagen wird bereits Ende 2020 abgeschlossen sein. Danach werden bis Ende 2021 nur noch IC1-Waggons umgebaut.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Top-Angebote
  1. 215,99€ (mit Rabattcode PURZELPREISE)
  2. 419,00€ (Bestpreis!)
  3. mit 19% Rabatt auf Samsung-Galaxy-Produkte

M.P. 26. Mär 2019

Das weiß ich nicht. Die Dinger sind technisch so "anders" als das was die Bahn bisher...

ase (Golem.de) 26. Mär 2019

Hallo, ich hatte kurz überlegt das weiter aufzuschlüsseln, weil die Metropolitan...


Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

    •  /